Ich will nicht jammern

  • Ich drücke die Daumen, dass deine Nerven schön stark bleiben!


    Ich bin zur Zeit im Dauerstress. Die Hälfte des Betriebs ist krank, der Chef kränkelt und die Kunden haben null Verständnis, dass sie nicht schon vorgestern zum Nulltarif bedient wurden.


    ABER: in 2 Wochen habe ich ein paar Tage frei!!!

  • "stoisch konzentriert vor sich hinstarren" 8o Das kann ich auch gut, hihi.


    Gestern war so ein Tag, an dem alles einfach nur Mist war. Fing schon morgens an, ich hab mich über ne Kollegin geärgert und war dann den ganzen Tag schlecht drauf, was mich dann noch saurer gemacht hat. Den ganzen Tag über hab ich mich über irgendetwas geärgert und als ich nach Hause kam, ist vor unserer Wohnung ein riesiger Truck liegen geblieben und hat die Straßen zugestaut und zwei Stunden später hat es dann geknallt und wieder vor unserer Wohnungstür.

  • Das klingt ganz nach einem "gebrauchten"Tag.Dann mußt Du noch einkaufen gewesen sein und dir fallen die Einkäufe aus der Hand.Ich sag nur 10er Pack Eier....... X(

    Ich leg mein Haupt nun auf ein Kissen und hoff den Schlaf zu finden den ich brauche,und hoff ich muß des Nachts nicht pissen, drum
    schließe das Ventil im Bauche.
    (Father Mulcahy)

  • Kirschjoghurt auf die hellen Schuhe geht auch.
    Ja, solche Tage sind mir nicht ganz unbekannt.

    Life’s a journey. You need friends to enjoy the ride. Celebrating the greatest joy of all – Friendship.

  • ich will auch nicht jammern, obwohl ich die letzten beiden Naechte kaum geschlafen habe, aber ich bin total gluecklich, dass ich die 400 km von fast Leipzig nach Hause ohne Probleme in einem mit dem Auto durchfahren konnte. Normalerweise brauche ich nach 2,5-3 Stunden ne Pause und dann wirds auch nicht wirklich besser.

  • @Max
    so ähnlich war das tatsächlich am Supermarkt, erst habe ich aus der Wagenkolonne den Wagen nicht rausbekommen, weil der Chip nicht reinpaßte. Beim zurückstellen, paßte mein Wagen nicht in den vorstehenden Wagen rein, wurde irgendwo blockiert und ich somit nicht diese Kette erwischen konnte. Also wieder rausgefahren rückwärts und in die andere Schlange eingeklingt. Und das mit ner 6er Packung Wasser von jeweils 1,5l in der Hand. Nerv.
    Und heute wieder so ein Tag: Arbeitstag: Chefin im Haus, das ist bei uns schon schlimm genug. Nach der Arbeit: Wocheneinkauf, dann hoffentlich Matratze abholen lassen über Ebay Kleinanzeigen, dann Arzttermin (18:15) und dann ins Sportstudio (20:00) und vorher noch an die Geräte. (19:15). Wääääääh, bin ich froh, wenn Donnerstag ist. :S Aber ich sehe, ihr kennt diese Tage auch, das ist tröstlich. ^^

  • Ich habe in meiner Nähe einenEDEKA Markt.Die haben vor einiger Zeit neue Einkaufswagen bekommen.Keine Kette, keinen Chip.Es geht auch anders. :thumbsup:
    Anders ists bei Real.Da wird ein Wagen nach dem anderen reingeschoben bis die Wagen eine Endlosschlange bilden und irgendwann dann einer mit seinem fahrbaren Untersatz nicht
    aus der Parklücke kommt. X(

    Ich leg mein Haupt nun auf ein Kissen und hoff den Schlaf zu finden den ich brauche,und hoff ich muß des Nachts nicht pissen, drum
    schließe das Ventil im Bauche.
    (Father Mulcahy)

  • Bin ich froh wenn der Januar vorbei ist und ich hoffe der Februar wird besser.
    Neujahr stirbt der Schwiegervater meiner Freundin, einen Tag später hat eine Verwandte von mir einen Schlaganfall und seit 4 Wochen keine Besserung. Von dem Streß in der Schule und den verstorbenen Promies garnicht zu reden.

