Ich komme nicht mehr mit, ich komme einfach nicht mehr mit....

  • Ja, wir alle sind im Okzident im 20./21. großgeworden, wir kennen die Bedeutung gewisser Gesten:
    -Ausgestreckter Mittelfinger bedeutet: "Du kannst mich..."
    -Rote Rosen bringt man nicht gerade jemand mit, dem man ersteres zeigt
    usw.
    Und Fingerabdrücke hergeben müssen bedeutet man ist zumindest tatverdächtig...

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

  • Ich muss sagen ich habe mich damit abgefunden - wenn ich in die USA reisen will - dann muss ich eben meine Fingerabdruecke abgeben.
    *Schulter zuck*
    Andere Laender werden folgen.

  • Also ich finde das auch alles gar nicht so tragisch, in Anbetracht der Tatsache, was alles überprüft und überwacht wird....
    Ich benutze auch Googlemail, rein auf Grund der Tatsache, dass ich über Outlook bestimmte Dateien (nämlich alles, was Microsoft nicht kennt) nicht ungezippt versenden kann. Meine Dateien aus der Übersetzungssoftware beispielsweise werden grundsätzlich geblockt, die ganze Mail kommt beim Empfänger nicht an und wenn ich dann in "gesendete Objekte" schaue, sind die Anhänge weg.
    Mit Googlemail kann ich die Dateien problemlos versenden, und auch in größeren Mengen.
    Ich benutze die Google Adresse allerdings nur als Alternativ-Adresse für solche Fälle, oder falls mein Mailserver bei 1&1 mal nicht geht. Dann ist das schon ganz hilfreich.


    Ich finde das sollte man alles nicht so heiß essen wie es gekocht wird.
    In England regen sie sich schon auf, weil Ausweise eingeführt werden sollen (dort gibt es keine Ausweis-Pflicht, und Menschen, die noch nie im Ausland waren besitzen in der Regel auch keinen Pass).
    Ich habe da mal vor vielen Jahren einen Leserbrief an die Zeitung geschrieben (der auch gedruckt wurde) und hab gesagt, dass alle, die nichts zu verbergen haben, sich von so einem Ausweis nicht einschränken lassen brauchen.
    Und so ähnlich sehe ich das auch mit den Fingerabdrücken. Ich hab nix zu verbergen. Sollen sie die Dinger doch speichern. Na und? So lange ich für die Lagerung bei denen nicht bezahlen muss.
    Allerdings muss ich hier ab demnächt mehr Kohle für einen neuen Ausweis abdrücken. Das ärgert mich schon ein bisschen.


    Aber warum muss ich eigentlich für einen Ausweis zahlen?? Der Ausweis ist nichtmal meiner. Da steht ganz groß und breit drin "Eigentum der Bundesrepublik Deutschland"....

  • Quote

    Original von Birgit
    [...]
    Aber warum muss ich eigentlich für einen Ausweis zahlen?? Der Ausweis ist nichtmal meiner. Da steht ganz groß und breit drin "Eigentum der Bundesrepublik Deutschland"....


    @ Birgit


    Jetzt gibt es zwei drei alternativen!!


    entweder DU bist Deutschland, oder du gehörst Deutschland!!



    Aber ein andere Vorteil ist auch wenn die Fingerabdrücke auf den Ausweis drauf sind, brauchst du keine Fingerabdrücke bei der polizeilichen Erfassung machen!! (oder kommt nur einer drauf, was dann wieder doof ist!)

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • Was für Fingerabdrück bei polizeilicher Erfassung? Ich hab noch nie Fingerabdrücke abgeliefert. Und wieso sollte man mich polizeilich erfassen? Ich hab ja nix gemacht!


    Aber Du hast Recht Wölle. Das mti dem "Eigentum der Bundesrepublik Deutschland" liegt wohl daran, dass ich Deutschland bin... :D

  • Fuer bestimmte Jobs, Taetigkeiten muss man sich polizeilich erfassen lassen, bzw dem Arbeitgeber Einsicht in sein Fuehrungszeugniss gewaehren.


    Z.B. hat ein Kindergarten, bei dem ich mal ein Praktikum machte (Jahrhunderte her - damals war das noch Pflicht, wenn man den sozialen Zweig auf der Realschule hatte) - damals schon bei den Maennlichen Prakitkanten sowas verlangt.
    Mit der Begruendung sie haetten das Recht zu wissen, ob jemand in der Sexualstraftaeterkartei gespeichert ist.
    Wobei das bei Praktikanten voelliger Bloedsinn ist, weil die fuer Jugenstraftaeter eh keine Auskunft geben. Und deren Kartei eh nach ein paar Jahren geloescht wird.


