Europawahl 2009

  • Quote

    Bei uns treten nur 8 Parteien an...


    Gibts da von Wahlbezirk zu Wahlbezirk unterschiede?


    ... wär ja schade, wenn die etablierten Parteien nicht auf die Schnautze fallen, weil man nicht üpberall das gleiche wählen kann, und bei 8 Parteien zur Auswahl sicherlich die üblichen 5 zur Wahl stehen...


    Versteh ich das grad falsch?


  • Sorry, ich meinte bei uns in Österreich! ;)

    Sie gehören zur Army, Frank. Wenn ich Sie anritze, bluten Sie wahrscheinlich kakifarben.
    (Henry Blake)

  • Quote

    Original von Conny


    Sorry, ich meinte bei uns in Österreich! ;)


    Ach so


    Naja werd mich langsam mal fertig machen und losgehen... Jetzt um 12:00 kommt sicherlich keiner auf die Idee wählen zu gehen... :(

  • Quote

    Original von Birgit
    8 Parteien?? Wahnsinn, hier sind es glaub ich an die 50....


    War gerade zur Wahl, also beim Anblick des Wahlzettels fielen mir zwei Begriffe/Fragen ein: Weimar ? und Klopapier ? .


    Aber komisch die Leute schauten mich komisch an, weil völlig in schwarz.
    Und die Wahlkabine war so aufgestellt das ein Wahlbeobachter wirklich das tun konnte was seine Bezeichnung aussagt, also der konnte zumindest sehen ob man tatsächlich ein Kreuz macht. Der hat dann auch mitbekommen das mein Kreuz so mittig des Wahlzettels war, na ja war auch noch am fluchen beim wieder zusammenfalten...
    Auf jeden grinste der mich total komisch an als ich rausging...


    Jedenfalls meinte die bis dato 20 % Wahlbeteiligung...


    Aber echt lange Zettel:


    [Blocked Image: http://www.bild.de/BILD/regional/bremen/aktuell/2009/05/09/der-xxl-wahlzettel/europa-wahl-12214012-mfbh,templateId=renderScaled,property=Bild,width=227.jpg]


    Edit:
    Birgit, Birgit
    Sonst bei Wind und Wetter am Laufen aber jetzt wegen ein paar Tröpfchen oder hast du Angst vor´m wahlschein weil der auch fast so gross ist wie du ? :P ;) :D

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited 3 times, last by Matthias ().

  • Ich werde heute das erste mal in meinem Leben nicht wählen gehen!!!!



    Meine Frau ist unterwegs, ich müßte beide Kinder mitschleppen, habe kein Auto, hab keinen Bock, bin zu faul, könnte regnen, ist zu kalt, wenn da wenigstens ne Würstchenbude und ein Bierwagen wär, wir gucken gerade Donald Duck, finde mein Lieblings-T-Shirt nicht....... etc.....

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Quote

    Original von Wyzo
    Nee, Para, der Vergleich hingt, weil die einzelnen Staaten der USA waren ja nie für sich ein homogenes Volk wie das in Europa mehr oder minder der Fall ist/war (nur da reicht ja wieder ein Blick auf die Realität, das selbst da mehre Völker in einem Staat auch nicht gewollt wird). Und waren ja englische Kolonie.


    Es waren aber immerhin zum größten Teil Europäer (also entstammten diesem homogenen Volk), auch wenn die Kolonien zu Beginn unter englischer Herrschaft waren.
    Und diese Abspaltung des homogenen Volkes wusste, dass sie sich zusammenschließen müssen, um etwas gegen England zu erreichen.
    Und auch bei allen Vorurteilen, die sie mit der Zeit gegen einander entwickelt haben, leben sie doch weiterhin zusammen und es funktioniert ja.
    Und das müssen die Mitgliedsstaaten der EU einfach mal kapieren, dass sie nur gemeinsam stark sind und dass sie ihre eigenen nationalen Interessen mal hinter die der EU stellen müssen.


