Kranker geht´s doch nicht mehr ?

  • Quote

    Original von majorburns


    Dennoch. ich hab ein starkes Gerechtigkeitsgefuehl, oder wie soll ich das nennen! Ich hasse Ungerechtigkeit und trete auch dafuer ein, dass den Schwachen Recht geschieht(im positiven Sinn) .. egal! wir sind mal wieder meilenweit OT


    Das will ich dir auch garnicht abreden, aber man hat ja dann doch eine Vorstellung von jemanden durch sein Aussehen mir würde man doch auch nicht unbedingt abnehmen das ich alten Leuten die Tür aufhalte oder über die Strasse helfe ? Und deshalb war ich über deine doch recht harten Worte etwas überrascht.
    Wobei ich habe schon festgestellt eher kürzerer Frauen können ganz gemein werden, obwohl ich denke auch, dass Frauen im Ernstfall mieser und sadistischer sein können als Männer.
    Ich mein´ hat jetzt natürlich nichts mit dir zu tun habe letztens eine Doku gesehen über die KZ (obwohl historisch korrekt heisst es KL) Wächterin zum Bleistift diese ja weltweit bekannt geworden Lampenschirmen aus Menschenhaut und so andere Grausamkeiten das war eine Frau die das veranlasst hat. Natürlich es gab auch so Leute wie Mengele, aber da wurde gesagt (auf PHOENIX war das also doch seriös) das im Grunde die Grauen sadistischer als die Männer waren.


    Na ja, und ich sagte ja schon dem Kerl - ach ich weiss garnicht was man dem alles zufügen sollte.


    Nochmal [OT]
    Also in der Sonne und auf Fotos mit Blitzlicht bin ja auch Rotblond - also der Freund von oben muss mir mal irgendwie mal das Foto geben was bei im Swamp entstand da habe ich bald mehr als rotblonde Haare - bin ich deswegen auch Weichei ? Ausserdem um mal pathetisch zu werden, rötliche Haare stammen doch eher aus dem hohen Norden von den Wikingern und Kelten - grossen Kriegern und Nachfahren der Asen - also nichts mit Weichei !!!! Ich schreibe heute wieder ein Kram zusammen...


    P.S. Wo packst du eigentlich deine Flügel hin weil auf den Bildern ist nichts zu seh´n ;) ;) ;) ;) ;)
    [/OT]



    Nur eine Frage habe ich dann noch:


    Kriegt man jetzt einfach durch Medien mehr mit oder verkommt die Gesellschaft wirklich ????

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited 2 times, last by Matthias ().

  • Quote

    Original von Birgit
    Vergewaltiger und Kinderschänder stehen ganz unten in der Gefängnishierarchie, und er ist beides.


    Das zweite bestreitet er ja ganz entschieden. Er hätte erst nachdem seine Tochter einige Zeit im Keller war damit angefangen. Was die Sache auch nicht viel besser macht. Wobei ich ihm das auch fast glaube. Wenn er wirklich so veranlagt wäre, hätte man jetzt wahrscheinlich auch schon von Missbrauch an seinen anderen Kindern gehört.


    Jetzt hat wohl ein Psychiater, von Bild beauftragt, (ja, ich gestehe: ab und zu lese ich die Online-Ausgabe von Bild) anhand der Vernehmungsprotokolle festgestellt, das das alles an der starken Persönlichkeit seiner Mutter liegt.... :rolleyes:

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Ich habe gerade gehört, er bleibt erst mal in U-Haft!! Nächster Termin in 30 Tagen!! Er selbst sagt auch nichts, nur sein Anwalt

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • Ich kann es auf nicht verstehen. Abartig sowas!!

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • 1. Dieser nette Herr F. aus Amstetten hat seine Tochter bereits früher mißbraucht. Das haben angeblich die Freundinnen und auch die Lehrer gewußt.
    2. Die junge Frau ist als Teenager mehrmals von zuhaus ausgerissen und wurden von unseren Behörden jedesmal wieder in ihr Elternhaus gebracht - sprich ihr wurde nicht geglaubt
    3. Welche Behörde glaubt denn wirklich, dass mehrere Kinder - ungesehen- den Großeltern vor die Türe gelebt werden.
    4. Die 19-jährige ist bereits aus dem Koma erwacht und ist bei ihrer Mutter - gott sei dank.
    5. Finde ich es als weitere Körperverletzung was diese sch... Papperazi sich erlauben- die sorgen nur wieder dafür, dass diese arme Frau und ihre Kinder eingesperrt sind.

  • Ist zwar nicht Fritzl - Bezogen ... aber der Name des Thread passt so schoen.


    Wie ihr vielleicht schon gelesen habe, ist gestern in Madrid eine Maschine von Spainair kurz nach dem Start abgestuerzt, und in Flammen aufgegangen.
    153 Menschen sind gestorben - 19 haben (schwerverletzt) ueberlebt.


    Seit dem ist der Flugbetrieb in Madrid schwer eingeschrenkt - und AF musste etliche Fluege streichen, oder umleiten.


    Hier mal ein paar Reaktionen unserer Passagiere:


    "Das ist mir doch egal was da passiert ist, ich will in den Urlaub fliegen."


