Sächsisches "Wörterbuch"

  • Quote

    Original von Wyzo
    Es gibt in Deutschland ausser dem Hochdeutschen nur zwei anerkannte Sprachen: Das Sorbische und das Plattdeutsche !
    Ihr habt nur einen krummen Akzent... :P ;) :D


    Sagt wer? Fahr mal ins Erzgebirge, da wirst du feststellen, daß gerade dort wirklich 'ne eigene Sprache existiert... die versteh ja nicht mal ich.


    Außerdem sind wir Sachsen einfach nur faul. Deshalb werden bei uns Wörter um unwichtige Silben und Begleitbuchstaben, die sowieso keiner braucht, gekürzt. So wird beispielsweise aus "werden" "wern". Eine Silbe weniger, dadurch kürzere Sprechzeit, außerdem zwei Buchstaben weniger, dadurch spart man sich Schreibarbeit. So hat man mehr Zeit für wichtigere Dinge... Man könnte also meinen, wir haben die deutsche Sprache perfektioniert. :D

  • Sächsisch _ist_ das frühere Hochdeutsch. Irgendwann wurde dann festgelegt, dass hannoveranisch Amthochdeutsch wurde. warum, weiss ich allerdings auch nicht.


    Edit: Habs rausgefunden: Es lag am Herrn Duden, der aus der Gegend kam + eine "Optimierung" und Vereinheitlichung der Bühnensprache.