Hand aufs Herz - Impfung

  • Klar macht ein solcher Gedanke einem Angst.
    Doch die Frage ist doch, hilft dir dann überhaupt die Impfung noch?
    Denn dann ist es ein anderer Virus. Ist ja genau wie bei der
    üblichen Grippeimpfung. Die hilft auch nur bei denen gegen die
    geimpft wurde. Sobald der Virus mutiert hilft doch auch sie nicht
    mehr oder liege ich da falsch?

  • Ich hatte im Jahr 1999/2000 (genau über Silvester) auch irgendso eine gefährliche Grippe. Australische Grippe oder sowas (Sydney Flu hieß die in England).
    Hatte mich voll erwischt, mit zeitweise über 40° Fieber und ich dachte echt ein- oder zweimal, ich würde sterben, so schlecht ging es mir.
    Aber ich bin nicht gestorben, jedenfalls nicht, soweit es mir bekannt ist.


    Also lass ich mich auch gegen die Schweinegrippe nicht impfen.
    Denn wie Jesse schon gesagt hat, man kann die Grippe durch die Impfung erst KRIEGEN.

  • Das kann ich nicht sagen on die Impfung auch gegen Mutationen hilft.


    Allerdings braucht das Virus einen bestimmten Ort um zu mutieren.... Richtig, einen menschlichen Körper. Je mehr geimpft sind, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, das es passiert.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • Ja der Meinung bin ich auch. Ist das Risiko nicht höher, dass der Virus
    mutiert wenn es möglichst viele im Körper habe? Genau das
    passiert ja durch die Impfung. Daher bin ich mir nicht so sicher ob
    es wirklich so gut ist sich impfen zu lassen.

  • Wenn Du das so siehst, dann dürftest Du Dich überhaupt nicht mehr impfen lassen.


    Eine geimpfte Person, die den Vorgang überlebt :D, ist nicht nur resistent gegen den Virus, sondern kann ihn auch nicht mehr übertragen.


    Das bedeutet das der Virus nicht mehr in der geimpften Person mutieren kann und der Geimpfte keine anderen Personen anstecken kann, in denen der Virus mutieren würde.


    Eine Impfung ist ja eine künstliche, aber kontrollierte Ansteckung. Ich akzeptiere wenn dies jemand nicht möchte und dafür eine unkontrollierte, echte Ansteckung riskiert. Das soll jeder selbst entscheiden.


    Quote

    Original von Margie
    Ja der Meinung bin ich auch. Ist das Risiko nicht höher, dass der Virus
    mutiert wenn es möglichst viele im Körper habe? Genau das
    passiert ja durch die Impfung.[..]


    Wir reden hier von _impfen_ nicht die Leute ansteckend-krank zu machen!


    Quote

    Zitat Wikipedia
    Die Impfung ist eine vorbeugende Maßnahme gegen verschiedene Infektionskrankheiten und wird deshalb auch Schutzimpfung genannt. Man unterscheidet aktive Impfung und passive Immunisierung. Bei einer aktiven Impfung – auch Vakzination genannt – wird der Impfstoff (Vakzine) in Form abgeschwächter, abgetöteter oder fragmentierter Krankheitserreger oder deren Toxine in den Körper eingebracht. Ziel dieser Impfung ist es, das körpereigene Immunsystem zur Bildung spezifischer Antikörper anzuregen und so eine spezifische Immunität gegen die entsprechende Infektionskrankheit zu bewirken. Bei einer passiven Impfung hingegen wird mit Impfserum geimpft, welches die spezifischen Antikörper (Immunglobuline) gegen den betreffenden Krankheitserreger oder dessen Toxin bereits in hoher Konzentration enthält. Es stehen Impfstoffe gegen eine Vielzahl von viralen und bakteriellen Infektionskrankheiten bereit.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • Ich weiß das wir von impfen reden, aber hat der Virus nicht
    vielleicht gerade da die Chance zu mutieren?
    Klar ist vielleicht etwas weit hergeholt da auch gegen die Grippe
    geimpft wird usw. Aber wer kann es denn mit 100 %-iger
    Wahrscheinlichkeit sagen das es nicht so sein wird?


    Noch dazu stand der Impfstoff vorher ja schon am Pranger, ob
    er wirklich genug getestet wurde.

  • Es kommt immer drauf an, wogegen man sich impfen lässt. Masern, Polio, Keuchhusten, Röteln! Leute, impft eure Kinder!!!!! Es ist verantwortungslos anderen Kindern gegenüber dies nicht zu tun. Erst durch Herdenimmunität schafft man das. Vor allem die Folgeschäden aus solchen Kinderkrankheiten sind nicht zu unterschätzen.


    Allerdings bin ich bei den Grippe-Impfungen immer ein bißchen skeptisch. Ich weiß, da bin ich jetzt ziemlich inkonsequent in meiner Haltung.

