Duck Tales/ Lustige Taschenbücher (aus:Armes Deutschland....)

  • beim stichwort "Wissensveränderung" fällt mir eine Folge der "DuckTales" ein!
    Hört sich vielleicht bescheuert an, aber das war eigentlich im nachhineinbetrachtet genial!
    Es ging um einen Fluss, der Wissen überträgt.
    Wenn ich die Folge jetzt mal ohne unwichtige details erkläre darf:
    Es haben zwei neugierige leute aus dem fluss getrunken, wovor, welche gewarnt haben. (ein detail vielleicht, um später nicht völlig verwirrt zu sein :D: Der Fluss ist seeeeeeeeehr alt!)
    Und dann haben die sich gegenseitig sachen an den Kopf geworfen wie:
    "Du wirst es nicht glauben, aber irgendwann werden die menschen fliegen!"
    oder
    "Die Erde ist eine Kugel! Du wirst es nicht glauben, ist aber so!"

    "Größe allein ist nicht entscheidend. Eine Biene sammelt an einem Tag mehr Honig als ein Elefant in seinem ganzen Leben."

  • @ The Chosen
    Das war nicht in Duck Tales, sondern in einem "Lusitgen Taschenbuch"
    und es war kein Fluss sondern ein Brunnen und die zwei die daraus tranken warum einmal Indiana Goof und irgendein Wissenschaftler... *klugscheiss*


    @ Charles
    Also ich glaube auch nicht, dass die Jugend komplett verblödet, mensch muss ja auch bedenken, dass das Allgemeinwissen immer umfangreicher wird. Ferüher gab´s ja auch sog. "Universalgenies" (Da Vinci, Leibnitz usw.) nur iost sowas heutzutage nicht mehr möglich und daher gib´s wohl immer "Fachidioten"
    Was die HJ bzw.die "nächste Generation" angeht es gibt ja genug jugendliche Neonazis, obwohl die meisten auch nur dumm nachplappern. Ich denke das ist schon ein grosser Haufen.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • @ Wyzo: Ah, hier gibts wohl einen "Lustiges Taschenbuch" Fan :D
    Ich wusste es auf jeden fall nich mehr genau.......

    "Größe allein ist nicht entscheidend. Eine Biene sammelt an einem Tag mehr Honig als ein Elefant in seinem ganzen Leben."

  • ich hab se gerade wieder ausgebuddelt :D

    "Größe allein ist nicht entscheidend. Eine Biene sammelt an einem Tag mehr Honig als ein Elefant in seinem ganzen Leben."

  • Ich bin ein riesen großer Comic Fan.
    Mein ganzer Schrank ist voll von LTBs und ich würde sie niemals in meinem Leben hergeben.
    Ich hab sie auch mal gezählt,ich glaub es waren über 70
    Und sie sind außerdem so lehrreich.Ich hab mich oft melden können,bei Dingen, die sonst keiner wusste, weil ich das mal von z.B. Onkel Dagobert gelesen hab :D


    Habt ihr auch immer zusätzlich noch diese Klassiker z.B. von Carl Barks gekauft?
    Mit dem ersten Auftritt von Gundel Gaukelei

    It's like a dream you try to remember
    But it's gone
    It's just overkill


    ...



  • Stimmt,davon hab ich auch einen.Der ist schon ganz alt.


    Seid ihr eher Micky oder eher Donald zugeneigt?
    Ich persönlich mag Donald am liebsten und den ganzen Duck-Clan =)


    Es gibt aber eine so kultige Geschichte mit Micky in LTB 287 Käpt'n Wirrbarts Münze names Reingelegt wo er ferngesteuert wird und ein Gebäude zerstört.
    Zum einen ist die richtig toll.


    Zum anderen sagt Komissar Hunter etwas so geiles,was denen sonst nie nie auffällt,wenn ich mich recht erinnere


    "Wie, soll das ein Witz sein? Sie heißen A. Gent und sind einer?" :D

    It's like a dream you try to remember
    But it's gone
    It's just overkill


    ...



  • Also ich mochte/mag eigentlich alle, aber am liebsten hatte ich immer Tick, Trick und Track

    Everyone thinks of changing the world, but no one thinks of changing himself. (Leo Tolstoy)

  • Auf jeden Fall Donald und Dagobert.


    Die beste Geschichte die ich da je gelesen hab ist das wo sie dann von der vergessenen Welt mit den Dinos gemacht haben.

  • Tick, Trick und Track hab´ich als Kind immer "Ticktack-Jungs" genannt..., weil ich mir die Namen nicht merken konnte.
    Ansonsten wie gesagt Micky Maus war mir immer überkandidelt.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Ich kann mich noch daran erinnern, früher wenn wir in den Urlaub gefahren sind, habe ich auf der Fahrt immer solche Taschenbücher gelsen... irgendwo müßte ich die doch noch haben...

