Das verrückte Mittagstischthreadspiel

  • HiHi, ich setzte gerade mein diabolische Grinsen aufgesetzt.


    Wir alle kennen den Mittagstischthread.


    Die Regeln:


    Ich starte mit einem Gericht aus diesem Thread. Der nächste postet ein Rezept zu diesem Gericht und wählt sich ein neues Gericht aus dem Thread heraus.


    ich führe eine Punkteliste. Antwortet derjenige, der die Mahlzeiht im Mittagstischthread gepostet hat, bekommt er 3 Punkte. Postet jemand anderes bekommt dieser Mensch 1 Punkt.



    Beispiel:


    Vorgegeben ist "Sahnehering und Pellkartoffeln"


    Mountie antwortet mit dem Rezept und bekommt dafür 1 Punkt.
    Hätte Mumin geantwortet, bei der es dieses Gericht gab, hätte Mumin 3 Punkte bekommen. Natürlich hat Mumin dann das Datum angegeben :D



    Schaun wir mal wieviele Tage wie durchhalten.


    ich gebe was vor, ähm, "Sahnehering und Pellkartoffeln" :D

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • Dann will ich mal die Punkte einsacken :D , obwohl man das kaum Rezept nennen kann ;)


    Die Sahneheringe hab ich fertig gekauft, kleine Kartoffeln kochen, pellen und mit den Heringen und etwas Butter anrichten. fertisch!



    Als nächstes nenne ich Dutch Lions Möhrensuppe.

    Through early morning fog I see visions of the world to be...



  • *grins* Danke, Mumin!


    1 grosse Kartoffel + ein bund Möhren in etwas gröberen Stücken schneiden. Zwiebelchen anschmoren, Wasser drauf, Salz dazu und 20 Min. Gemüse köcheln lassen. Dann abschmecken mit Curry und Pfeffer, für die Kinder und Mann kommt dann noch ein Schuß Sahne dazu.


    Ich nehme jetzt: Lämmchens Graupeneintopf. (Davon ausgehende, dass wir die Bruzzler/-In vom Dienst dazu nennen sollen?)

  • Eine handvoll Lauch,waschen und in Ringe schneiden .3 dicke Möhren In scheiben schneiden mit 5 großen Kartoffeln ,in Stückchen geschnitten,gefro brühe 2 Eßl. in einen Schnellkochtopf 4 Mettwürstchen ,2 davon in scheiben geschnitten dazu und eine große Tasse Perlgraupen ...Deckel drauf und 4 min. bei höchster Stufe und 15 Minuten auf kleinster Stufe kochen lassen...warten bis das Kochtopf nöppelchen wieder runter gegangen ist und essen


    FERTIG...


    Ich benenne Apfel Lauch Geschnetzelten mit Reis von Mountie

    -Leben bedeutet unterwegs zu sein.
    Nicht um möglichst schnell anzukommen, sondern um seinen Träumen Zeit zu geben, wahr zu werden.

  • für 4 Personen


    300g Schweinefilet in Stücke schneiden und anbraten.
    500g Apfel und eine Stange Lauch (Porree) klein schneiden und mit dem Fleisch in eine Auflaufform geben.
    1 Becher Sahne oder 200 ml Milch mit etwas Tomatenmark, Curry, Salz und Pfeffer ( je nach Bedarf auch noch Brühepulver) verrühren und über das ganze geben.
    Käse reiben oder etwas Streukäse über dem ganzen verteilen und bei 200°C ca. 30 Minuten in den Ofen schieben.


    Dazu gibt es meist dann Reis.


    Mich interessiert das Rezept zu Jesses Reibekuchen mit allem drum und dran.

  • So Kurbissuppe ganz einfach. Ich nehme Zwiebeln und einen Hokaido. Schneide alles klein und dünste alles in einem Topf an. Mit einem halben Liter Brühe ca 15 mMin weichkochen. Sahne dazu und nochmal ab schmecken.
    Das war es. Ach ich vergass das ganze mit dem Stabmixer pürieren



    Ich würde gerne wissen wie Dutch Lion ihr Bami Goreng hin bekommt

  • Die von letzten Sonntag, Gundi? *grins* Das war ja der einfachste Rezeptur: die wurde geliefert! :D


    Aber, wenn ich sie selber mache...


    Bandnudeln kochen, kurz vor Bissfestigkeit abgiessen. Im grosse Pfanne Zwiebel andünsten, dünne Porree in Ringen dazu. Dazu in smalle Streifen geschnitten Hähnchenfleisch braten. Oft habe ich dann 'ne halbe rote Paprika, 'ne kleingeschnibbelte Möhre, Rest-Erbsen oder einfach der Rest vom Suppenbund übrig, was als zusätzliche Gemüse reinkommt.


    Päckchen Garnelen sowie Ei brate ich aber in der Eierpfanne ein und zerpflücke das Ei. Dann mit Sojakeimlingen zusammen alles in den grossen Topf geben. Alles einmal brutzeln lassen, abschmecken mit Pfeffer, Salz.


