Paranormalität / Geisterbegegnungen

  • liebe grüße an conny ;)


    bei mir ist es nachwie vor 22:22 Tag für Tag für Tag für Tag.....
    egal ob ich... schlafe (dann wach ich dann auf) oder ob ich am rechner sitze, oder fernsehe, oder in der badewanne bin, oder oder oder... 22:22 Tag für Tag für Tag.... und? bringen tuts mir doch nichts ;)

  • früher wars immer so, dass wenn ich _nicht_ um 22:22 auf die uhr gesehen hab, am nächsten tag n scheiß tag war.... toll gestern hab ich aber um diese uhrzeit auf die uhr gesehen... scheint meine prämisse ja doch nicht hinzuhauen. Also: alles humbuk

  • *räusper* abgesehen davon, das meine Meinug dazu durch meine schlechte stimmung heut kommt, und ich ganz genau weiß, dass ich in ein paar tagen wieder fest hinter dieser theorie steh (so wie ich mich kenn) oder mir eine andere einfällt... ;)

  • @ Gudula


    Grüße an Conny hab ich ausgerichtet, sie ist ja leider schon wieder auf dem Heimweg :o(



    Na heute hab ich glatt 11:11 verpasst, dann schau ich in Mein eBay und seh folgendes:


    ...dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen und dieses ist:
    Sein, Wissen und Glückseligkeit

    Yoga Weisheit

  • sorry für den doppelBeitrag aber das muss ich euch erzählen:


    Bin heute mit noch 3 anderen in die Mensa gegangen. Davor gaben wir jeweil geschaut wieviel Guthaben wir noch auf den Mensokarten habn.


    Beim ersten war noch nix besonders aber dann.
    Der zweite hatte 12,34€
    Der dritte hatte 3,33@
    und ich hatte noch 1,11€ drauf.


    Wenn das nichts Besonderes ist weiß ich nicht mehr

  • der Doppelbeitrag sei Dir verziehen, Charles ;)
    Das sowas erzählt werden musste, geb ich dir voll recht! An Deiner Stelle würd ich also mal anfangen mir gedanken zu machen ;) Ups... das tutst Du ja schon ;)
    Habt ihr denn dann auch direkt Thesen aufgebaut, was es zu bedueten hätte, oder warst Du der einzige dem es aufgefallen ist und hast es stillschweigend für Dich behalten?

  • *geradeüberdiesenthreadgestolpertbin*


    öhm... ich fürchte doch ich bin hier fehl am Platz, das einzige abergläubische an das ich glaube ist das "abklopfen" an Holz *g*

    -- Meerjungfrau und Begleiterin der Renelde und ihrer Crew --

  • @Gudu: Danke für die lieben Grüße! Und genauso liebe Grüße zurück! ;)


    Zum Thema: Mich verfolgt 11:11 ja schon seit ca. 2 Jahren, allerdings glaub ich mittlerweile auch, dass das Unterbewusstsein dafür verantwortlich ist. Wie mein Oberscht-Schatz schon sagte, nimmt das Unterbewusstsein viel mehr Informationen auf als wir wahrnehmen, und dann sind wir ganz erstaunt, obwohl's eigentlich ganz natürlich und erklärlich ist...
    Anfangs war mit diese Erklärung zwar gar nicht recht, aber mittlerweile hab ich mich damit angefreundet.


    Gestern auf der Heimfahrt von Bayern nach Österreich ist mir auch wieder aufgefallen, dass ich einfach hinschauen MUSS, wenn mein Tacho "111" anzeigt (mein Auto hat eine digitale Geschwindigkeitsanzeige). Eine Art Reflex sozusagen. ;)

    Sie gehören zur Army, Frank. Wenn ich Sie anritze, bluten Sie wahrscheinlich kakifarben.
    (Henry Blake)

  • Es ist wahrscheindlich wirklich so, dass man verdammt oft auf die Uhr schaut aber man es vielleicht gar nicht so registriert. Aber 11:11 fällt halt einfach auf

  • mit 11:11 hab ichs gar nicht.... das verschlaf ich sogar am 11.11. (und das will hier im Rheinland was heißen *gg*) aber jeeeden Tag.... 22:22 nicht eine minute früher, nicht eine später...
    ich hab es mal versucht um 22:21 bzw. 22:23 auf die Uhr zu schauen... no way.... da sitz man da und denk: nein, du schaust jetzt nicht auf die uhr, es ist bestimmt 22:22 man wartet nochwas in der hoffnung, dann auf 22:23 zu blicken... schaut hin, und klack in dem moment springt die uhr um.... auf 22:22 :D :D



    EDIT:
    beinahe vergessen *g* Danke Conny! hoffe eine gute Heimreise gehabt zu haben?

  • Für die Unterbewußtseins-Steuerung spricht auch, daß mir sowas nie passiert, weil ich mir nichts draus mache. Deshalb bringt mich mein Unterbewußtsein auch nicht dazu, zu einer bestimmten Zeit auf die Uhr zu schauen.
    Dafür wache ich schon seit vielen Jahren morgens pünktlich ohne Wecker auf. Mein Unterbewußtsein sorgt dafür, daß ich immer um 6:30 im Büro bin.


