In welcher Folge verliert Radar seine Unschuld?

  • Seltsam finde ich die Entwicklung seines Charakters eigentlich nicht.
    Radar kam ganz jung zur Army und hatte bis dahin nichts außer der Farm seiner Mutter und seinem kleinen Nest Ottumwa gesehen. Von daher rührt seine Naivität.
    Aber auch sein positives Denken und seine Art, in allen Menschen erstmal das Gute zu sehen. Das hat er bis zum Schluß nie verloren.
    Alle Charaktere haben mehr oder weniger Veränderungen durchlaufen. Das mußte auch sein, sonst wäre es nicht realistisch gewesen.
    Daß Radars Charakter nach den frühen Folgen einen Schwenk machte vom bereits ziemlich coolen Allesbeschaffer zum schüchternen, unsicheren Hawkeye-Anhänger führe ich darauf zurück, daß die Produzenten zu Beginn der Serie keine Vorstellung davon hatten, wie lange die Serie sich halten würde. Als sich herauskristallisierte, daß M*A*S*H keine Eintagsfliege ist, mußten sie sich ein langfristigeres Konzept für die Charaktere überlegen. Und der Radar, den wir aus den späteren Folgen kennen ist halt das, was bei diesen Überlegungen rauskam.

  • Ja, da stimme ich Marina zu....


    Das wird auch in dem Goof deutlich, der Radars Tätowierungen betrifft...:


    In einer frühen Folge hat Radar eine Tätowierung am Arm!
    ("Ich übe Ankerwerfen!")....


    Später ist ein gesamte Folge dem Thema gewidmet und da hat Radar angeblich keine Tätowierung und möchte eine haben......


    Leider kann ich grad nicht die Titel der beiden Folgen nennen, meine DB ist 19 km weit entfernt.... , ah, doch, die zweite heisst "Tätowierung a la Radar"

  • Da, wo Henry und Radar sich gegenseitig untersuchen? Die Folge mit dem legendären Krippenspiel im Ohr? :D


    Ich finde diese kleinen Eigenheiten der Serie einfach nur liebenswert. Schön, daß die wachsende Beliebtheit von M*A*S*H einen Grund zu solchen Ungereimtheiten gab.

  • Das Thema mit der tätowierung ist genau so wie die Zigarre ...


    erst in der folge, wo frank nicht mehr kommt und durch winchester ersetzt wird, bringt Potter ihm doch das Rauchen bei.....


    mir persönlich hat Radar zum Anfang besser gefallen, nachher ist er manchmal wirklich ein "weichei" (sorry, klingt hart, ist aber meine Meinung)


    außerdem hätten die produzenten bei diesen ganzen goofs wirklich mal besser aufpassen sollen, denn seine Unschuld kann man nur einmal verlieren, vielleicht auch zweimal, aber so oft fällt das ja nu wirklich auf


    Sumpfhuhn das krippenspiel ist in einer anderen folge

    Der Tod dauert das ganze Leben...
    und hört auf, wenn er eintritt.

    Edited once, last by Cheyenne ().

  • Diese ganzen gegenseitigen Untersuchungen können einen aber auch durcheinander bringen *ggg* - das mit dem Krippenspiel ist natürlich aus der Folge "Der werfe den ersten Stein".

  • Ja, ich muss auch sagen, dass ich Radar am Anfang der Serie ein bisschen cooler fand....


    In das total verrückte Feldlazarett wird er doch von einem General überrascht, wie er mit den Füssen auf dem Tisch Henrys Zigarren und Schnaps (oder war Brandy?) konsumiert....


    oder den "Gefreiten Charles Lamm" nach Hause schickt!!!

  • Um irgendjemanden irgendwo hinzuschicken war Radar doch immer der beste Ansprechpartner.

    Autounfall, da nahm er den 4.15 Uhr Hunnicut
    Als Offizier der amerikanischen Armee befehle ich ihnen ins Bett zu gehen! - Nein in ihr Bett!!