Israel greift Hilfskonvoi für Gaza an

  • Doch Blake!
    Es wird von ich sage mal dummen Mensch verlangt das man dann wählt !
    Entweder für Israel als Gutmensch oder für den Iran als Befürworter des Islams oder gar des Judenhases !
    Ich wähle ja nun auch nicht ! Beide Länder spinnen in meine Augen !!!

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Mal sehen, ich könnte drauf wetten dass der Weltsicherheitsrat bzw. die UNO da noch vermitteln werden. Ich glaube kaum, dass es einer zulassen wird, dass die Israelis iranische "Hilfsschiffe" angreifen bzw. dass iranische "Hilfsschiffe" in israelisches Hoheitsgebiet eindringen.
    Ägypten hat ja die Grenze zum Gazastreifen inzwischen geöffnet, vllt. ist das ja ne Möglichkeit der Bevölkerung dort Hilfe zukommen zu lassen, auch wenn Isael die Grenze seinerseits noch blockiert.

    "Es gibt einen perfekt logischen Grund, warum der liebe Col. Potter diese Anforderung bis her nicht gesehen hat."
    "Was soll das sein?!"
    "EHAHOLODRIO"


    aus M*A*S*H - Folge 175 - Krank vor Heimweh


    Klinger zu Hot Lips

  • Ich halte Israel schon länger für einen rassistischen Staat. (Eine interessante Seite hierzu: http://www.was-wenn.org/friedenfuerpalaestina/)
    Und letzten Endes ist es egal, ob sich Rassismus gegen Juden richtet oder gegen Araber. Denn er richtet sich immer gegen Menschen.


    Was die Grenze zu Ägypten angeht, naja, die war nie wirklich zu, durch die kamen die ganze Zeit die meisten Nahrungsmittel per Tunnel.
    Sarajewo-Methode...

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

  • Also ich denke mal man kann jemand der gegen Juden ist nicht als "Rassistisch" bezeichnen, weil es gibt ja keine verschieden Rassen unter Mensch so rein biologisch gesehen !
    Weil es ist einfach eine Religionsgemeinschaft !
    Ich mein mal krass ausgedrückt: Sind Wir die Schäferhunde und die Juden die Dackel - oder umgekehrt ?
    Heisst jetzt auch nicht, dass ich die Politik vom Staat Israel und auch vom Iran nicht für - auf deutsch - Scheisse halte !

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Ich denke daß es sinnlos ist, jetzt hochtheoretisch über den Begriff rassismus zu streiten. Wir wissen beide, was damit gemeint ist: Menschen werden wegen ihrem ethnischen Hintergrund für Minderwertig gehalten.


    Richtig, richtig unten durch sind bei mir die Ultraorthodoxen Siedler. Denen möchte ich nichtmal die Hand geben. Weil: Sie selber sind vom Militärdienst befreit, nehmen keine Waffe in die Hand... aber lassen andere Juden für sie die Drecksarbeit machen!! X( X( X( X( Rund um eine jüdische Siedlung darf sich nämlich kein Palästinenser blicken lassen, auch wenn er dort vielleicht einen Acker hat oder seine Ziegen immer dort gefrühstückt haben!!

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

  • Naja, watt solls. Ich bekenne mich dazu, dass ich ne grundsätzliche Abneigung gegen Juden habe. Nicht weil sie jüdischen Glaubens sind (jedem Tierchen sein Plesierchen), sondern weil sie so dermaßen Paranoid sind und hinter jedem Spruch, jeder Aktion etc. gleich ne Verschwörung bzw. nen Angriff vermuten und einen als Antisemiten beschimpfen. Dieses Verhalten macht aber m.M. nach erst viele Menschen zu Antisemiten, denn irgendwann hat man diese Verdächtigungen und Unterstellungen einfach satt und kanns nicht mehr hören. Ein Paradebeispiel ist da ein gewisser Herr Friedman, alias Paolo Pinkel.


    Aber mal BTT, hat schon jemand was gehört bzw. gelesen ob die Iraner nun nach Israel unterwegs sind?

    "Es gibt einen perfekt logischen Grund, warum der liebe Col. Potter diese Anforderung bis her nicht gesehen hat."
    "Was soll das sein?!"
    "EHAHOLODRIO"


    aus M*A*S*H - Folge 175 - Krank vor Heimweh


    Klinger zu Hot Lips

    Edited once, last by Sgt. Klinger ().

  • Quote

    Original von Sgt. Klinger
    . Ein Paradebeispiel ist da ein gewisser Herr Friedman, alias Paolo Pinkel.