    Quote

    Die Regierung der Gesamt-USA ist doch sogesehen recht schwach, schwächer als die Bundersregierung in diesem unserem Gebilde.


    Das sehe ich eigentlich nicht. Ich bin jetzt aber auch kein Experte auf dem Gebiet der Politik und schon gar nicht auf dem der Amerikanischen.
    Aber ich denke, dass die Regierung der USA schon recht mächtig ist und auch eine ähnliche Rolle in ihrem System einimmt, wie die Bundesregierung in unserem.
    Vllt. kannst du mir ja erklären, warum die USA-Regierung so schwach ist?


    Quote

    Und wie gesagt es sind dort auch künstlich gezogene Staaten ohne wirklich ethnischen Hintergrund


    Also der ethnische Hintergrund der Staaten ist meiner Meinung nach mitlerweile ziemlich irrelevant. Wir leben mitlerweile in einer Welt, wo es keine klaren ethnischen Grenzen mehr gibt. Also wäre ein Land EU sogar ein logischer Fortschritt, da mitlerweile eine gemeinsame Ethnik besteht.


    Quote

    und trotzdem grenzen sich z.B. manche Texaner von den Kaliforniniern ab. Oder manche Bostonern unterstellen Leute das sie kein Bridge können weil diese aus Kalifornien stammen - um mal einen Bogen zu M*A*S*H zu ziehen, wobei diese Thematik sich ja dort auch zeigt, Charles hätte wohl auch lieber ein unabhängiges Massachusetts wie ja auch sein Spruch zeigt "Ich würde in Toledo noch nicht mal tot am Zaun hängen wollen (jedenfalls sinngemäss, aber so ähnlich sagt er das).


    Solche Leute gibt es in jedem Land, die sich von den anderen abgrenzen wollen. Das lässt aber nicht die Schlussfolgerung zu, dass das System nicht funktioniert. Sonst müsstem an ja jedes bestehende System auflösen.
    Und Charles möchte wol eher nicht mal tot nach Toledo, weil er sich ganz einfach für etwas besseres hält (weil er ist ja von Stand und so) und nicht weil er ein unabhängiges Massachusetts will.


    Quote

    Das vereinigte Europa wird nie klappen [...]


    sag niemals nie ;)


    Quote

    Warum sollte die Länder die es geschafft haben für andere in diesem Masse aufkommen ?


    Ganz einfach, damit sie später davon profitieren können. Es ist vllt etwas naiv von mir, aber das heißt ja nicht, dass es nicht tatsächlich passieren kann.


    Quote

    Vielleicht wäre ja ein nordeuropäischer Bund mit Deutschland, Skandinavien und den Niederlanden was, aber die jetzige EU als Staat ? Neee !!!!


    Deutschland aus der EU rauszulösen wäre der größte Fehler, den man machen könnte. Das hätte ungeahnte Auswirkungen auf die Wirtschaft in D.
    Selbst, wenn man einen Staatenverbund mit Skandinavien etc. eingeht, müssten immer noch hohe Zölle bezahlt werden, wenn man aus dem Osten, Süden oder Südewesten importiert.
    Das würde bedeuten, dass noch mehr Unternehmen abwandern, weil es ihnen einfach zu teuer wird.
    Und Gas aus Russland würde noch teurer, weil man dann auch noch an die restlichen Zölle abtreten müsste.


    Nein D muss in der EU drin bleiben, aber die EU muss reformiert werden.

  • Genau. so lang ist der bei uns. Und "Weimar" hab ich auch schon erwähnt, das können die Teilnehmer des MASH Treffens bestätigen....


    Und angesichts der Tatsache, dass der Zettel das Kind fast ganz verdeckt, komm ich mit meiner Schätzung von 50 cm ja ganz gut hin!!

  • Tja, da kann man verstehen, dass die Wahl schwer fällt!


    Ich hätte allerdings nichts gegen ein paar mehr wählbare Parteien gehabt..


