• Hallo ihr Lieben,


    dieses Jahr wollte ich euch die Site vorstellen, wo meine Jungs seit halb November jeden Tag vorgehangen haben.
    In die Niederlande ist der Feierligkeit rundum Sint Nikolaus nämlich einen etwas grössere Geschichte als hier zu Lande.



    Halb November macht sich der Nikolaus auf dem Weg nach die Niederlande. Jeden Abend können die Kinder im 10-minütigen Nikolausnachrichten sehen, was auf dem Schiff los ist.
    Und jedes Jahr wird irgendeine Geschichte ausgedacht, es 'muss' ja immer etwas schief gehen. Dieses Jahr z.B. wollten die Pieten (die Knechten von Nikolaus und ja, wir nennen sie weiterhin zwarte Piet !) ständig zurück nach Spanien fahren, weil sie meinten den Stab von Nikolaus vergessen zu haben, während in den nordlich geliegene Stadt Groningen einen Stab im Schorstein gefunden wurde.


    So gebt es meistens 2-3 Geschichten, die für Chaos sorgen. Am Ende ist natürlich alles wieder in besten Ordnung.


    Am 16. November ist das Schiff in Groningen angekommen was mit viel Gesang und einen grossen Umzug stattfindet. (Ein anderthalbstündiges Programm, wo sich die ganze Familie für hinsetzt.)


    Ab da dürfen die Kinder ihren Schuh stellen, allerdings reichen bei uns 3x. ;)
    Eine Runde Lieder wird dabei gesungen, es kommen Möhren/Heu/Zucker und ein Schälchen Wasser für Amerigo, das Pferd von Nikolaus, dazu und evt. einen schönen Zeichnung.
    Morgens finden die Kinder dann etwas leckeres und manchmal ein kleines Geschenk im Schuh.


    Beim dritten mal, für uns heute abend, werden morgen die Schuhen verschwunden sein und neben etwas typische Nikolaus-Nascherei (kann ich jetzt noch nicht schreiben, weil majorburns Wichtelpaket noch nicht ausgepackt ist *ggg*), wird dort ein Zettel von der Deutschland-Piet liegen, der uns einlädt zur Oma und Opa in die Niederlande zu kommen.
    Wo dann einen Korb voller Geschenke stehen wird und unser Pakjesavond (eher Mittag) anfangen kann.


    Leider fährt das Dampfschiff vom Sinterklaas heute abend um 18.00 Uhr weg und deswege kann ich euch nicht mehr mit dem Pakjesruim verbinden (der Paketraum im Boot). Da konnten die Kinder dieses Jahr ihren Name ausfüllen. Der Piet dort hat dann die Kinder namentlich begrüsst und ein Paket einpacken lassen mit den Namen darauf.


    Schade... Das hättet ihr schön ausprobieren können.
    Aber trotzdem könnt ihr euch mal auf der Site austoben und schauen wieviel niederländisch ihr versteht!


    Viel Spaß!!
    Kitty

  • Ui, was schönes zum gucken und lernen - vielen Dank dafür!


    Und gut, das die Zähne noch drinne sind.
    Dabei fällt mir ein: ich habe mir mal beim Walnussknacken den kleinen Finger gebrochen... :rolleyes:

  • Schöne Seite. Meine niederländisch Kenntnisse reichen grad für Sankt Nikolaus und Foto. :D
    Trotzdem Danke.


    Gut das die Zähne noch drin sind.
    Wie sagte schon Prof. Dr. Peter Hacke: "Nüsse, Nüsse sind gesünder wenn man sie lutscht." ;)

    Life’s a journey. You need friends to enjoy the ride. Celebrating the greatest joy of all – Friendship.

  • So ... nun war ich auch mal drinnen. Ich finde diese Art "Adventskalender" auch total goldig, denn sie verbindet das Warten mit einer spannenden Reise. Ich hatte mal ein Buch, bei dem man an jedem Tag eine Seite aufschneiden durfte. Das war auch klasse.



    Und Danke fuer die Infos zum hollaendischen Nikolaus und seiner Bedeutung! Ist doch immer wieder interessant, wie unterscheidlich mal schon im Nachbarland ein grosses Fest Weihnachten feiert.


    Danke fuers Teilhaben lassen und die kulturelle Erleuchtung.

  • Da kann man ja richtig stolz auf deinen kleinen Mann sein! Wow!


    Heute hat mir sehr gut gefallen, dass der Maulwurf frei bekommen hat und wir so zusammen ausschlafen konnten und den Tag genossen haben.

  • Wirklich interessant.
    Ich sehe viele Parallelen zum katholischen Nikolausfest. Als Kinder haben mein Bruder und ich auch immer von der Nacht vom 5. auf den 6. die Schuhe vor die Tür gestellt (allerdings mussten wir sie vorher mit Schuhcreme polieren - damals trug man noch kein Goretex sondern Leder :D ) und Mohrüben und Heu (hatten wir Gott sei Dank von unserem Kaninchen, denn wo kriegt man sonst in der Großstadt im Winter Heu her?) für das Pferd vom Nikolaus dazu legen.
    Da mein Bruder und ich im Wettbewerb standen, wer das größere Geschenk kriegt, haben wir immer mehr Heu neben unsere Schuhe gelegt. Ich weiß noch, irgendwann lag mal der halbe Sack vor der Tür und meine Mutter war etwas aufgebracht...