    "Was soll das heissen, mein Flug ist gecancelt, dann buchen sie mich halt auf eine andere Airline".


    "Dadurch entgeht mir jetzt mindestens 1 Tag Urlaub - denn muessen Sie mir ersetzen."


    "Was sind Sie denn fuer ein Scheissverein."


    usw... usw..... von 25 Anrufen, hatte ich ganze 3!!!! Leute die Verstaendniss fuer die Situation hatten. 3!!!!!


    Echt, da kommt einem das Kotzen - vor allem sind das Sprueche, NACHDEM wir die Leute davon in Kenntniss gesetzt haben, das es ein Unglueck gab, mit mehreren Toten.


    Am Liebsten haette ich denen gesagt, dass wir sie liebend gerne auf Spanair umbuchen.

  • Auf der einen Seite sicher nicht die feine Art so zu reagieren, auf der anderen Seite kann ich die Leute auch etwas verstehen. "Was kümmert mich das Elend der anderen!" ist heute (leider) weit verbreitet. Wir leben halt inzwischen in einer Welt voller "Egoisten", die vllt. ein ganzes Jahr für den Urlaub gespart haben um 7 Tage Deutschland zu enfliehen und der Urlaub dann von 7 auf 4 oder 5 Tage zusammenschmilzt weil Flüge gecancelt werden. Wenn ich 10 oder 14 Tage wegfliege, dann machen mir 1,2 oder 3 Tage weniger nicht soooo viel aus, wenn ich aber nur 7 Tage Urlaub habe oder mir nur 7 Tage Urlaub leisten kann, dann tun mir 1,2 oder 3 Tage weniger Urlaub schon weh. Der eine reagiert dann mit Verständnis, ärgert sich aber trotzdem und der andere reagiert halt verärgert und lässt den Ärger halt auch raus.

    "Es gibt einen perfekt logischen Grund, warum der liebe Col. Potter diese Anforderung bis her nicht gesehen hat."
    "Was soll das sein?!"
    "EHAHOLODRIO"


    aus M*A*S*H - Folge 175 - Krank vor Heimweh


    Klinger zu Hot Lips

  • Ist wirklich eine komische Situation. Für "Otto-Normal-Verbraucher" der nur einmal pro Jahr in den Urlaub fliegt, ist ein Aufenthalt am Flughafen eh eine extreme Stresssituation. Am besten noch mit Kindern dabei, da fehlt einem recht schnell die Geduld für irgendwelche Verspätungen. Vielleicht wussten die Leute da noch nicht, was da genau passiert ist.


    Allerdings gibt es mit Sicherheit genug Leute, denen es auch bei genauer Kenntnis der Sachlage sch.....egal wäre, was mit den Leuten ist, hauptsache sie haben keine "Ärgernisse" dadurch.


    Ich habe noch vor kurzem in meinem "Blogg" geflaxt: "wahrscheinlich stürzen wir eh ab...."
    Nö, wir sind nicht abgestürzt. Diese Familie aus Bayern jetzt schon. Papa und Mama aus Pullach und die Kinder, 5+ 8!


    Meine Kinder sind 4 + 9.

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Zu dem Absturz (moorschafs Beitrag):


    Ich muss ehrlich zugeben: Ich würde ähnlich reagieren. Ich weiss es ist nicht richtig aber im dem Moment denkt doch jeder erstmal an sich und ich glaube die Leute kommen später erst zur Vernunft und erkennen was sie da eigentlich für´n Müll von sich gegeben haben.
    Wie Braymore im vorherigen Beitrag schrieb´: Das ist eine Stresssituation (wow, dreifach s !) und ich denke da ist keiner vor gefeit das einem nicht unpassende Kommentare rauskommen.


    Zu Sgt. Klinger (zum Zitat :"Was kümmert mich das Elend der anderen!")
    Na ja, was soll ich sagen? Mir wurde auch immer gesagt ich wäre ein guter Zuhörer und könnte auch gute Ratschläge geben, nur leider habe ich die Ratschläge nicht für mich selbst berücksichtigt. Das muss sich jetzt langsam mal ändern - kann ja nicht sein das ich meine die Schei**e der Welt auf meinen Schultern tragen zu müssen...


    Aber grundsätzlich ist die Welt mittlerweile so, dass man erstmal an sich selbst denken muss.
    Also ich will das jetzt bei mir etwas ändern, ich hoffe ich werde nicht zum Egoisten, aber es ist im Moment so, dass ich mir mehr Gedanken um andere (Freunde/Kumpel/Bekannte) mache als um mich selbst...


    `Tschuldigung ich wurde [OT]

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Also, ehrlich gesagt, ich kann das NICHT verstehen.
    Wenn da über 150 Menschen gestorben sind, verbrannt in einem Flugzeugwrack und da jemand weniger als 24 Stunden später sagt, "Ist mir egal, ich will aber in den Urlaub fliegen", dann finde ich das schon ganz schön krank.