    Falls es jemanden interessiert, hier die Parteien, die in Österreich zur Wahl stehen:


    SPÖ - Sozialdemokratische Partei Österreichs
    ÖVP - Österreichische Volkspartei
    MARTIN - Liste "Dr. Martin - Für Demokratie, Kontrolle, Gerechtigkeit"
    GRÜNE - Die Grünen - Die Grüne Alternative
    FPÖ - Freiheitliche Partei Österreichs
    KPÖ - Kommunistische Partei Österreichs - Europäische Linke
    JuLis - Junge Liberale Österreich
    BZÖ - BZÖ - Mag. Ewald Stadler

    Sie gehören zur Army, Frank. Wenn ich Sie anritze, bluten Sie wahrscheinlich kakifarben.
    (Henry Blake)

  • Quote

    Original von Birgit
    Genau. so lang ist der bei uns. Und "Weimar" hab ich auch schon erwähnt, das können die Teilnehmer des MASH Treffens bestätigen....


    Und angesichts der Tatsache, dass der Zettel das Kind fast ganz verdeckt, komm ich mit meiner Schätzung von 50 cm ja ganz gut hin!!


    Laut "BILD" 88 cm (LOL !!!) also hast du dich doch gut verschätzt.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller


  • Das ist wirklich keine große Auswahl. Das überrascht mich aber, dass ihr in Östererreich sooo wenige Parteien habt.
    Bei uns sind es ein bisschen viele. Irgendwo in der Mitte zwischen den beiden wäre eine gesunde Mischung!

  • Quote

    Original von Birgit



    Das ist wirklich keine große Auswahl. Das überrascht mich aber, dass ihr in Östererreich sooo wenige Parteien habt.
    Bei uns sind es ein bisschen viele. Irgendwo in der Mitte zwischen den beiden wäre eine gesunde Mischung!


    Na ja, von dort stammt doch auch einer der was gegen viele Parteien auf dem Wahlschein hatte... ;) :D

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • Quote

    Original von Wyzo


    Na ja, von dort stammt doch auch einer der was gegen viele Parteien auf dem Wahlschein hatte... ;) :D


    Schwarzenegger hat in den Staaten als Republikaner doch auch nur 1 ernstzunehmende Gegenpartei :D

  • Quote

    Original von Birgit
    Das ist wirklich keine große Auswahl. Das überrascht mich aber, dass ihr in Östererreich sooo wenige Parteien habt.
    Bei uns sind es ein bisschen viele. Irgendwo in der Mitte zwischen den beiden wäre eine gesunde Mischung!


    Ja, die goldene Mitte wäre echt nicht schlecht....


    @Wyzo + Stinky:
    Die mussten aber beide ins Ausland gehen, um was zu werden! ;)

    Sie gehören zur Army, Frank. Wenn ich Sie anritze, bluten Sie wahrscheinlich kakifarben.
    (Henry Blake)

  • Gut gekontert, Conny!!! :D



    So, war gerade wählen. Und es sind 31 Parteien, die bei uns zur Wahl stehen.
    Ich hab zum ersten Mal in meinem Leben eine Protestwahl gemacht. Zum ersten Mal nicht die SPD oder Grünen gewählt.


    Es war richtig voll, als ich da war. Die Straße vor der Schule hat wohl noch nie so viele Fußgänger gesehen, es sah fast aus, wie auf einer Einlaufsstraße zu Geschäftszeiten. Sonst ist da tote Hose, weil da nichts weiter ist.


    Aber es gab 3 Wahlräume für 3 Wahlkreise und alle waren mit Warteschlange!!!!
    Ich denke aber mal nicht, dass es an der riesigen Wahlbeteiligung liegt, sondern eher daran, dass alle diese Regenpause genutzt haben, um wählen zu gehen.