  • ich zitiere nochmal das Wikipedia:


    "Drei Impfstoffe wurden für Mitgliedstaaten der Europäischen Union im Oktober 2009 zugelassen:


    Pandemrix GlaxoSmithKline aus Bruchteilen von Virenhüllen von in bebrüteten Hühnereiern gezüchteten Viren (Teilpartikelimpfstoff) mit Wirkverstärker hergestellt


    Focetria Novartis aus Bruchteilen von Virenhüllen von in bebrüteten Hühnereiern gezüchteten Viren (Teilpartikelimpfstoff) mit Wirkverstärker hergestellt


    Celvapan Baxter aus kompletten Virenhüllen von in Säugetierzellen (Vero-Zellen) gezüchteten Viren (inaktivierter Ganzpartikelimpfstoff) ohne Wirkverstärker hergestellt"


    Also entweder bruchteile von leeren Hüllen, oder aber tote Viren. Da ist nicht viel mit mutieren.


    zum Impfstoff:


    "Bei bis zum 22. Oktober 2009 in Schweden verabreichten über 500.000 Impfungen wurden etwa 200 Fälle von möglichen Nebenwirkungen gemeldet. Von diesen wurden sechs Meldungen medizinischen Fachpersonals als bedeutsam eingestuft und werden weiter untersucht, weitere 10 Meldungen Geimpfter werden als möglicherweise bedeutsam betrachtet und untersucht." (PEI: Summary of the information published on the MPA website regarding adverse drug reaction reports for Pandemrix.)


    Bei 500.000 Geimpften sind also 10 an Bedeutsamen nebenwirkungen erkrankt, weiter 10 unter Umständen bedeutsam. Bei 20 aus aus einer halben Million haben wir alle gute Chancen uns impfen zu lassen und niemanden mit nebenwirkungen zu kennen :D

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • @Blake: :D


    Es mag sein das der Impfstoff wirklich kaum Nebeneffekte hat.
    Doch das ist ja auch für mich nicht der Grund nein dazu zu sagen,
    ich hab mehr die Sorge wie Jesse es schon sagte, dass ich die
    Grippe dadurch vielleicht wirklich erst bekomme. Ich schließe aber
    auch nicht aus, dass ich mich nochmal umentscheide. Man weiß ja
    nie wie sich das alles noch entwickelt.


    Doch letzten Endes ist es ja so, dass jeder diese Entscheidung für sich treffen muss.

  • bin mir irgendwie nicht sicher ob ich das machen soll oder nciht erst war es ein stricktes "nein auf keinen fall" und nun ist es ein" ich weiss nicht genau"
    aber ich grüble weiter


    Also gegen normale Grippe lass ich mich nicht impfen denn in meiner Fam gab es dann immer erst richtig ne Grippe mit 14 tagen Bett und das geht hier nicht denn ich wiess ich kriege das auch Tim ist noch zu klein und darf im moment eh nicht geimpft werden denn es müssen bei ihm mindestens 6 wochen zwischen impfungen liegen die sind noch nicht um
    Er hat bisher alle Impfungen bekommen die nötig sind und ich will ihm keinen zusätlichen Risiko der Unerforschten Nebenwirkungen aussetzen

    -Leben bedeutet unterwegs zu sein.
    Nicht um möglichst schnell anzukommen, sondern um seinen Träumen Zeit zu geben, wahr zu werden.

    Edited once, last by gefreiter charles lamm ().

  • Nur darf dann nicht gemekert werden, wenns rund geht in Deutschland...


    da man eine größere Gefahr abwenden könnte.


    Wir sind aber alle mündige Bürger ;)

  • Hm, heute geht die Nachricht um, dass in Berlin der erste an Schweinegrippe gestorben ist.
    Was aber ausgelassen wird zu sagen, ist, dass er eine Lungenentzündung hatte.


    Ok... falls ich mir eine Lungenentzündung zuziehe... erm, naja. Ich kann auch morgen vom Auto überrollt werden.

  • Mir gehts erst wieder so richtig gut, seit ich keine Medikamente mehr nehme.
    Ich hätts nicht geglaubt, wenn ichs nicht selbst erlebt hätte...


    Eigentlich bin ich nicht wirklich anfällig für Erkältungen, und Grippe hatte ich, glaub ich, überhaupt noch nie. Hab mich nur ein einziges Mal impfen lassen und daraufhin eine Erkältung nach der anderen...


    Außerdem soll die Schweinegrippe sowieso sehr mild verlaufen, wenn man keine anderen Erkrankungen hat.


    Also für mich steht fest: Keine Grippe-Impfung, welcher Art auch immer.

    Sie gehören zur Army, Frank. Wenn ich Sie anritze, bluten Sie wahrscheinlich kakifarben.
    (Henry Blake)

  • Asche über mein Haupt, aber ich lasse mich nich impfen.
    nicht gegen Schweinegrippe und nicht gegen die normale.
    Grund: Ich werde nicht krank :-)
    ich hab keene Zeit für so n Schnick Schnack *g*

    Wer anderen eine Grube grubt, sich selber in die Hosen pupt.
    -neue Galeriebilder-

  • ja, genau phil. wenn ich in deinem alter bin werd ich mich impfen lassen. weißt ja, alte leute sind allgemein anfälliger für solche Krankheiten :-P

    Wer anderen eine Grube grubt, sich selber in die Hosen pupt.
    -neue Galeriebilder-

  • Boah wie assig!


    Nee hast aber Recht... für dich im Osten gibts echt keine Gefahr.
    So'n Virus hat ja auch seinen Stolz und geht nicht überall hin! *zack*


    *dong*
    1 - 1