Zeitumstellung

  • ... ein Thema, dass mich aus ganz aktuellem Anlass doch sehr bewegt....


    beziehungsweise eher nicht bewegt... denn ich werd einfach nicht müde, obwohl ich eigentlch schon schlafen sollte..


    Zeitumstellung auf Winterzeit ist zwar immer n bisschen frustrierend, aber auf der anderen Seite auch schön, weil man einfach ne stunde mehr hat (frage mich nur gerade, wo die anderen 23 Stunden pro Tag sind, die ich bestellt hatte?!?), aber die Zeitumstellung auf die Sommerzeit ist für mich echt ein Graus.


    Wie kommt ihr mit der Umstellung parat? Habt ihr einschläge Tipps, die helfen?
    Oder bleibt einem echt nichts anderes übrig, wie sich Tag für Tag umzugewöhnen....?


    Liebe Grüße und eine gute Nacht


    eine hellwache Gudula, die um 3:40 Uhr aufstehen sollte... (nach Winterzeit..... :( )

  • Quote

    Original von Gudula



    eine hellwache Gudula, die um 3:40 Uhr aufstehen sollte... (nach Winterzeit..... :( )


    Na da müsstest Du doch nach der Winterzeit auch schon in der Heia sein. ;)


    Ich bin auch nicht müde und muss morgen nicht ganz so früh raus aber trotzdem früh. Das wird ein müder Tag Morgen. Das lange Wochenende macht das für mich erst recht nicht leichter.

  • dito... wenn man morgens ausschlafen kann, dann ist das super.... und so wird die Nacht ganz leicht zum Tage..... *pfeif* so, dass man morgens eh länger schläft... Und wenn man dann so geraaaade daran gewöhnt ist, muss man so früh raus... Aber naja, wir wollen uns mal nicht beklagen *heul*


    ich glaub.... ich werds gleich mal probieren mit schlafen...


    wünsche proforma schonmal ne gute Nacht :D

  • Ich find's andersrum viel schlimmer. Ich hasse es, müde zu sein (wach stört mich überhaupt nicht so), und wenn auf Winter umgestellt wird, bin ich grundsätzlich müde, müde, müde.


    Herrlich ist es, dass es jetzt schon wieder bis fast 20 Uhr hell ist. Das hebt meine Stimmung enorm.

  • Wie gestern irren wir uns an die ersten Tagen in Zeitgefühl was die Kinder angeht. Essen später, später ins Bett. Na ja, dafür hat Ukkie heute seit langem mal einen Mittagschlaf hingelegt.


    Für mich ist die extra Lichtzeit ein solchen Aufmunterung, dass ich (trotz Allergie) viel mehr draussen bin. Herrlich, und dadurch aber extra müde: Frischluftkur pur.


    Als wir mit Ostern darüber sprachen, dass es vage-vage Plannen gibt nur noch einen Zeit festzulegen, war mein Schwiegevater schwer entsetzt zu erfahren, dass der Winterzeit die 'eigentliche' Zeit ist. Irgendwo ist im Forum auch ein Thread über den Thema.

  • Tschakaaaaa....
    ich habs heute geschafft ohne Wecker nur ne halbe Stunde zu verschlafen :-)
    Mit anderen Worten: meine Innere Uhr hat sich schon um ne halbe Stunde korrigiert... noch ein paar Tage und sie tickt wieder im Tackt :-D

  • :D :D
    Ich bin in der Nacht der Umstellung einfach komplett wach geblieben; dann hat man sogar eine Stunde weniger NICHT geschlafen...


    Ne Quatsch; mir gehts wie BlakeMZ. Ich merk das gar nicht.

  • Ich bekam es gar nicht mit. Hatte frei, wachte morgen auf, kuckte auf den Wecker, dachte: Boah, erst 9 Uhr, und ich bin schon wach! Gehe an den Rechner, häh, warum steht da 10? Kucke auf mein Handy, auch 10... Frage Google, siehe da, die Uhr wurde umgestellt. Gut, dass ich nicht arbeiten musste, das wäre peinlich geworden...


    Wegen mir könnte man das auch abschaffen...