  • Quote

    Original von Paragraph8


    Es waren aber immerhin zum größten Teil Europäer (also entstammten diesem homogenen Volk), auch wenn die Kolonien zu Beginn unter englischer Herrschaft waren.
    Und diese Abspaltung des homogenen Volkes wusste, dass sie sich zusammenschließen müssen, um etwas gegen England zu erreichen.
    Und auch bei allen Vorurteilen, die sie mit der Zeit gegen einander entwickelt haben, leben sie doch weiterhin zusammen und es funktioniert ja.


    Und trotzdem gibt es 50 Bundesstaaten die auf ihre Rechte als Staat pochen, stärker als das hier die Bundesländer tun können. (Siehe nur mal das Beispiel Todestrafe, in Hessen gab es die noch lange Zeit wurde aber durch Bundesrecht ausser Kraft gesetzt.)


    Quote


    Und das müssen die Mitgliedsstaaten der EU einfach mal kapieren, dass sie nur gemeinsam stark sind und dass sie ihre eigenen nationalen Interessen mal hinter die der EU stellen müssen.


    Nein sehe ich nicht so, du kannst doch nicht einfach BIP zusammen rechnen und dann meinen das wird dann ein Superstaat, bei einem Zusammenschluss wird das neue Gebilde schwächer weil starke wirtschaften die schwachen Unterstützen müssen, d.h. die Steuern steigen und die Kaufkraft sinkt was sich wiederum auf die Wirschaftskraft des ehemals starken Landes auswirkt - könnte ein netter Abwärtsstrudel werden.




    Quote

    Vllt. kannst du mir ja erklären, warum die USA-Regierung so schwach ist?


    Siehe oben Beispiel Todesstrafe oder auch dieses berühmte (ich weiss jedoch nicht ob das noch so ist) "Ich werde in 4 Staaten gesucht."
    Und schaue dir mal die Wahlen zum US-Präsidenten an. Dort kommt es nicht auf die tatsächliche Zahl der Stimmen an die ein Präsident auf sich vereinigen konnte, sondern auf die Wahlmänner der einzelnen Staaten.


    Quote


    Also der ethnische Hintergrund der Staaten ist meiner Meinung nach mitlerweile ziemlich irrelevant. Wir leben mitlerweile in einer Welt, wo es keine klaren ethnischen Grenzen mehr gibt. Also wäre ein Land EU sogar ein logischer Fortschritt, da mitlerweile eine gemeinsame Ethnik besteht.


    Ist es nicht ! Du hast weiter oben auch selbst gesagt du siehst dich als Lüneburger, also selbst für dich als Befürworter eines vereinten Europas ist dir der Heimatbegriff wichtig (jedenfalls interpretiere ich das so) also selbst für dich nicht irrelevant.
    Und für viele Millionenen innerhalb der EU bzw. Staaten auch nicht (Schotten, Basken, Katalanen, kath. Nordiren.). Und dann soll eine quasi Gleichmachung klappen ? Das haut nicht hin !
    Deutsche, Briten, Skandinavier, Niederländer, Elsässer, Flamen da könnte das klappen, weil das sind gleiche Sprachfamilien gleiche gemeinsame Geschichte und selbst da spricht noch die jüngere Geschichte etwas dagegen. Klingt jetzt leicht rassistisch, aber man kann nicht z.B. Germannen mit Slawen oder gar noch mit den Türkvölkern in einen Topf sprich gemeinsamen Staat stopfen. Der Mensch braucht sein Nest, das würde soizale Unruhen geben, schau dir doch alleine mal das Beispiel BRD an, wie jetzt z.B. der eigentlich Bundesminister Von Guttenberg gegen Opel man kann schon sagen intervenierte um Bayern zu stärken (aber das schrieb ich ja schon irgendwo).
    Und jetzt stelle dir mal vor das ganze in einer Mega-Bundesrepublik ?
    Würde auch nicht lange dauern, bis dann wieder der Vorwurf kommen würde "Ihr Deutschen, ihr habt gemacht... und jetzt wollt ihr schon wieder was bei uns zu sagen haben..." Und unsere Herren und Damen Erfüllungspolitiker (´tschuldigung wenn ich dieses Wort gebrauche aber das sind sie für mich) würden dann kriechen.
    Also bitte nicht falsch verstehen, ich bin nicht gegen Völkerverständigung, aber man muss sich das ja nur im Kleinen anschauen, man hängt mit Freunden ab und irgendwann ist dann auch gut und jeder soll dann nach Hause gehen.



