Plagiatsurteil Bushido muß Platten Schreddern.

  • Das Oberlandesgericht hat sein Urteil gesprochen.


    Betroffen sind seine Erfolgsplatten wie von der Skyline zum Bordstein und The Dome 41 sowie Bravo Hits 56. Sofort in den Plattenladen und kaufen. Das könnten Anlageobjekte werden.


    Find ich schon kraß. Vor allem wenn man sich die Musik mal anhört, da kann man eigentlich nichts dementieren. Oder sagen, das ist Zufall, diese loops sind allgemeines Kulturgut. Klar geklaut. [URL=http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,685251,00.html]Hörts euch an[/URL].

  • Hmmm, also finde ich ein bisschen albern weil wer kannte bzw. kennt schon diese obskurre franz. Band.
    Ich hätte Bushido sowas Tiefgründiges gar nicht zu getraut.
    Ist er vielleicht doch nicht so´n einfacher Gangxta-Rapper ?
    Im Grunde erinnert mich das Lied an Falcos Jeannie

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Hui, das ist ja echt heftig.
    Ich steh allerdings eh nicht so auf seine Musik, aber das jemand ein Platin-Album schreddern muss, das hat's wohl noch nicht gegeben!

  • Quote

    Original von Matthias
    Hmmm, also finde ich ein bisschen albern weil wer kannte bzw. kennt schon diese obskurre franz. Band.


    Völlig egal wie obskur oder unbekannt die Band ist, er hat geklaut. Es handelt sich ja nicht einmal um 1 Lied, sodern in gleich 13 Liedern wurden diese Elemente benutzt. Das ist dann auch kein Zufall mehr.

  • Du das mag sein Blake - aber wie oft hat man das, dass man irgendwelche Melodien meint schon mal gehört zu haben. Also ich will Busihido bestimmt nicht verteidigen, aber irgendwo ist es doch albern - wo gib´s denn wirklich noch neue Musik bzw. neue Rhythmen ????

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Scheinbar gibt es die neue Musik oft genug oder die geklaute Musik wird gut genug getarnt, sonst gäbe es diese Klagen ja öfter.
    In diesem Falle ist es schon sehr offentsichtlich und es gibt aber auch gar nichts was dagegenspricht, als beklauter Künster zu klagen.


    Und wenn man meint Melodien schon mal gehört zu haben, so kann es sich durchaus um ähnliche Melodien handeln, die aber nicht genau gleich sind.
    Dafür gibt es ja Regeln, ab wann Musik wirklich als geklaut gilt.
    Ich meine mal etwas von 5 aufeinanderfolgenden Tönen, Akkorden, wie auch immer gelesen zu haben. Da kann mich gerne jemand aufklären, der sich auskennt.

  • Ich finds etwas übertrieben, dass gleich alle seine Alben geschreddert werden sollen.
    Klar muss er dafür bestraft werden, aber ich denke es hätte auch gereicht, wenn er die Leute, bei denen er geklaut hat, an den Gewinnen beteiligt hätte mit einem bestimmten Prozentsatz.