Bleibt Ihr Eurer Musik treu?

  • Gestern hatte ich plötzlich die Eingebung, mal nachzusehen, ob es eine Scheibe, die ich einmal im Jahr hervorkrame und mit Begeisterung höre, vielleicht inzwischen auf CD gibt. Es handelt sich dabei um "Kings of the wild frontier" von Adam and the Ants, was aber nix zur Sache tut.


    Aber das brachte mich darauf, daß ich Euch mal fragen könnte, ob Ihr Eurem Musikgeschmack treu bleibt. Hört Ihr noch dieselben Sachen wie vor zehn oder zwanzig Jahren? Oder hat sich Euer Geschmack gewandelt? Gibt es Interpreten/Stilrichtungen, wo Ihr Euch heute fragt, wie Ihr sowas jemals hören konntet?


    Ich habe seinerzeit (ja, ist schon ein bisserl her :D ) mit den Beatles und Abba angefangen und höre beides auch heute noch sehr gern.
    Was ich an der Neuen Deutschen Welle so toll gefunden habe, kann ich heute nicht mehr so ganz nachvollziehen.
    Und daß ich als Kind Boney M. mal gut fand, ist mir nun vollends ein Rätsel.


    Wie schaut's bei Euch aus?

  • ich bin meinem Musikstil 100%ig treu geblieben!


    Egal, ob Beatles, Oldies, oder sonst was.... alles, was ich damals gerne gehört hab, höre ich auch immernoch sehr gerne!
    Natürlich kommt es nichtmehr ganz so häufig vor, aber allleine der ERinnerungen wegen, hänge ich an jedem einzelnen Song, den ich gehört und gut gefunden hab

  • Naja, das Interessenspektrum verscheibt und erweitert sich. Obwohl ich von Punk nich mehr viel halte. krame ich gern wieder ab und zu meine Skeptikerplatten raus und springe "Deutschland, halts Maul" mitgröhlend durch mein Zimmer.


    Aber so gesehen habe ich noch keinem meiner Faves die Treue gekündigt. Milli Vanilli haben ihren Ehrenplatz in meinem Taperegal und Fettes Brot gibt sich auch hin und wieder in meinem Äther die Ehre. Die Mischung machts.

  • Die Beatles -, Abba -, Stones -, Queen - zeiten hab ich nicht mitbekommen, hör deren Musik aber auch sehr gerne. Für mich gibt es ein paar wirklich große Bands an die so schnell keiner Mehr hinkommt:
    Beatles, Queen, Rolling Stones, Abba

  • Ich bleib der Musik insoweit treu, dass ich halt nur mit den Jahren meinen Geschmack erweitert habe, deshalb höre ich manche Richtungen seltener, kaufe auch nicht immer die neuesten CD´s, höre es aber immer noch gerne.


    Broder

    "Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als ein Übel, das die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß." (Bismarck, 1870)

  • Da ich erst vor 5 Jahren "meinem" Musikstil gefunden habe (so mit 14-15) kann ich ihm noch nicht soooo lange treu sein, aber ich bemühe mich reglich.


    Seit dem ich Bon Jovi zum ersten mal gehört habe bin ich Bon Jovi Fan, genau wie bei Toten Hosen und Ärzten. Bei den Stones hat es zwei Jahre "immer mal passiv mithören" gebraucht, aber jetzt bin ich auch völlig verfallen. Und die 80er/Classic Rock fand ich schon immer gut. Zu anfang wegen den witzigen Videos und Haarstyles, nachdem ich die Texte verstanden hab deßhalb...


    Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, in der ich einfach alles was im Radio lief gehört habe... als Relikt davon hab ich immer noch ein paar maxis im Schrank stehn, die ichheute nicht mehr anrühren würde, die mir aber auch zum weggeben zu schade sind... Aber in die 2 PUR-CD (ja, ich oute mich) und in das Falco Best-Of höre ich immer wieder gerne rein.


    Ich weis zwar nicht was die Zukunft bringt, aber ich habe fest vor diesem Musikstil treu zu bleiben. Auch wenn er in der Versenkung verschwindet (ich höre ja auch Cash obwohl den kaum einer kennt und bin seit über 10 Jahren vollkommener Irvine-Fan, auch wenn er nicht mehr fährt!).

  • Ich weiß noch, dass ich schon mit 6 Jahren (also ca. 10 Jahre her) mein erstes Album von den Ärzten bekam ... und kurz darauf folgten dann auch die Toten Hosen ... und heute hör ich immer noch die ganzen alten und neuen CD's der Ärzte und den Hosen, nur dass mein Musikgeschmack halt etwas in Richtung Metal ging ... New, Black und Heavy ...

  • @ Raiden: Welches Ärzte Album hast Du mit 6 bekommen?


    broder

    "Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als ein Übel, das die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß." (Bismarck, 1870)

  • "Das ist nicht die ganze Wahrheit"???