    Und mir geht es da wie Moorschaf. Ich hätte nach der Bemerkung "Scheißverein" wahrscheinlich tatsächlich gesagt, "dann buch ich Sie gerne auf Spanair um". Wenn mit jemand so dämlich kommt, dann ist es bei mir mir der Diplomatie vorbei.

  • Quote

    Original von Birgit
    Also, ehrlich gesagt, ich kann das NICHT verstehen.
    Wenn da über 150 Menschen gestorben sind, verbrannt in einem Flugzeugwrack und da jemand weniger als 24 Stunden später sagt, "Ist mir egal, ich will aber in den Urlaub fliegen", dann finde ich das schon ganz schön krank.


    Bitte nicht falsch verstehen - irgendwo tut´s mir auch leid und ich denke mal verbrennen ist einer der schlimmsten Todesart.
    Nur die Leute die lange dafür gespart haben, sind halt sauer.


    Passt gerade im Hintergrund läuft gerade "Ritter der Kokosnuss" als sie die "Heilige Handgrante" werfen.


    Aber mal im Ernst im Grunde kann es uns doch egal sein wer wo durch Unfälle umkommt. Tut es uns wirklich weh ? Oder ist es nur Schau ?
    Also dieses "Gott, bin ich betroffen!" habe ich satt, klar - wie gesagt - ich sehe das Leid was die Leute erlitten haben - ich gönne es auch keinem (naja, so manchen doch schon) aber das sind allles Fremde...
    Sie sollten mich nicht interessieren, wie schlimm es denn auch sei.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Naja, ich weiß nicht.
    "Sind alles Fremde" finde ich hier nicht so passend. Wie leicht hätte ein Freund oder Familienmitglied in dem Flugzeug sitzen können?
    Gerade bei den Leuten, die da SELBER am Flughafen in MADRID stehen und sich beschweren, wie leicht hätte es SIE treffen können???


    Mal ehrlich, ich bin 1987 das erste mal in Amerika gewesen. Mein erster Langstreckenflug. In dem Jahr sind MEHRERE DC-10 abgestürzt oder verunglückt, und die Maschine, in der wir auf dem Rückflug saßen, war eine DC-10. Also die Crew den verzögerten Abflug mit der Bemerkung begründete "Wir haben Probleme, die Ladeklappe zu schließen" wär ich am liebsten sofort ausgestiegen.

  • Quote

    Original von Birgit
    Naja, ich weiß nicht.
    "Sind alles Fremde" finde ich hier nicht so passend. Wie leicht hätte ein Freund oder Familienmitglied in dem Flugzeug sitzen können?
    Gerade bei den Leuten, die da SELBER am Flughafen in MADRID stehen und sich beschweren, wie leicht hätte es SIE treffen können???


    Mal ehrlich, ich bin 1987 das erste mal in Amerika gewesen. Mein erster Langstreckenflug. In dem Jahr sind MEHRERE DC-10 abgestürzt oder verunglückt, und die Maschine, in der wir auf dem Rückflug saßen, war eine DC-10. Also die Crew den verzögerten Abflug mit der Bemerkung begründete "Wir haben Probleme, die Ladeklappe zu schließen" wär ich am liebsten sofort ausgestiegen.


    Ja klar natürlich, vielleicht hätten es auch Verwandte/Bekannte sein können.
    Aber Schei**e passiert halt, was willst du machen ?
    Ich finde es nur heuchlerisch wenn sowas passiert - ein jeder jammert - aber um den Menschen direkt daneben kümmet sich keiner.


    Mensch Birgit, ich glaube dir ja das sowas dir nahe geht, aber du kannst doch nicht trauern um Menschen die du nicht kennst - okay Betroffenheit aber wirklich mehr ?
    Na ja, musst du wissen.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Betroffenheit und Trauer sind ja auch zwei ganz verschiedene Dinge..
    Natürlich ist man betroffen, wenn man sowas hört. Aber jedesmal zu trauern, wenn ein Unfall in den Nachrichten gezeigt wird, ist für das eigene Wohlbefinden sicher nicht so toll. Vor allem kommt man da aus dem Trauern gar nicht mehr raus..
    Wenn was Schlimmes passiert, das man selbst in keinster Weise ändern kann, dann ist es bestimmt das beste, es so schnell wie möglich abzuhaken.
    Was natürlich nicht heißt, dass man kein Verständnis aufbringen soll. "Ist mir egal, ich will aber in den Urlaub fliegen." ist schon mehr als unpassend.

    Sie gehören zur Army, Frank. Wenn ich Sie anritze, bluten Sie wahrscheinlich kakifarben.
    (Henry Blake)

  • Du hast mich falsch verstanden. Darum geht es ja gar nicht, Wyzo. Ich trauere nicht.


    Es geht um die Leute, die sich am Flughafen darüber aufregen, dass ihr Flug aufgrund des Unglücks verspätet oder abgesagt ist. Darum geht es.
    Nicht darum, dass ich betroffen bin. Bin ich nicht, da ich nicht da war.
    Aber hätte ich zu dieser Zeit an DIESEM Flughafen gesessen und auf mein eigenes Flugzeug gewartet, dann wäre ich sehr wohl betroffen, in dem Wissen, dass es auch mich hätte treffen können.