Ken Follett - Die Tore der Welt

  • [BOOK=Die Tore der Welt,3785723164]
    Ken Follett#


    Bastei Lübbe#


    England im 14.Jahrhundert: Vier Kinder werden Zeuge eines blutigen Schauspiels. Ein Ritter kämpft mit drei erbitterten Feinden und wird dabei so schwer verwundet, dass er einen Arm verliert. Dann bittet der Ritter, Sir Thomas, den jungen Merthin, sein Geheimnis zu wahren: er vergräbt im Schatten des Baumes einen Brief von äußerster Brisanz - erst nach seinem Tod soll er wieder ans Tageslicht kommen! Von diesem Ereignis ausgehend spannt sich eine Geschichte über Liebe und Hasse, Hoffnung und Angst, Ehrgeiz und Demut. Alle Kinder erleben Höhen und Tiefen, oft stehen sie einander gegenüber. Doch ein Ereignis sucht sie alle mit gleicher Unerbittlichkeit heim: die Pest, der schwarze Tod, kommt nach England ...#


    Ich selbst#


    Puh! Nach langer Zeit habe ich das Buch ausgelesen - und was soll ich sagen: es ist nicht so gut wie die Säulen der Erde, aber damit habe ich auch nicht gerechnet. Dennoch ist es in meinen Augen eine sehr gutes Buch, in dem man wunderbar versinken kann, in dem die Personen herrlich gezeichnet sind und man sich in einer vergangenen Zeit verliert. Follett brilliert einmal mehr durch seine einfache, aber dennoch sehr ansprechende Erzählkunst, durch seine detaillierte Charakterzeichnung und sein Talent für dramatische Momente. Zwar erlebt man hin und wieder ein kleines Déjà-vu, wenn sich Follett wiederholt, doch das stört nur wenig. Die schönsten Momente waren die, in denen sich die Figuren an Menschen wie Prior Phillipp, den Baumeister Jack und seine geliebte Aliena erinnern. Dann denke auch ich an die Säulen der Erde zurück, und erkenne in den neuen FIguren viel von liebgewonnenen Figuren aus dem Vorgänger. Und natürlich hat auch William Hamleigh einen würdigen Nachfolger ...
    [/BOOK]

    "Das ist die umfangreichste Arbeit meines Lebens. Aber ich gehe abends mit einem Lächeln ins Bett. Und das hat nichts damit zu tun, dass da meine Frau liegt." (Stefan Kuntz)

  • ² Lady:
    Ken Follett ist zur Zeit auf Lesereise und besucht wohl auch die Mayersche Buchhandlung. Vielleicht kommt er ja auch zu dir in die Nähe. =)