Organspende (aus "Ich will jammern")

  • Soweit ich weiß, sind die Rastafaris verpflichtet, mit einem "ganzem" Körper ihre Reise ins Jenseits anzutreten. Wenn etwas fehlt (Amputation, Blinddarm o.ä.), muss es mit ins Grab. Bei den Juden ist ganz ähnlich. Die klauben nach jedem Anschlag, wenn möglich, auch noch den letzten Blutstropfen von der Strasse. Es gibt extra eine Einheit von Sanitätern dafür.

    An der Liebe zur Schönheit ist nichts auszusetzten. Aber Schönheit ist, sofern sie nicht mit etwas Sinnvollem vermählt ist, immer nur oberflächlich.

    Edited once, last by Olkin ().

  • Quote

    Original von Birgit
    [...]dann vor welchem Gott auch immer als positiv angesehen wird.[...]


    Nur gibt es auch Götter, die nicht sagen was Gut und Schlecht ist. Da ist man dann auf sich selbst angewiesen, weil man sich hinterher selbst beurteilt :D


    Ich habe gerade mal in einem Heidenforum geschaut. Interessant die Feststellung, das es nach konsequenter Heidensicht Unsinn ist, das man komplett ist: Denn gerade die Einherjer sind ja böse verstümmelt durch die Art der Waffen. Würde der Körper übernommen werden in die Anderswelt, dann würde Asgaard von einem Heer von Bein- und Armlosen verteidigt.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • Quote

    Original von Birgit
    Warum immer noch Leute gegen die Organentnahme sind, ist mir echt schleierhaft. Gerade wenn jemand "gläubig" ist, sollte er/sie das tun. Denn die Organspende rettet Leben und ist somit eine gute Tat, die dann vor welchem Gott auch immer als positiv angesehen wird.


    In welcher Welt wir auch immer rumspazieren, nachdem wir unser irdisches Leben ausgehaucht haben, wir brauchen dort diese Organe nicht mehr.
    Und welche Organe noch "brauchbar" sind, sollten nicht wir selbst entscheiden, sondern die, die sich damit auskennen, nämlich die Ärzte.


    So sehe ich das auch.
    Es gibt für mich keinen rationalen Grund keinen Organspendeausweis zu haben. Ob meine Organe brauchbar sind, steht zwar auf einem anderen Blatt, aber ich bin mir zu 100% sicher, dass ich sie nach meinem Tod nicht mehr brauche. Und warum sollen sie dann verscharrt oder verbrannt werden, wenn sie nochjemanden helfen können. Da fällt mir überhaupt kein Grund dagegen ein.

  • Wenn es stimmt, daß ein organspendeausweis nur 1 Jahr gültig ist, kriege ich gerade tomatenrote Ohren vor Scham, denn meiner hat schon mindestens seinen 3. Geburtstag hinter sich...


    Sollte ich dringend mal ersetzen...

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

  • Stimmt aber nicht.


    Theoretisch kannst Du auch ein formlose Blatt Papier in deinen Geldbeutel stecken, auf dem steht. "Wenn ich tot bin, hol alles raus, was noch gberaucht werden kann" ;)


    Ist alles so lange gültig, bis zu den Ausweis vernichtest.

  • ..oder Du ihn versehentlich das Klo runterspülst....mit ihm Baden gehst.....er von der Katze gefressen wird....der Geldbeutel geklaut wird....oder er von Scotty aus deiner Tasche gebeamt wird....ich sehe Du hast es verstanden ;)

  • Quote

    Original von Olkin
    Soweit ich weiß, sind die Rastafaris verpflichtet, mit einem "ganzem" Körper ihre Reise ins Jenseits anzutreten. Wenn etwas fehlt (Amputation, Blinddarm o.ä.), muss es mit ins Grab. Bei den Juden ist ganz ähnlich. Die klauben nach jedem Anschlag, wenn möglich, auch noch den letzten Blutstropfen von der Strasse. Es gibt extra eine Einheit von Sanitätern dafür.


    Ehm..... sicher!?
    Gerade bei den Juden, die doch die Beschneidung vornehmen!? ?( Da fehlt dann ja schon ein Teil. Oder heben die das auf? Ich frage wirklich aus Interesse, weil ich es nicht weiß und mir nciht vorstellen kann.

  • beschneidung ist ein anderes thema, das ist ja eine religiöse handlung.


    aber an sich will der jude so komplett wie möglich bleiben, denn die glauben ja nicht ans jenseits sondern das irgendwann der messias kommt und sie wieder auferstehen lässt, dementsprechend soll möglichst alles wichtige mit ins grab.

  • Einen Organspenderausweis habe ich nicht und ich werde mir wohl keinen zu legen. Es ist halt ein komisches Gefühl mit so etwas herum zu laufen für mich.


    Aber immerhin habe ich es schon auf 25 Blutspenden beim BRK gebracht. Wenn ich Zeit habe und mich fit fühle gehe ich immer wenn bei mir Blutspendetermin im Ort ist.

  • also ich gehe nicht blutspenden, weil ich das nicht vertrage! bekomme kreislaufprobleme... :( außerdem bin ich davon "geheilt", weil man ja eigentlich annehmen sollte, dass die die blutwerte auch kontrollieren... scheint aber nicht so zu sein, meine mama hat nämlich nach regelmäßiger blutspende mangelerscheinungen bekommen... und musste dann mehrere infusionen beim hausarzt bekommen, deswegen... :(
    aber so wie manu es macht, sollte es wohl ganz okay sein, dass man in seinen körper reinhört und danach entscheidet!


    einen organspendeausweis werde ich mir vielleicht dann auch mal zulegen... :)

    "Katzen kann man nicht besitzen. Sie treffen die Wahl."

    P.C. Cast und Kristin Cast "House of Night - Gezeichnet"

  • Also ich habe A+ Kell-, das ist die totale 08/15-Blutgruppe hierzulande.


    Einmal bin ich in einen Eisenmangel reingerutscht, deswegen gehe ich jetzt nurnoch 2 Mal pro Jahr. Dieses Jahr war ich leider noch nicht: Einen Termin habe ich vergessen, wegen anderen Sorgen, und letztens war ich leider krank, Bronchitis, Bestand sogar ein Verdacht auf ne Lungenentzündung.

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me