    Für Mannlieb kommt noch Sojasauce auf dem Tisch (er nimmt eher den Manis).


    Jetzt lese ich gerne Mumins Kartoffel-Hack-Gratin!

  • Das war die schnelle Variante :D


    Eine Packung Kartoffelgratin vom Discounter mit dem A kaufen.
    Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Möhre und Hackfleisch darin ca. 5 Min. bei starker Hitze braten. Mit Salz, Pfeffer, Kräutern und etwas Brühe würzen.
    Die Hälfte der Kartoffeln in eine Auflaufform geben, das Hack darauf und dann den Rest der Kartoffeln. Obendrauf dick mit geriebenem Käse bestreuen. Ca. halbe Stunde in den Backofen (manchmal mach ich es aber auch mit sebstgekochten Kartoffeln ;) )



    Dann benenne ich mal Mounties Zwiebelkuchen.

    Through early morning fog I see visions of the world to be...



  • Für ein ganzes Blech (4 Personen)


    Zuerst den Hefeteig aus 300g Weizenmehl, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Trockenhefe bzw. 1/2 Würfen frische Hefe, 150 ml Wasser, 30g Olivenöl, 1 TL Zucker herstellen und gehen lassen.


    In der Zwischenzeit 1 kg Zwiebeln schälen und in halbe Scheiben schneiden. 125g Rauchschinken oder Schinkenspeck (ich nehme den fertig gewürfelten, weil da die Menge passt) in Würfel schneiden. Die Würfel in einer Pfanne auslassen und dann beiseite stellen. In dem ausgelassenen Fett die Zwiebeln glasig dünsten.
    Die Zwiebeln müssen nun abkühlen bis auf Zimmertemperatur.


    Den Teig ausrollen, auf ein Blech legen und mit den Zwiebeln belegen. Die Würfel darauf verteilen und wenn gewünscht auch etwas Kümmel (so 1 TL, wir lassen den weg). In einem hohen Gefäß 2 Eier mit 125 ml Sahne vermischen und mit Pfeffer würzen (wegen des Schinkens ist es salzig genug). Über die Zwiebeln geben und ab in den Ofen. Bei 225°C braucht der Zwiebelkuchen etwa 30-35 Minuten.


    Sehr lecker dazu ist natürlich der Federweißer ;-)



    Ich hätte gerne das Spätzle Rezept mit Lämmchens heller Bolognese.

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln,2 Möhre(n)80 gSpeck, durchwachsener 500 gHackfleisch '(ich nehm halb und halb)125 mlSahne 1 Lorbeerblatt, 2 Tassen Fleischbrühe nach Belieben.Olivenöl, 2 Zwiebel(n) 2 ELTomatenmark Salz und Pfeffer Muskat n. B.Parmesan oder Pecorino


    Frühlingszwiebeln und Möhren putzen und sehr klein ringe oder würfel schneiden. Zwiebeln würfeln und mit dem Speck in etwas Olivenöl anbraten . Das Gemüse dazu geben und mit anbraten. In einer anderen Pfanne das Hackfleisch in etwas Olivenöl krümelig braten, salzen und pfeffern, Das Tomatenmark unterrühren und kurz mit anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen, auffüllen mit Sahne und Fleischbrühe anschließend mit Speck und Gemüse vermengen. Das Lorbeerblatt hinzu geben und zugedeckt ca. 25 Minuten schmoren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.


    Für die Spätzle
    500 gMehl6 Ei(er),200 ml Milch ,20 gButter, geschmolzene, Salz


    ,Das Mehl in eine größere Schüssel füllen und eine Mulde in die Mitte drücken. Die Eier, die Milch, das Salz und die geschmolzene, abgekühlte Butter hinein geben. Alles zu einem
    zähen, klebrigen Teig verrühren. Das geht mit einem Rührlöffel aus Holz bei entsprechender Muskelkraft grins.In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und salzen,Masse in kleinen Portionen Auf ein feuchtes holzbrett geben und abschaben ins wasser zu spätzle.wenn die gar sind steigen sie hoch, abschöpfen und futtern


    Ich wünsche mir Mumins Kartoffel-Hack-Gratin

    -Leben bedeutet unterwegs zu sein.
    Nicht um möglichst schnell anzukommen, sondern um seinen Träumen Zeit zu geben, wahr zu werden.

    Edited once, last by gefreiter charles lamm ().

  • Das war die schnelle Variante :D


    Eine Packung Kartoffelgratin vom Discounter mit dem A kaufen.
    Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Möhre und Hackfleisch darin ca. 5 Min. bei starker Hitze braten. Mit Salz, Pfeffer, Kräutern und etwas Brühe würzen.
    Die Hälfte der Kartoffeln in eine Auflaufform geben, das Hack darauf und dann den Rest der Kartoffeln. Obendrauf dick mit geriebenem Käse bestreuen. Ca. halbe Stunde in den Backofen (manchmal mach ich es aber auch mit sebstgekochten Kartoffeln ;) )


    Damit kann sogar ich dienen ;-)


    Mal was anspruchsvolles: die niederländische Bouillabase