    Zufälle (wenn man an sie glaubt) oder nicht: Alles eminent wichtige in meinem Leben spielt sich in Dekaden-Abständen ab. Dieses Jahr werde ich 39, meine geliebte Jessi wäre 29 geworden, sie hätte mir seit 19 Jahren gehört und ich bin dieses Jahr 9 Jahre mit Thomas zusammen.
    Deshalb bin ich ziemlich überzeugt davon, daß 2006 wieder etwas Einschneidendes in meinem Leben passieren wird. Ich hoffe, es ist was Gutes.

  • Mein gruseligstes Erlebnis:


    Mein Englisch Lehrer in Schlafanzug mir Mäusen drauf und um ein Uhr auf dem Gang.


    (Bei dem Anblick hätte auch das abgehärtetste Gespenst die Flucht ergriffen - oder hätte sich, wenn es nicht schon tot gewesen wäre, totgelacht.)


    Aber im ernst. Es gibt einige Dinge, die wir uns nicht erklären können und dass ist, glaube ich, auch ganz gut so. Der Mensch musst nicht alles wissen. Genauso wie z.B. die Zukunft. Ich glaube, wenn ich wüsste, wie es bei mir in 10 Jahren aussieht, würde mir die Kraft fehlen bis dahin durchzuhalten. :P
    Aber wenn mich jemand fragen würde, ob ich an Geister glaube, und ob sie denn existieren, dass es keine eindeutigen Beweise dafür gibt, dann würde ich einfach sagen, dass es auch auch keine eindeutigen Beweise dafür gibt, dass sie nicht existieren. Alles ist relativ...

    " Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius 0 - und das nennen sie ihren Standpunkt." - A. Einstein

  • Ich denke es wird das meiste vom Unterbewußtsein gesteuert, zumindest vergleichbares wie mit der Uhrzeit. Genauso wie Träume und "zufällige" GEdanken, die in bestimmten Situationen da sind. Wenn man sich ( so wie Gudu und der obersht und die conny) sich immer wieder mit der 22:22 oder 11:11 beschäftigen (dies ist ja nicht der einzige Thread ;)) hat das Untewrbewußt sein dies schon laaaaaaaange gesperichert....


    Für mich besteht die Frage, wie interpretiert man das Unterbewußtsein? Für mich ist es gleichbedeutend mit dem Höhren Selbst, mit dem eingenen göttlichen! und von dort werden eben auich die Gedanken gesteuert und die Handlungen (gucke ich jetzt auf die Uhr oder in einerMinute *g*)

  • Tja, das mit dem 11:11 usw ist wie schon gesagt, eine Sache des Unterbewußtseins. Erstaunlich ist ja, dass ich es sehe, obwohl ich keine Uhr trage. Und es ist ja nicht so, dass es zu dem Zeitpunkt genau 11:11 sein muss. Heute z.B. hab ich so um kurz nach elf Angebote zu eBay hochgeladen, mit dem Turbolister (Programm zum Übertragen von mehreren Artikeln gleichzeitig). In dem Programm wird die Systemuhr angezeigt, diese bleibt aber stehen, wenn das Programm grad was hochlädt, oder Aktualisierungen downloadet. Also war es heute auf dem Rechner in wirklichkeit schon 11:13, aber die Uhr im Programm zeigte gerade 11:11 (da hab ich auf übertragen geklickt)
    Die Uhr in meinem Auto stimmt auch nicht hundertpozentig, da wird schon mal beim staubwischen was verstellt, trotzdem passiert es oft, wenn ich einsteige, die Zündung anmache und aufs Armaturenbrett gucke, dann ist es gerade 11:11. Die Photos, die ich weiter oben gepostet hab wurden auch gemacht, als ich gerade an nem Autobahnparkplatz war.


    Quote

    Für mich besteht die Frage, wie interpretiert man das Unterbewußtsein? Für mich ist es gleichbedeutend mit dem Höhren Selbst, mit dem eingenen göttlichen! und von dort werden eben auich die Gedanken gesteuert und die Handlungen (gucke ich jetzt auf die Uhr oder in einerMinute *g*)


    Das ist auch so eine Sache. Man könnte das Unterbewußtsein schon als Gott bezeichnen, darf es aber nicht mit dem Gott verwechseln, der irgendwo auf ner Wolke sitzt und die bösen Menschen bestraft (das ist was zum Kinder erschrecken)
    Das Unterbewußtsein steuert unser Handeln, und erzeugt dadurch, was wir denken. Aber man kann es auch beeinflussen, indem man sich nur gutes Vorstellt, so wird es auch dafür sorgen, dass uns soviel gutes wie nur möglich geschieht. Oder man kann sich Sorgen machen und das schlimmste befürchten, das wird dann auch prompt ausgeführt ;o)


    ...dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen und dieses ist:
    Sein, Wissen und Glückseligkeit

    Yoga Weisheit