Rebecca Gablé - Die Hüter der Rose

  • [BOOK=Die Hüter der Rose,3404156838]
    Rebecca Gablé#


    Bastei Lübbe#


    Wir erinnern uns: am Ende des Buches "Das Lächeln der Fortuna" wurde Robin of Waringham ein Sohn geboren, den er in Erinnerung an seinen alten Freundm den Herzog of Lancaster, John nannte. Und John ist auch die Hauptperson dieser Fortsetzung. Einer junger Bursche, und so ganz anders als sein Bruder Raymond: eher sanftmütig, ruhig und überlegt, kein Weiberheld und nicht gut ausgebildet im Kriegshandwerk. Doch das Leben, das John bestimmt ist, wird ihn zu Kriegen, Königinnen, intriganten Bischöfen, machthungrigen Königsbrüdern und zu seiner großen Liebe führen.#


    Ich selbst#


    Wunderbar! Noch schöner als der erste Band! Ich dachte anfangs, dass mir niemand die schönen Figuren aus Teil eins ersetzen könnte. Conrad, den Stallmeister, Robin, den Pferdenarrn, John of Gaunt, den mächtigen Lancasterfürsten. Vor allem um letzteren habe ich getrauert. Doch was sehe ich? Schon zu Beginn springt mir ein Shn John of Gaunts entgegen: Henry, der Bischof von Winchester. Wie der Vater so der Sohn, möchte man meinen, und ich habe diesen politisch begabten, den weltlichen Genüssen nicht abgeneigten und dennoch liebevollen Kirchenfürsten schnell ins Herz geschlossen. Und nicht nur ihn. Seine Tochter Juliana, Owen Tudor, die Könige Harry und Henry, selbst die Fieslinge Arthur Scrope und Humphrey ofGloucester. Und natürlich die Hauptfigur John, der trotz allem doch ein waschechter Waringham ist.


    Der zweite Band der Reihe wirkt auf mich "reifer". Gut und Böse, Licht und Schatten sind nicht mehr so streng getrennt wie noch im Vorgänger: so ist man doch mal geneigt, Arthur Scrope ob seines miesen Loses zu betrauern, und gleichzeitig reifen trotz aller Sympathie für John und Henry of Winchester hin und wieder Wünsche, selbige Personen gegen die Wand zu knallen. Dadurch wirkt das Buch für mich glaubwürdiger. Phantastisch wie gewohnt der historische Hintergrund, vom Tode Henrys IV bis zur Hochzeit von Margaret Beauchamp und John, dem Duke of Sommerset. LESEN!
    [/BOOK]

    "Das ist die umfangreichste Arbeit meines Lebens. Aber ich gehe abends mit einem Lächeln ins Bett. Und das hat nichts damit zu tun, dass da meine Frau liegt." (Stefan Kuntz)