    Also der ist wirklich ein "Vorzeigejude" nach Julius Streichers Geschmack.
    Der Typ nutzt sein Judentum ja richtig aus - weil wir was gegen ihn gesagt kommt ja sofort der Vorwurf des Antisemiten.
    Und allein die Tatsache: Er ist ja in Frankreich geboren nur da würde er nie auf diese Schiene fahren können. (Obwohl Antisemistismus und Judenverfolgung gab´s ja nicht nur in Deutschland in den besetzten Gebieten des 2.Wk wurden die Juden ja auch von den Angehörigen der jeweiligen Ländern ausgliefert).
    Aber der Kerl ? Man kann ihn natürlich nicht als Sinnbild für alle Juden nehmen, aber was nimmt der sich raus ? Wir alle haben mit dem was passierte garnichts zu tun ! Unsere Eltern auch nicht ! Und trotzdem wird uns das vorgehalten nicht zuletzt durch einen Herrn Friedmann (der ja nach der Prostituiertenäffare sich selbst mal als Rassisten bezeichnen sollte !). Ich mein´ wir haben nur das Ziel bzw. sogar die Aufgabe zu verhindern, dass sowas wie der Holocaust nie wieder passiert !

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Quote

    Original von Sgt. Klinger
    sondern weil sie so dermaßen Paranoid sind und hinter jedem Spruch, jeder Aktion etc. gleich ne Verschwörung bzw. nen Angriff vermuten und einen als Antisemiten beschimpfen. Dieses Verhalten macht aber m.M. nach erst viele Menschen zu Antisemiten


    Dies macht nur Menschen zu Antisemiten die zu dumm sind um zu differenzieren und sich gerne zu Verallgemeinerungen hinreißen lassen.


    Ich verstehe was dich stört. Aber deswegen zu sagen man hat etwas gegen Juden ist schwach und billig.


    Dann hat man halt was gegen Juden die das bewusst instrumentalierein oder gegen Fiedman, aber doch nicht gegen Juden allgemein. Die sind so unterschieldich wie jede andere Volksgruppe auch und zu jeden "Friedmann" gibts es auch ein Gegenbeispiel .


    Man kann doch auch etwas kritisieren ohne gleich zu verallgemeinern, so viel Weisheit darf man doch von einem halbwegs gebildeten Menschen erwarten.

  • Quote

    Original von Matthias[...]


    Also der ist wirklich ein "Vorzeigejude" nach Julius Streichers Geschmack.
    Der Typ nutzt sein Judentum ja richtig aus - weil wir was gegen ihn gesagt kommt ja sofort der Vorwurf des Antisemiten.


    Wen Du ihn so betitelst, dann muß Du Dir auch genau das gefallenlassen. Aber wir wissen ja das Du kein Antisemit bist.


    Quote

    Und allein die Tatsache: Er ist ja in Frankreich geboren nur da würde er nie auf diese Schiene fahren können. (Obwohl Antisemistismus und Judenverfolgung gab´s ja nicht nur in Deutschland in den besetzten Gebieten des 2.Wk wurden die Juden ja auch von den Angehörigen der jeweiligen Ländern ausgliefert).


    Ach ja richtig. Was möchtest Du denn mit dieser Aussage sagen? Würde mich nun mal interessieren.


    Quote

    Aber der Kerl ? Man kann ihn natürlich nicht als Sinnbild für alle Juden nehmen, aber was nimmt der sich raus ? Wir alle haben mit dem was passierte garnichts zu tun ! Unsere Eltern auch nicht ! Und trotzdem wird uns das vorgehalten nicht zuletzt durch einen Herrn Friedmann (der ja nach der Prostituiertenäffare sich selbst mal als Rassisten bezeichnen sollte !). Ich mein´ wir haben nur das Ziel bzw. sogar die Aufgabe zu verhindern, dass sowas wie der Holocaust nie wieder passiert !


    Es gibt Menschen, die kennen das Ziel und verheddern sich auf Weg sosehr, das andere Menschen es Leid sind überhaupt sich auf die Füße zu machen.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • Quote

    Original von bestcareanywhere


    Wen Du ihn so betitelst, dann muß Du Dir auch genau das gefallenlassen. Aber wir wissen ja das Du kein Antisemit bist.


    Du siehst die Anführungszeichen ? Es ist natürlich eine sehr provokative Aussage ! Aber sie stammt garnicht von mal von mir alleine nur ich kann sie nachvollziehen - sie stammt von meinem Bruder ! Und ich bin bin wirklich kein Antisemit von mir aus kann jeder Mensch auch auch ein Toast mit Marmelade anbeten (Okay, Satanisten mag ich nicht !) ! Ich weiss ja nicht selbst mal welchen Gott ich anbete den christlichen oder Odin ?


