30. Anniversary Reunion

  • Gehört zwar nicht wirklich zur 11. Staffel, kommt aber zeitlich nach GFA.


    Hier können wir zum Inhalt der "Wiedervereinigung" der MASH Darsteller zum 30. Jubiläum posten.


    Einführung von Mike Farrel.


    Anwesende Darsteller: Jamie Farr, Harry Morgan, Loretta Swit, Wayne Rogers, Alan Alda, Mike Farrell, David Ogden Stiers, Gary Burghoff, William Christoper und Allan Arbus.
    Anwesende Produzenten: Larry Gelbart, Gene Reynolds und Burt Metcalfe.
    Als Video-Einspieler: Larry Linville und McLean Stevenson.


    Schlusswort von Mike Farrel.

  • Fand die Reunion sehr schön. Schön zu sehen/hören wie die Anwesenden in alten Erinnerungen geschwelgt haben. Besonders Jamie Farr, der sich daran erinnerte wie er mit nem Kleid rumlief und nach Drehschluss nicht mehr aus dem Fummel rauskam. :D

    "Es gibt einen perfekt logischen Grund, warum der liebe Col. Potter diese Anforderung bis her nicht gesehen hat."
    "Was soll das sein?!"
    "EHAHOLODRIO"


    aus M*A*S*H - Folge 175 - Krank vor Heimweh


    Klinger zu Hot Lips

  • Endlich : der Epi Talk zur Reunion!!


    Auch ich bin begeistert von der Reunion. Und am lustigsten ist tatsächliches "Klingers" Kleid Geschichte. Aber das ist nur eine der herrlichen Anekdoten.


    Genial finde ich auch Alan und Wayne, die eine Szene dann noch bis zur Perfektion geprobt haben, als sie schon im Kasten war und Mikes Kommentar, dass Alan noch immer an der Szene arbeitete, als er selbst zu MASH kam, Wayne also schon raus war! Herrlich!


    Oder die Szene zwischen Alan und Gary in "Officer of the Day" in der er die Hose runter lassen soll: "I don't take my pants of for Alan Alda every day"

  • Gestern noch mal in guter Qualität geschaut, dank eines lieben Forumsmitglieds... =) (daaanke!)


    Die Einleitung von Mike ist wunderbar einfühlsam und trotzdem nicht kitschig.
    Aber man muss schon sehr aufpassen, dass einem vor lauter Sentimentalität nicht die Tränen kullern.


    Die Anekdote, dass Wayne ständig telefonieren musste, aber kein Telefon am Set war, fand ich witzig. Wahrscheinlich hat er schon damals seine Bankgeschäfte über's Telefon diktiert. Heutzutage ist er bestimmt einer von denen, die mit ihrem Handy verwachsen sind... :D


    Interessant ist auch, dass doch so einiges spontan entstanden ist, und gar nicht geskriptet war. (allerdings dann auch wieder im Schnitt verschwunden ist), wie Gary Burghoff, der im Bus rief "ohhh, ick, I saw a fuzzy wuzzy". War ihm sichtlich noch 20 Jahre später peinlich.... :D :D :D


    Toll auch, wie Larry Linville (im eingespielten Video) erzählt, dass er und Loretta oft Probleme hatten, ernst zu bleiben. Dabei gibt er die Szene auf der Picknickdecke als Beispiel an, in der sich Gesicht an Gesicht saßen, und er sagen musste, "Ich liebe die Haare in deiner Nase".


    Allerdings hört man auch etwas Bitterkeit aus seiner Rede, als er die Frage der Journalisten anführt, warum die Rolle des Frank Burns sich nicht weiter entwickelte zu mehr Mitgefühl und Menschlichkeit.
    "What do you want him to be? Alan Alda?" - klingt schon recht bitter....