    Quote


    Solche Leute gibt es in jedem Land, die sich von den anderen abgrenzen wollen. Das lässt aber nicht die Schlussfolgerung zu, dass das System nicht funktioniert. Sonst müsstem an ja jedes bestehende System auflösen.


    Und das ist keine Minderheit, der Mensch ist nun mal ein Herdentier, wobei die Herde überschaubar sein soll und die Mitglieder der Herde möglichst so aussehen soll wie man selbst.


    Quote


    Und Charles möchte wol eher nicht mal tot nach Toledo, weil er sich ganz einfach für etwas besseres hält (weil er ist ja von Stand und so) und nicht weil er ein unabhängiges Massachusetts will.


    Das ist jetzt natürlich rein hypothetisch, aber vielleicht würde er ja gerade deshalb für die Unabhängigkeit Massachuetts stimmen ?


    Quote


    sag niemals nie ;)


    Erst wenn die Romulaner angreifen ! :P


    Quote


    Ganz einfach, damit sie später davon profitieren können. Es ist vllt etwas naiv von mir, aber das heißt ja nicht, dass es nicht tatsächlich passieren kann.


    Ja klar, unsere Exportindustrie profitiert davon, wenn mit deutschen Geld in der Walchei fabriken gebaut werden, damit die Rumänen selbst die Produkte herstellen können. ;)


    Quote


    Deutschland aus der EU rauszulösen wäre der größte Fehler, den man machen könnte. Das hätte ungeahnte Auswirkungen auf die Wirtschaft in D.


    Warum ? Noch brauchen die uns als Bezugsquelle von industriell hochwertigen Waren ! Warum sind die ärmeren denn wohl so erpicht Deutschland zu binden und ihre Industrie mit den Geldern der Nettozahler stark zu machen ?
    Ich würde jetzt gerne ja wieder die EU mit einem Vertragswerk Anno 1919 vergleichen, aber...


    Quote


    Selbst, wenn man einen Staatenverbund mit Skandinavien etc. eingeht, müssten immer noch hohe Zölle bezahlt werden, wenn man aus dem Osten, Süden oder Südewesten importiert.
    Das würde bedeuten, dass noch mehr Unternehmen abwandern, weil es ihnen einfach zu teuer wird.


    Hmm, verstehe ich nicht ! Die übrigen Länder sind doch auf dt. Produkte angewiesen, weil sie noch nicht so hochwertig produzieren können. Deutschland bzw. eine nordeurop. Union könnte durch seine Politik das schon bestimmen, welche Höhe die Importsteuern der Bezugsländer haben...


    Quote


    Und Gas aus Russland würde noch teurer, weil man dann auch noch an die restlichen Zölle abtreten müsste.


    Warum ? Es besteht doch eine direkte Gasverbindung zwischen Deutschland und Russland (über Königsberg sogar), da versuchte sich doch damals Polen einzumischen bei bilateralen Gesprächen zwischen Deutschland und Russland... :evil:
    Und Russland kann zwar mir seinen Rohstofflieferungen drohen, aber letztendlich sind sie drauf angewiesen, ihre Produkte zu verkaufen.
    Überhaupt Deutschland sollte sich mehr an Russland halten als an die USA.


    Quote


    Nein D muss in der EU drin bleiben, aber die EU muss reformiert werden.


    Hmm, na ja, kann man geteilter Meinung sein. Zumindest sollte der Einfluss abhängig sein von der Bevölkerungszahl und Wirtschaftskraft der Mitgliedsländer, dann bräuchten wir aber auch Politiker die nicht so aussenpolitisch handeln wie die die dt. Geschichte auf 12 Jahre reduzieren lassen und sich dadurch erpressen lassen.