    Quote


    Und allein die Tatsache: Er ist ja in Frankreich geboren nur da würde er nie auf diese Schiene fahren können. (Obwohl Antisemistismus und Judenverfolgung gab´s ja nicht nur in Deutschland in den besetzten Gebieten des 2.Wk wurden die Juden ja auch von den Angehörigen der jeweiligen Ländern ausgliefert).



    Ach ja richtig. Was möchtest Du denn mit dieser Aussage sagen? Würde mich nun mal interessieren.


    Damit möchte ich bestimmt nicht das verharmlosen was damals geschehen ist !
    Nur möchte ich damit ausdrücken, dass in den anderen Ländern genug Helfer damit die Mascherneriere laufen konnte. Es soll jetzt auch keine Freispruch sein für die Haupttäter von damals ! Die ja die Nazi-Schergen waren ! Die Haupttäter sind bekannt !

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited 2 times, last by Matthias ().


  • Das mit schwach und billig mag vllt. sein, es ist sicher auch falsch alle Juden über einen Kamm zu scheren. Auffallend sind ja leider nur die Juden die die Klappe aufmachen wie Paolo Pinkel, Ignatz Bubis und co . Die "guten" Juden sind ja still und leise und vllt. ist das das Problem dass ich da alle Juden über einen Kamm schere, weil man halt nur die vorlauten und jammernden Juden zu hören bekommt. Mir ist zumindest nichts bekannt davon, dass mal ein Jude kommt und sagt "Himmel, Arsch und Wolkenbruch. Lasst doch mal die Menschen mit Eurer ewigen Jammerei, Euren Verschwörungstheorien und Verdächtigungen in Ruhe".
    Den Holocaust wird man uns Deutschen noch in 500 Jahren vorwerfen. Dass die Juden aber unseren Herrn Jesus Christus ans Kreuz genagelt haben, da macht heut zu tage doch keiner mehr den Juden ernsthafte Vorwürfe, höchstens mal im Spaß oder als billige Ausrede für den eigenen Antisemitismus.

    "Es gibt einen perfekt logischen Grund, warum der liebe Col. Potter diese Anforderung bis her nicht gesehen hat."
    "Was soll das sein?!"
    "EHAHOLODRIO"


    aus M*A*S*H - Folge 175 - Krank vor Heimweh


    Klinger zu Hot Lips

  • Man kann jetzt aber auch nicht einen Menschen, der mal vor bummeligen 2000 Jahren an ein Kreuz genagelt wurde, mit den Millionen Juden, die während des Holocaust umkamen, vergleichen. Also braucht man es ihnen auch nicht mehr vorwerfen.
    Natürlich ist es genau so unschön allen Deutschen den Holocaust vorzuwerfen, weil sie ja Deutsche sind. Die eigentlichen Täter sind ja, bis auf Ausnahmen, alle tot.


    Aber mir persönlich hat noch nie ein Mensch vorgeworfen am Holocaust beteiligt gewesen zu sein.

  • Quote

    Original von Paragraph8
    Man kann jetzt aber auch nicht einen Menschen, der mal vor bummeligen 2000 Jahren an ein Kreuz genagelt wurde, mit den Millionen Juden, die während des Holocaust umkamen, vergleichen. Also braucht man es ihnen auch nicht mehr vorwerfen.


    Der Mensch, der vor 2000 Jahren ans Kreuz genagelt wurde war ja nur stellvertretend für die ganzen Christen die verfolgt wurden. Und das waren auch mehr wie nur einer oder zwei.


    Aber wir werden nun tatsächleich ein klein wenig OT, deswegen in einem meiner letzten Postings ja die Frage ob es bezüglich der iranischen Hilfsschiffe etwas neues gibt.

    "Es gibt einen perfekt logischen Grund, warum der liebe Col. Potter diese Anforderung bis her nicht gesehen hat."
    "Was soll das sein?!"
    "EHAHOLODRIO"


    aus M*A*S*H - Folge 175 - Krank vor Heimweh


    Klinger zu Hot Lips

  • Um Euch Euren Spaß an Eurer Diskussion nicht zu verderben, könntet Ihr euch vieleicht eine andere Stelle suchen?


    Ich glaube ein Filmforum ist nicht der geeignete Platz um darüber zu diskutieren, ob die Römer Juden waren und ob die und wenn genaugleichermaßen Schuld oder sogar noch mehr als Adolf Hitlers Tötungsmaschine auf sich oder auf andere geladen haben.


