• Quote

    Original von Paragraph8
    Das neue Album kenne ich nicht, aber vllt höre ich mir das mal im Laden an.


    Lohnt sich auf jedenfall.
    Wenn du vllt. im Radio '21 Guns' oder 'Know Youre Enemy' gehört hast, und es magst, dann ist das Album aufjedenfall das Richtige für dich.

    "Be who you are and say what you feel - becaue those who matter don't mind, and those who mind don't matter." - Theodor Seuss Geisel

  • Jetzt mal ein "nüchterner" :D Bericht zum Green Day Konzert:


    Wir haben direkt an der Halle geparkt, zwei Minuten Fußweg. Hat zwar 5 € gekostet, aber keinerlei Stau, weder bei der Anfahrt, noch bei der Abfahrt. Rauchen natürlich nur draußen, aber das ist ja normal. Die Bierstände waren gut organisiert, länger als 5 Minuten mußte man nicht warten. Und drei € für 0,3 l ist auch normal. Lediglich die Bratwurst hatte den Namen nicht verdient. Im gesamten Eingangsbereich roch es dermaßen nach altem Fett, da wurde einem fast schlecht. Unser Fahrer kam direkt von der Arbeit, mußte also eine essen. Danach war er zwar satt, aber Rumoren im Bauch. Vorgruppe haben wir gar nicht gesehen. Wir hatten uns viel zu erzählen, sind also sehr spät reingegangen.


    Das Konzert war echt klasse! Ich kannte bis dahin erst die CDs "Dookie" und "21.th Century Breakdown", und natürlich die anderen bekannten Lieder. Die haben echt zwei Stunden gespielt und mächtig Gas gegeben. War ein richt schönes Konzert. Eigentlich ist Green Day ja eine Punk-Band, aber vom "Punk" ist nicht allzuviel übrig geblieben. Ein total gemischtes Publikum, von 12 bis 60 Jahren, vom Rocker bis zum Punker, alles da. 46 € für eine Karte finde ich für eine der zur Zeit angesagtesten Bands auch nicht zu teuer.


    Wem die Musik zusagt, der sollte ein Konzert von Green Day durchaus besuchen, das Geld ist es allemal wert. Und absolut friedlich, keine Randale, keine zu sehr alkoholisierten Leute, einfach nur viele Menschen, die Spaß haben wollten. Einziger negativer Aspekt für mich: Einige pyrotechnische Bühneneffekte (Böller, Feuerwerk-Effekte...), die ein bißchen planlos einsetzten, wirkten irgendwie zufällig eingeschmissen. Und natürlich die Ekelwurst. Und das die T-Shirts nur in Kindergrößen verkauft werden.... :D


    Aber alles in allem ein mega-gelungener Abend, ich habe jetzt wirklich die Hoffnung, das es auch nach Iron Maiden oder AC/DC noch ein paar Bands gibt, deren Konzerte ich auch noch in zehn Jahren besuchen kann..... ;)

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Samstag habe ich endlich Birgits erstes Geburtstagsgeschenk gekauft, die neue Nena-CD. Damit ich mich an der Kasse nicht so schämen muß, habe ich auch gleich für 9 € "American Idiot" mitgenommen. Klasse CD, kann man auch vom ersten bis zum letzten Lied gut durchlaufen lassen.


    Und zufällig bin ich auch an Billy Talent III dran gekommen. Wem Green Day gefällt, dem wird auch diese Gruppe gut gefallen.

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Also so richtig Punk sind für mich: Slime - 4.Reich , Toxoplasma Asozial, Daily Terror -Todesschwadronen


    aber es gibt auch den Selbstironischimus: z.B. Untergangskommando - Ich bin Punk und ich bin frei und du bist bei der Polizei !!!


    Und dann gilt doch ein Lied für immer:


    Goldene Zitronen:


    Für immer Punk !



    Naja ....

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited 2 times, last by Matthias ().

  • Klassischer Punk sind Green Day nicht, wir hörten es früher als Skate-Punk. Eine "sauberer" aufgenommene und melodiösere Form von Punk. Es ist aber schon eine Form des Punkrock. Und auf jeden Fall hat Green Day einige Lieder, die ich gerne höre. Basket Case oder Longview aus den 90ern waren damals erfrischend und ein musikalischer Teil unseres Lebensgefühls. Und auch die neuen Sachen sind gut, mit einem eigenen Green Day-Stil: Z.B."Jesus of Suburbia" in einer 9-Minuten-Version hat Pathos, Melodie und Kraft.


    Quote

    Original von Matthias
    Goldene Zitronen:


    Für immer Punk !


    Goldene Zitronen sind eh gut. Das Lied hat auch den manchmal wichtigen und benötigten Pathos. Und man kann manches reininterpretieren:
    Soll ich mich verändern oder wäre das Verrat an meinen Idealen? Haben sich meine Ideale/Ziele/Träume verändert? Soll ich mich ändern, um mir selbst treu zu bleiben, und kann damit trotzdem/besser meinen Idealen gerecht werden?

  • Ich sage ja auch nicht das ich Green Day nicht hören mag, aber für mich beides nicht authentisch und dabei DTH ist nicht echt echt - ist ´ne Popper Band ! GD geht für mich noch durch, weil in den Staaten "Punk" zu sein ist schon ein Ding !!!!
    Respekt dazu !
    Ich mein´ich hörte schon mal von "The Exploited" die haben dieses Lied Fuck the USA da mal live gespielt,h mmm wurden von der Bühne geprügelt also von der denke ich die Punk Bands habein schwerenen Stand als die hier in BRD also daher sehe ich Green Day "härter" als da diese Altbier-Combo/wenn sie selbst das dann mal wären !!!!
    Für mich sind die garnichts und für keinen echten Punk sind sie die Möchtegern - das ist Kinder/Kommerzkacke !.


