Das unheimliche Schiff...

  • Obs so Sachen wie einen Fluch wirklich gibt???
    Eigentlich glaube ich nicht dran, aber wenn man die Geschichte der GREAT EASTERN....


    *Der Stapellauf 1857 (das Schiff wurde versehentlich mit Wasser tatt Champagner getauft) mußte abgebrochen werden nachdem eine Kette riß und ein Arbeiter starb. Daraufhin wurde das chiff mit Hilfe von hydraulischen Pressen seitwärts ins Wasser gedrückt
    *Inzwischen hatte die Leviathan, wie sie damals noch hieß, sowohl Werft wie auch Reederei ruiniert.
    *Bei einer Probefahrt explodierte ein Kessel und 10 Heizer starben.
    *Am Tag vor der Jungfernfhrt erlitt ihr Konstrukteur, der geniale Ingenieur Isambard kingdom Brunel, einen Schlaganfall an dem er Monate später starb.
    *Auf der ersten Atlantiküberquerung von Southhampton nach New York wurde im Hafen ein Beiboot mit dem Kapitän und 2 Passagieren drin von einem anderen Passagierdampfer zerquetscht.
    *Die englische Wikipedia behauptet außerdem, daß diese Fahrt 3 Tage verschoben wurde weil die annschaft betrunken war.
    *Vor der 2. Atlantiküberquerung lief das Boot mit den Passagieren auf Grund.
    *Auf der 3. schließlich riss eine Welle die Schaufelräder ab.
    *Danach kamen 2 Reisen ohne Unfall, auf die eine 3. folgte, bei der das Schiff von einem Riff auf 25 Meter Länge aufgeschlitzt wurde.
    *Schließlich sollte es abgewrackt werden, aber Cyrus Fiels kaufte es für die Verlegung vom 1. Transatlantikkabel, es war das einzige geeignete Schiff. Das 1. Kabel ging auch verloren. Aber mit dem Verlust des Kabels verließ auch das Pech das Schiff und das 2. Kabel wurde erfolgreich verlegt.

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

  • Ich habe vor kurzem auf Discovery Historie einen Bericht gesehen über die Verlegung des ersten transatlantischen Kabels, da wurde das auch erwähnt. (Der Bericht war übrigends megainteressant)


    Also: Lieber Sekt als Wasser trinken!


    Auch beim Bau der Titanic kamen schon 17 Menschen ums Leben. War ja auch nicht gerade ein Glücksschiff.


    Aber die Bilder von diesen Schiffen wie Great Eastern oder Titanic finde ich schon gigantisch. Habe auch mal einen Bericht über U-Boote im amerikanischen Bürgerkrieg gesehen. Schon beeindruckend, was man damals schon leisten konnte.

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Ich kann mir durchaus vorstellen, daß der Grund für diese Geschehnisse irgendwo "zwischen Himmel und Erde" liegen! Ob das nun ein Fluch ist oder einfach Naturgeister oder sonst was.


    In einigen skandinavischen Ländern glauben die Menschen so stark an Naturgeister, daß z.B. vor dem Bau eines Hauses oder auch großen offiziellen Gebäuden oftmals Menschen, die Kontakt zu diesen Geistern aufnehmen können, hinzugezogen werden, damit diese die Geister fragen, ob an dieser Stelle denn auch ein Haus gebaut werden darf.
    Bei Nichtfragen kamen wohl auch schon so manche Bauarbeiter ums Leben oder andere merkwürdige Dinge geschahen auf der Baustelle ....

  • Ich bin bodenständiger Westfale, ich glaube an solchen übernatürlichen Krams nicht. Auch nicht an Geister und Außerirdische. Auch nicht an ein Leben nach dem Tod oder an Wiedergeburt. Aber warum habe ich dann am Freitag den 13. ein mulmiges Gefühl? Und warum versuche ich immer mit dem rechten Bein aufzustehen? Und warum versuche ich so oft es geht nur auf ganze Gehwegplatten zu treten und nicht auf die Ritzen? :D


    Wie gesagt, ich glaube nicht dran, aber so ganz ausschliessen will ich es auch nicht....

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"