    Es gibt da auch ein paar Foren, da gibt es dann auch ein größeres Fachpublikum zu diesem Thema, sollte also interessanter werden.


    Habt vielen Dank,


    Der Micha

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • Micha, jetzt bist Du aber etwas... eng!
    Immerhin haben wir ja hier nen off-Topic-Bereich. Und das Thema passt eigentlich recht gut zu MASH, geht es hier doch im erweiterten Sinn um Krieg!



    Klinger : Naja... gekreuzigt wurde der Herr Jesus Christus immernoch von Römern... er wurde auch verhaftet von Römern...
    Sarkastisch dabei ist, daß Paulus (den ich sehr mag, weil er eben nicht perfekt war) römischer Bürger war...



    Ansonsten: Mich hat ein französischer Jude als Kind sehr beeindruckt, mich hat ein anderer Jude als Teenie sehr beeindruckt, es gibt viele großartige Juden die eine Bereicherung für die Gesellschaft sind. Aber man darf auch, denke ich, den einen oder anderen juden eben nicht mögen. Wenn ich Michel Friedmann sehe oder diese Ultraorthodoxen Schwarzkittel (Schwarzkittel=Jägersprache für Wildschwein) denke ich auch nur: "Igittigitt!!" Das mit den osteuropäischen Zwangsprostituierten war für jemand, der immer so einen auf Moral macht, unverzeihlich, auch die selbstgerechte halbherzige "Entschuldigung" hinterher, außerdem fand ich ihn schon immer arrogant und schmierig.
    Übrigens: http://www.juedische-stimme.de/


    Wenn Charlotte Knobloch uneingeschränkte Solidarität für Israel fordert, möchte ich ihr jedenfalls eine mit einem Geschichtsbuch runterhauen. Denn Deutschland hat schonmal jemandem uneingeschränkte Solidarität gewährt. Wann war das noch gleich?? (<----rhetorische Frage)
    Sehr großen Respekt habe ich auch v

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

  • Leonard, ich bin der letzte der Diskussionen gerne abwuergt. Wenn aber Religionsgruppen im Ansatz schon diffamiert werden ist Schluss.


    Und ich vertraue jetzt auch darauf das Schluss ist. Es gibt genug passendere Foren im Internet.


    Viele Gruesse
    Michael

  • ...Tschuldichung, aber soll man Beifall klatschen, wenn die Ultraorthodoxen Siedler ihre nicht ganz so orthodoxen Volksgenossen als Erfüllungsgehilfen für blanken Rassismus einspannen??


    Übrigens: In Zukunft heißt Du nurnoch Gundi für mich! :D

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

    Edited once, last by Leonard_McCoy ().

  • Sofern sachlich diskutiert ist das ja in Ordnung. Aber dann professionell und nicht auf- und unüberlegt.


    Eben nicht versuchen den armen Jesus mit getöteten Juden aufwiegen und "Ich kannte da mal einen..."-Gespräche.


    Menschen sind Menschen. Die einen sind so, die anderen sind so. Die einen sind auf ihren Vorteil bedacht und nutzen ihre Stellung aus (Friedmann z.B.), andere sind in unseren Augen (nicht nur religiös) unauffällig. Ich meine, wo kämen wir hin, wenn das gesamte Ausland uns nach Herrn Westerwelle urteilt? Oder in 100 Jahren es heißt, der Prototypdeutsche unserer Zeit hieße Merkel.


    Aber warum machen wir denn Freidmann oder sonstwen zum Prototypjuden? Ist das hilfreich?


    Hier kann man nicht Stereotypen ausdiskutieren, dazu haben wir einige Hitzköpfe hier (ich auch), die dann auf jedes Wort achten und dann ausrasten.
    Dies macht nur in einem Kreis Sinn, der so gut moderiert ist, das man etwas lernt und nicht nur seiner Meinung Willen einen Stellungskrieg führen muß. Und zu diesem Thema gibt es Foren. Und vieleicht macht es dann auch mehr Spaß, weil man vielmehr gefordert wird dort.


    Viele Grüße
    Michael

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • Quote

    Original von bestcareanywhere
    Eben nicht versuchen den armen Jesus mit getöteten Juden aufwiegen


    Soweit ich das sehe hat das hier niemand versucht!



    Und was Michel Friedmann angeht: Er spielt sich nunmal leider sehr in den Vordergrund, man stößt, wenn man über das aktuelle Judentum in Deutschland spricht, automatisch auf ihn, man kommt nur schwer an ihm vorbei.

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me