    (Um noch mal Missverständnisse vorzubeugen, diese Jahre sollen und dürfen nicht vergessen sein ! Aber diese Schande darf nicht wie es immer wieder passiert als aussenpolitsches Druckmittel anderer Staaten gegenüber Deutschlanbd verwendet werden - Sowas ist nämlich auch keine Partnerschaft !)

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • Quote

    Original von Wyzo


    Ist es nicht ! Du hast weiter oben auch selbst gesagt du siehst dich als Lüneburger, also selbst für dich als Befürworter eines vereinten Europas ist dir der Heimatbegriff wichtig (jedenfalls interpretiere ich das so) also selbst für dich nicht irrelevant.
    Und für viele Millionenen innerhalb der EU bzw. Staaten auch nicht (Schotten, Basken, Katalanen, kath. Nordiren.). Und dann soll eine quasi Gleichmachung klappen ? Das haut nicht hin !



    Völliger Quatsch. Es soll doch niemand gleich gemacht werden.
    Bei einem riesigen politschen Gebilde wie der EU werden kleinere regionale Kreise wieder wichtiger.
    Die EU ist so riesig und so abstrakt, dass man sich wieder seiner Wurzeln besinnt. Auf diese Weise kommen interessanterweise auch wieder alte, fast ausgestorbene Sprachen zum Vorschein und werden gestärkt (siehe Plattdeutsch und Walisisch, Catalanisch und Baskisch)
    Dagegen ist doch gar nichts einzuwenden. Ich persönlich sehe mich in erster Linie als Europäerin, dann als Berlinerin.


    Vielleicht aber habe ich auch einen besonderen Bezug zur Union, ich habe mich 4 Jahre lang damit im Studium beschäftigt, und habe auch schon die Vorzüge Europas genießen können, weil ich in einem anderen europäischen Land gelebt habe. Dazu kommt, dass ich viel in Europa herumreise. Ohne die Union wäre das alles sehr beschwerlich.

  • Quote

    Original von Birgit




    Völliger Quatsch. Es soll doch niemand gleich gemacht werden.
    Bei einem riesigen politschen Gebilde wie der EU werden kleinere regionale Kreise wieder wichtiger.


    Ich sehe das aber so als Gleichmacherei !


    Quote


    Die EU ist so riesig und so abstrakt, dass man sich wieder seiner Wurzeln besinnt. Auf diese Weise kommen interessanterweise auch wieder alte, fast ausgestorbene Sprachen zum Vorschein und werden gestärkt (siehe Plattdeutsch und Walisisch, Catalanisch und Baskisch)


    Und warum besinnen sich die Menschen verstärkt auf ihre Herkunft ?
    Weil sie gern Europäer sind oder doch lieber Friesen, Basken, Waliser usw...


    Quote


    Dagegen ist doch gar nichts einzuwenden. Ich persönlich sehe mich in erster Linie als Europäerin, dann als Berlinerin.


    Ist dein gutes Recht.


    Quote


    Vielleicht aber habe ich auch einen besonderen Bezug zur Union, ich habe mich 4 Jahre lang damit im Studium beschäftigt, und habe auch schon die Vorzüge Europas genießen können, weil ich in einem anderen europäischen Land gelebt habe. Dazu kommt, dass ich viel in Europa herumreise. Ohne die Union wäre das alles sehr beschwerlich.


    Also das ist doch nun wirklich kein Argument für ein komplett vereinigtes Europa damit man leichter rumreisen kann, ich bitte dich, ist ein netter Nebeneffekt mehr nicht...
    Aber ich sage ja auch nichts gegen freundschaftliche Beziehung der Völker/Staaten Europas und gegenseitigen Austausch.


    Edit:
    Ihr habt mich geläutert !!!! Heikles Thema und ich wurde noch nicht editiert !!! [Blocked Image: http://cosgan.de/images/smilie/froehlich/e035.gif]

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().