    Hmm, verändern kann man sich ja ! Ist ja wie du oben schon sagtest eine Art Entwicklung !
    Ich habe mich vielleicht etwas zurück entwickelt in der Art : Für immer Punk !.
    Wie gesagte ich wollte anders werdenm, dann Richtung Skinhead (was im Grunde denau das Gleiche ist) und jetzt wieder scheisst-doch-auf-mich !!!! Punk mit Stolz !!!!
    Einer den ihr niemals kapiert und auch davor Angst habt !!!!
    Auch was soll´s ein schönes Lied WIZO - Pippi Langstrumpf !

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • Ich war immer eher Ärzte als Hosen. Empfand die Hosen damals teilweise als zu aufgesetzt. Aber machen ihr Ding und sind glaube ich auch sympathisch. "Hier kommt Alex" und "Alles aus Liebe" sind schon schöne Lieder.

  • Ja wie gesagt, dazu kannst du im dichten Kopf abtanzen.....
    Aber da het´s mir dann doch um die Ideologie !
    Und die war bei den Hosen nie da !!!!
    Das waren immer Spinner !
    Und dann auch wenn Campino auf einem Konzert mit dem Jolly-Roger (Totenkopf) und dem "St.Pauli" auftaucht und jeder weiss - war ja auch gerade noch in HH - der ist Fort. D´Dooffan wat soll die Scheisse ? Ich kann Solidarität bekunden aber doch nciht auf so eine doofe Art !
    Weischt dem Kerl würde in der normalen Punkszene sowas in die Fresse gehauen werden.... dem ollen Popper-Pig. Ich habe auch mal gehört- weis ´türlich nicht ob es stimmt - aber in der D´doofer Innenstadt fragt ihn mal paar schnorrenden Punks nach ein etwas Kleingeld - er hatte nichts angeblich!!!!!
    Also ich kenne das anders hatte einer Kohle zumindest wurde "Kollegte" gemacht und dann wurde eingekauft - das ist Punkrock !!!
    Glaube mir Philipp und auch keiner von den anderen: Ich weiss wovon ich spreche der ist kein Punk bzw. Punkrocker !!!! sondern einfach nur... ach ich weiss nicht !

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Quote

    Original von Matthias
    Also ich kenne das anders hatte einer Kohle zumindest wurde "Kollegte" gemacht und dann wurde eingekauft - das ist Punkrock !!!


    Das ist ja auch cool, wenn das auf Gegenseitigkeit beruht. Wenn man gerne gibt und darauf vertrauen kann, dass einem auch gegeben wird. Es lebe die Wellenlänge, wenn man da die gleiche hat, dann passt das - ob Punk oder Oi oder Mod oder Hippie. Jippie. ;) Gute Nacht. Ich muss morgen relativ früh raus. O je.

  • So kenne ich das halt, wenn keiner wirklich Knete hatte wurde zusammengelegt und dann eben einkaufen gegangen, wobei muss ich zu geben natürlich das meiste in Hansa-Pils oder halt Karlsquell und Tabak....
    Das waren meine Zeiten in Oldenburg/Nds. statt in die Uni auf den Waffenplatz... Blöd zwar aber möchte die Zeiten auch nicht missen !!!
    Und ein paar Leute sind dann noch zur "Tafel" gelaufen, hatte ich zwar nie nötig, aber wenn man dann so sieht was eigentlich für den Müll bestimmt (nicht falsch verstehen wenn´s nicht in die Tafel geht wäre es weggeworfen) sein soll, ey echt Lachs und Krabben und wir sassen denn da - gut ist auch schon gut 15 Jahre her !


    Wie dem auch sei - zurück zum Thema:


    Betontod - Viva Punk ! Das ist für mich Punk !


    Aber ich denke mal in den USA ist es schon schwerer als Punk durch die Gegend zu laufen und halt auch die Musik zu machen. Von daher: Respekt ! Von daher sind sie mir mehr glaubhaft als die Popper namens DTH.....


    Edit: Was war ich früher für ein dürres Hemd ???? Eigentlich wunderlich dass ich überlebte....


    Und in diesem Sinne:


    Ich früher:

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited 4 times, last by Matthias ().

  • Matthias, Thema ist aber Green Day und nicht Punk allgemein. ;)



    Aber ich muss mal jammern, in einer Woche geht es nach London, aber wir haben immer noch nicht die Eintrittskarten, die sollen angeblich nächste Woche erst rausgeschickt werden, total Schwachsinn, weil die müssen ja erst mal nach Germany kommen. Heul, ich könnte aufstampfen.

  • Tschuldige ! Hawkgirl ! Bin mit Herrn Gaskell einfach [OT] geraten.


    Aber ich assoziiere das einfach !
    Ich mein ich kann auch nicht sagen, dass ich Green Day nicht mag, aber ich denke es ist doch ein dogmatische Frage ob sie nun Punk machen oder nicht.
    Ich mein´sie sind keine Hardcore-Punks aber wie gesagt in den Staaten ist es wohl nicht so leicht sich zu geben wie wir es hier können !

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • Matthias, war ja nicht bös gemeint, hab ja extra ein Smiley hinter gemacht.


    Aber so wirklich mag ich Green Day auch nicht, aber einige Lieder sind ziemlich cool. Fliege ja nur mit, weil ich dann wieder ein paar Tage mit meiner Freundin verbringen kann, die am Ende von Deutschland wohnt und wir uns so selten sehen.


    Aber ich würde sie auch nicht so wirklich zum Punk zählen, eher SoftPunk oder so bezeichnen. :)