    Mit Elke und Bitte, Bitte???


    Mit 6 Jahren????


    Versteht man mit 6 überhaupt die Texte?


    Ich bin leicht verwundert.


    Broder

    "Ich betrachte auch einen siegreichen Krieg an sich immer als ein Übel, das die Staatskunst den Völkern zu ersparen bemüht sein muß." (Bismarck, 1870)


  • Tja, was will man machen, hab das damals bei meinem Onkel mal gehört ... ich fand das wohl irgendwie toll, da hat er sie mir gegeben ...

  • Quote

    Original von Darla
    Aber in die 2 PUR-CD (ja, ich oute mich) und in das Falco Best-Of höre ich immer wieder gerne rein.


    Oh ja Falco ist echt klasse
    Besonders Jeanny könnte ich tausend mal hören

  • Naja die Kellys höre ich nicht mehr ! Gott sei Dank.
    Mein Stil ging schon immer in Rockig, gemischt mit R&B, Grönmeyer sowas halt. Aber auch Beatles. Oldies im Allgemeinen. Und ich denke den Stil werde ich auch beibehalten.
    Gut gemischt, ist immer Launeabhängig ,was ich einlege !

    Wer anderen eine Grube grubt, sich selber in die Hosen pupt.
    -neue Galeriebilder-

  • Hallo allerseits,


    ich höre die Sachen aus den 60er bis 80er Jahren heute auch noch unheimlich gerne und ich würde auch nicht meine 300 Langspielplatten hergeben.


    Liebe Grüße


    Melanie.

  • Ich höre alles in den Charts. WElche CDs ich besonders gerne immer wieder hervorkrame, ist Kuschelrock. Auch ich habe eine PUR CD.
    Aber ansonsten auch die Klassiker wie, Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen, Wann wirds mal wieder richtig Sommer, Dschingis Khan.
    aber die höre ich nur, wenn ich bei meiner Mutter zu Besuch bin und wir Billard spielen. :D

    Henry: Pierce, das ist eine Entscheidung, die ich entscheide, wenn ich die Entscheidung zu entscheiden gedenke. Und damit ist es ein für allemal entschieden, nicht wahr?

  • Seit den 70ern höre ich sehr gerne Wolfgang Ambros und
    Georg Danzer.Ausserdem Billy Joel und David Bowie.
    Von den neuen Sachen,was mir grade gefällt.
    Ausser Tecchno,aber das liegt wohl an meinem Alter :D

    Through early morning fog I see visions of the world to be...



  • Quote

    Original von Mumin
    Ausser Tecchno,aber das liegt wohl an meinem Alter :D


    Ach was, mit dem alter hat das nix zu tun, man ist so jung, wie man sich fühlt :)
    Ich bin 16 und hör auch kein Techno ... kommt halt immer auf den Geschmack an !

  • Quote

    Original von Charles


    Oh ja Falco ist echt klasse
    Besonders Jeanny könnte ich tausend mal hören


    Jeanny ist genial. Nur das was Reamon draus gemacht haben war zum davonlaufen *schauer* Kennst du "Comming Home Jeanny Part 2"??? Der ist auch toll!!!

  • Also da ich ja noch ncit so alt bin kann ich nciht wirklich sagen das ich meiner Musik schon ewig treu geblieben bin. Aber ich hab mla als ich 7 Jahre alt war ein Video von Oasis gesehen, eine Woche später hatte ich die Maxi und seitdem ist das immer noch eine meiner Lieblingsbands und ich hab dann auch irgendwann mal alle Alben bekommen und die laufen fast täglich im CD Player.


    So mit 13 oder 14 begriff ich dann so langsam wie viel Mist um mich herum passiert und als ich dann irgendwann mal "Rebell" von den Ärzten hörte war ich total begeistert und schon gehörte Punk zu meinen liebsten Musikstil, egal ob Ärzte, Tote Hosen,Wyzo,Terrorgruppe oder Wohlstandskinder. Hauptsache es war laut und gegen den Scheiss der hier in unserem Land passiert. Dann kam noch Nirvana dazu und das hat sich alles bis heute gehalten.


    Hawkeye.88

    M*A*S*H was about people under stress, people standing around in other people's blood and guts, hating being there(The Complete Book of M*A*S*H)


    Krieg ist Wahnsinn!


    meine Klasse online

  • Mein Musikgeschmack hat sich verändert, denn früher habe ich so ziemlich alles gehört, was in den Charts war und im Radio lief, darunter gibt's auch einiges, was ich jetzt nicht mehr hören würde.
    Dann wurde mein Musikgeschmack aber konkreter und jetzt höre ich meistens nur noch ein paar bestimmte Sänger und Klassik, da dafür wiederum alle möglichen Epochen und Stücke.