    Ich seh das ganze auch nicht so ernst, ich musste als ich waehrend meines Studiums fuer die Drogenberatung gejobbt habe, auch ein Fuehrungszeugniss vorlegen.

  • Ist ein Führungszeugnis nicht etwas anderes als eine polizeiliche Erfassung?
    Ich dachte immer bei nem Führungszeugnis steht drin, ob du schon mal der Polizei aufgefallen bist und wenn ja warum, also ob du schon mal erkennungsdienstlich behandelt wurdest. Diese "Behandlung" passiert doch aber nur, wenn du von den Jungs in Blau z.B. bei einer Demo festgenommen wirst wegen Randale oder so.
    Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

  • Beim grossen Führungszeugnis steht das drinnen. Das kleine Führungszeugnis, das du dir besorgst wenn du dich bewirbst, enthält nur Daten darüber ob du jehmals wegen einer Straftat verurteilt wurdest und sonst nichts. Zugang zum grossen Führungszeugnis haben ja nur Personen wie Richter etc. aber sonst niemand.


    cu, Spaceball

  • Quote

    Original von rita
    Es ist nämlich schon ganz schön erniedrigend auf dem Flughafen zu stehen und von nem Bundespolizsten angeschnautzt zu werden, die Brille abzunehmen, in eine Kamera zu schauen und den Finger auf nen Scanner zu legen.


    Geht es dir da mehr um die Erniedrigung? Da seh ich keinen Unterschied zwischen dem Bundespolizisten und dem deutschen Zöllner der mich anschnauzt, weil ich noch mein Asthma-Spray in der Hosentasche habe oder dem bulgarischen Zöllner, der mich anschnauzt, das ich von meiner Wasserflasche trinken soll (Könnte ja Sprengstoff drin sein).


    Und an der Grenze wissen die eh alles von dir. Sobald du irgendwelche "verdächtigen" Dinge wie Batterien oder ähnliches im Koffer hast, schauen die da rein. Hinterher ist so ein kleiner Aufkleber drauf, Koffer wurde geöffnet. Also wissen die, was für Slips du trägst, welche Kondomgröße du bevorzugst, ob du Hämmorhoiden-Salbe benutzt usw. Ob die das dem CIA melden weiß ich zwar nicht, aber das finde ich wesentlich erniedrigender als Fingerabdrücke.

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Quote

    Original von Braymore
    [...]
    Und an der Grenze wissen die eh alles von dir. Sobald du irgendwelche "verdächtigen" Dinge wie Batterien oder ähnliches im Koffer hast, schauen die da rein. Hinterher ist so ein kleiner Aufkleber drauf, Koffer wurde geöffnet. Also wissen die, was für Slips du trägst, welche Kondomgröße du bevorzugst, ob du Hämmorhoiden-Salbe benutzt usw. Ob die das dem CIA melden weiß ich zwar nicht, aber das finde ich wesentlich erniedrigender als Fingerabdrücke.


    Bin zwar noch selten mit nem Koffer voller Kondome irgendwo hingefahren, aber stimmt schon. :D


    Aber ich mein: Die sehen das täglich. Das nehmen die glaub ich nicht mehr war. Also davor hatte ich keine Angt. Sollen die doch sehen, was ich für Unterwäsche trage. Was haben die davon. Ich glaub rita meint gerade das, dass man wie ein Verbrecher behandelt wird.Obwohl man weit davon entfernt ist. Aber das kann einem in Deutschland in der tat auch so gehen. Es kommt immer alles auf den Schein an (im doppelten Sinne meistens). Im schicken Anzug nehmen sie einen wahrscheinlich nicht so genau unter die Lupe, wie wenn man ne Tarnhose und ne Nietenlederjacke trägt. Ist der Anzug zu schick, ist man schon wieder ein Drogenboss. So ist das, Keller hats schon lang vor uns gewusst: Kleider machen Leute.

    Faust: Wohin soll es nun gehn?
    Mephistopheles: Wohin es dir gefällt. Wir sehn die kleine, dann die große Welt.

  • Quote

    Original von Braymore


    Und an der Grenze wissen die eh alles von dir. Sobald du irgendwelche "verdächtigen" Dinge wie Batterien oder ähnliches im Koffer hast, schauen die da rein. Hinterher ist so ein kleiner Aufkleber drauf, Koffer wurde geöffnet.


    Da geht es ja weiter! Da ist eben nicht immer ein Aifkleber drauf. Bei meiner letzten Reise nach USA wurde mein Koffer auf der Hin- *und* Rückreise geöffnet. Da war aber weder noch was mit Aufkleberchen oder Infoblatt im Koffer. Ich habs einfach nur daran gemerkt, wo der Reisverschluss war. Und den hab ich mit Absicht an einer Stelle platziert, wo er selbst beim berühmten Flughafenkofferweitwurf nicht verrutschen konnte!!!