    Life’s a journey. You need friends to enjoy the ride. Celebrating the greatest joy of all – Friendship.

  • Dem kann ich nur zustimmen, Daniela. Genau dasselbe ging mir heut morgen auch durch den Sinn. Ich habe noch arg zu knabbern an David Bowie und Alan Rickman. David Bowie hab ich 2003 live erlebt, der Hammer.
    Die Freundschaft zwischen mir und einer Freundin steht auf der Kippe und auf Arbeit der Streß ist derzeit übel. Das blöde Facebook wollte von mir eine Ausweiß-Kopie sehen, weil ich einen Fake-Namen hatte. Sowas kriegen die nicht, also bin ich dort auch raus und muß ganz schön kämpfen die vor allem englischen Kontakte über Umwege wiederzubekommen. Mich ärgert auch wie abhängig ich von FB geworden war, obwohl ich nur 2 Jahre dabei war.
    Ich dachte eigentlich, das 2015 schon ein Sche....jahr war, aber dann hörte ich von Wayne, vielmehr las es zuerst im Videotext, am 01.01., da dachte ich noch, ok, das Jahr geht so übel zu Ende wie es generell schon war. Aber das war irgendwie nur der Anfang von diesem grauenhaften Januar. Im Januar haben wir auch unsere Katze gehen lassen müssen, das war 2013 und Pernell Roberts (Adam aus Bonanza) starb 2010 auch im Januar. Ich bin bedient vom Januar und hoffe unbedingt auf einen besseren Februar.

  • Dazu mus ich sagen, Januar und Februar waren noch nie meine Monate. Es sind zu viele Todestage aus meinem engeren Verwandtenkreis in diesen beiden Monaten.
    Was mich auch noch ein bisschen aus der Bahn geworfen hat ist der Tod von Glenn Frey (The Eagles).

    Life’s a journey. You need friends to enjoy the ride. Celebrating the greatest joy of all – Friendship.

  • Bei mir sind das der Januar und der Juni, das sind so meine Monate, denen ich voller Unbehagen entgegenschaue.
    Um den Januar gestern noch voll zu machen, hatte mein Vater nen Herzinfarkt und mußte eingeliefert werden. Geht ihm aber wieder besser, er hat nen neuen Stent bekommen und kommt evtl. morgen schon wieder raus. Herrje.

  • Gute Besserung für deinen Vater und das er schnell eaus kommt aus dem Krankenhaus.
    Ich habe ne gute Nachricht bekommen das ich am 01.03. mit der Wiedereingliederung beginnen kann.Habe eben mit meinem Personalchef telefoniert. :) Nächste Woche habe ich noch einen Termin mit der Betriebsärztin.
    Ichkönnte heulen vor Freude........

    Ich leg mein Haupt nun auf ein Kissen und hoff den Schlaf zu finden den ich brauche,und hoff ich muß des Nachts nicht pissen, drum
    schließe das Ventil im Bauche.
    (Father Mulcahy)

  • @ Suelznese: Gute Besserung deinem Papa


    @Max: Das freut mich das du bald wieder zum Arbeiten gehen darfst.


    Beiden toi,toi, toi.

    Life’s a journey. You need friends to enjoy the ride. Celebrating the greatest joy of all – Friendship.

  • ich bin schon wieder erkältet. Ich dachte, ich komm drum herum, aber nun ist vorgestern auf der Arbeit die Heizung ausgefallen und wir haben zwar nen Heizlüfter im Büro, aber trotzdem läuft die Nase und durch den Zug hab ich auch Hals- bzw. Nackenschmerzen