    "Siehst du die Gräber da unten im Tal?"
    "Das sind die Gräber der Raucher von Reval."
    "Siehst du da unten die Gräber daneben?"
    "Das sind die Nichtraucher die auch nicht mehr leben" - Dirty Harry

  • Ja, ich fand Micky auch immer zu arrogant.


    Was mich zZ beschäftigt,sind die verwandtschaftlichen Zusammenhänge.Die haben ja grundsätzlich keine Eltern,sondern sind ja immer Onkel und Neffe und Vetter.
    Und Daisy gehört zwar zur Familie Duck,aber inwiefern ist sie mit Donald verwandt?
    Schließlich haben sie eine Beziehung oder besser gesagt Affäre ;)
    Ich glaube dafür gibt es gar keine wirkliche Auflösung oder?
    Ich hab nur mal gehört dass es einige Leute gibt,die da in dieser Richtung forschen

    It's like a dream you try to remember
    But it's gone
    It's just overkill


    ...



  • Schwester
    Da hab ich mir in jungen Jahren auch fürchterlich den Kopf drüber zerbrochen. Aber ne Auflösung... neee.... die werden wir wohl nicht bekommen.


    Micky habe ich regelrecht gehasst. Ich hab die Geschichten mit Micky immer übersprungen *g*
    Dafür hatte ich aber in der Grundschule den Spitznamen Gundel Gaukelei... wie die damals nur dadrauf gekommen sind ?( :D
    Aber auf die Art und Weise hatten meine Mitschüler zumindest immer Respekt vor mir *ggg* Ich hätte sie ja mit nem Zauber belegen können :D


    Donald war mir immer am liebsten, weil ich über ihn und seine herrliche trotteligkeit am meißten lachen konnte. Ausserdem hat er immer so wunderherrliche wutausbrüche bekommen

  • Oh, die lustigen Taschenbücher hab ich geliebt...aber ne Sammlung? Nee, das nich gerade. Aber vielleicht krieg ich ja mal Geld dafür


    Aber bei Donald und Daisy? Vielleicht Cousin und Cousine? Dann dürften sie ja eigentlich...


    :D Worüber machen wir uns nur Gedanken :D

    "Das ist die umfangreichste Arbeit meines Lebens. Aber ich gehe abends mit einem Lächeln ins Bett. Und das hat nichts damit zu tun, dass da meine Frau liegt." (Stefan Kuntz)

  • Mir hat diese Frage keine Ruhe gelassen und ich habe einige interessante Antworten gefunden!


    Hier ersteinmal der Stammbaum (ohne Daisy):


    http://duckman.pettho.com/tree/american.html


    Daisy gilt u.a. als Freundin der Familie,so wird sie zumindest beim italienischen Stammbaum aufgeführt
    (http://duckman.pettho.com/tree/italian.html)


    Weiterhin hab ich gefunden,dass Daisy die Schwester vom unbekannten Vater von Tick Trick und Track (im amerikanischen Huey, Dewey und Louie) sei.
    Das heißt, sie wird von ihnen zurecht Tante Daisy genannt.


    Die Mutter dieser Racker ist Della, wie man auch im Stammbaum sieht.Unter ihrem Profil findet man auch den Grund weshalb sie ihre Kinder zu Donald schickte.
    http://duckman.pettho.com/characters/della.html


    Ich finde,sie sieht ziemlich cool aus.Außerdem ist sie ein ziemlich mysteriöser Charakter,genau wie ihr Mann.


    Im Stammbaum ist außerdem zu sehen, dass "Oma Duck" gar nicht wirklich die Oma von Tick Trick und Track ist,sondern eine gewisse Hortense McDuck.
    (http://duckman.pettho.com/characters/hortense.html)


    Das ist die Schwester von Onkel Dagobert,damit ist er genau genommen doch ihr Großonkel.
    Oma Duck ist aber die richtige Oma von Donald und Gustav.



    Äußerst kompliziert das ganze.Vielleicht konnte der ein oder andere trotzdem hier durchsteigen ;)



    PS: Hier noch etwas sehr trauriges.Etwas,das ich gar nicht wusste.. ;( ;(


    http://duckman.pettho.com/history/chapter9.html

    It's like a dream you try to remember
    But it's gone
    It's just overkill


    ...



    Edited once, last by Schwester ().

  • ich mag disney nicht.

    Ich tauche endlos durch das Meer, den Illuminaten hinterher, ich rette die Welt aus ihrer Not in einem goldenen Unterseeboot, nur ein Computer ist bei mir, er rechnet den Weltkrieg Nr. 4.

  • Also mir waren die Disney Comics auch immer suspect. Geflügel mit Händen und Haaren, Menschenkörper mit Hundeköpfen und Schwanz, so stell ich mir eher mißglückte Genversuche vor, ganz zu schweigen von einer Riesenmaus die einen Haushund besitzt ;o)


    Disney Filme gefallen mir hingegen, wobei mir die Singerei manchmal auf die Nerven geht, aber solange ich nicht mitsingen muss gehts :D


    ...dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen und dieses ist:
    Sein, Wissen und Glückseligkeit

    Yoga Weisheit