Charles Charakter

  • Quote

    Original von Sarah
    Macht Geld am Ende doch sexy? ;)


    Klar :P ;)
    Aber bei Charles hab ich gar nicht dran gedacht,dass er so viel davon hat

    It's like a dream you try to remember
    But it's gone
    It's just overkill


    ...



  • Soll ich euch sagen, wer mich seit heute an Charles erinnert? Ich hab mir so ein Buch geholt aufm Flohmarkt über alle möglichen großen Erfinder und Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen Unter anderem ist da auch Paracelsus http://de.wikipedia.org/wiki/Paracelsus drin.


    Der Kerl war ein Genie aber er konnte auch ziemlich nervtötend sein. Er hat sichs nacheinander in allen möglichen Städten vergeigt.


    Er nannte sich ja auch Para-Celsus also über dem antiken berühmten römischen Arzt Celsus stehend.

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

    Edited once, last by Leonard_McCoy ().

  • Charlie ist mit Abstand mein liebster Charakter. Schnell wird klar, dass sich unter der harten, snobistischen Schale ein weicher Kern, ein im besten, moralischen, Sinne guter Mensch verbirgt. Die Szenen, in denen jene Schale transparent wird, Charlies snobistische Maske fällt, gehören zu den besten, ergreifendsten der gesamten Serie - etwa die Szene zwischen ihm und Klinger, zu dem Charles vielleicht die persönlichste Beziehung entwickelt, in der Episode Death Takes A Holiday (Man lebt - Man ist tot) der 9. Staffel. - Davon ab ist Charlie ein hervorragender Gegenpart, wenn man überhaupt von einem solchen sprechen kann, für Hawkeye und B. J.; mehr noch - letztlich ist er beiden sogar überlegen, wenngleich auch er, was wiederholt deutlich wird, freilich nicht frei von 'Fehlern' ist. Hier etwa, anhand seiner Fehler, wird im Übrigen seine oben angesprochene Moralität wieder und wieder deutlich: Ohne lange zu zögern gesteht Charles seine Fehler ein ums andere Mal, erhobenen Hauptes, ein; ein Verhalten, das z. B. Hawkeye - der Charles in Sachen Arroganz in nichts nachsteht, ihn darin vielleicht übertrifft -, wenn auch nicht prinzipiell, vermissen lässt.

  • Charles ist ein solch vielschichtiger Person, ueberdeckt durch familiaer aufgelegter Snobismus. Und den Supermimik von DOS ist so perfekt, er muss noch nicht mal schneidend sprechen um ein Effekt zu erzielen. Zum Beispiel den o.g. Zitat: "Ich hab ein Vater, sie dagegen einen Dad!" Den Blick die Charles und Hawkeye miteinander wechseln als Hawk ihm signalisieren will dass alles okay ist.


    Oder wenn er *glups* einen Lachen versucht zu unterdruecken; Chuckles says it all ;)


    Aber auch hier muss ich wieder bemerken dass ich den Original- (tiefe) - Stimme und Text um laengen besser finde als den Synchronization :rolleyes: :D

  • Jo ... als Charles kam, hab ich ihn erst Mal so richtig gehasst. Hab mich erst mit der Zeit an ihn gewoehnt, als ich die circa 5te Wiederholung gesehen habe oder so. Aber ich glaube, es ist auch gewollt, dass man ihn erst Mal hasst.


    Dennoch .. Charles hat zwar seine weiche Seite, den weichen Kern, aber ich glaube, er fuehlt sich schon ziemlich wohl mit seiner Rolle als Snob. Wir sollten mal die Macher fragen.


    PS DOS ist suuuper! Der Mann hats schauspielerisch einfach drauf!