• Gewitterangst 0

    1. An Gewitterangst verschwende ich keine Gedanken (0) 0%
    2. Berechtigt, man sollte auf Schlimmes vorbereitet sein (0) 0%
    3. Zumindest packe ich wichtige Dokumente parat und ziehe alle Stecker (0) 0%
    4. Kinderkram, Erwachsene haben keine Angst (0) 0%

    Focus schreibt:


    "Freitag ist Gewittertag


    Der Freitag beginnt im Westen stellenweise dichter bewölkt, sonst setzt sich vielfach wieder die Sonne durch. Im Tagesverlauf bilden sich ausgehend von den westlichen Mittelgebirgen dicke Quellwolken, die sich später in einigen teils heftigen Gewittern entladen. Meist gänzlich trocken und freundlich bleibt es im Osten und Südosten. Die Höchstwerte ändern sich mit 25 bis 33 Grad kaum. "



    Ich bin ja ein absoluter Gewitterfreund und ich liebe das Schauspiel, wenn es um einen herum kracht...
    Allerdings hatte ich auch schon ein Erlebniss auf einem Campingplatz, da habe ich sicherlich zu Recht mit dem schlimmsten gerechnet.


    Wie ist Eure Einstellung zu den Naturgewalten?



    BCAW

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • Gewitter sind faszinierend und im Normalfall ist man vor der grossen Kraft ja auch sicher. Das genialste hab ich in den Pyrinäen erlebt, als wir nach dem Aufstieg oben auf der Brecha de Rolando boften (nach 5 wird in Frankreich keiner mehr in die Hütten gelassen). Gerade übers Schneefeld in Spanien angekommen und fix und fertig vom ersten Tag mit der Zeltplane zugedeckt gings auch schon los. Und wir sozusagen mittendrin gelegen. Das ist verdammt laut! :D Rot glühender Himmel und der Regen grösstenteils unter uns...


    Vor Wasser, bzw. Mengen davon habe ich allerdings schon mehr Respekt. Liegt vielleicht auch daran, dass ich ursprünglich Bergdörfler bin. Einmal stand bei Sturm die Ostsee mitten in der Nacht in unserem Zelt, dass wir tags drauf aus einem 3/4 Meter Sand ausgraben durften.

  • ja, auf dem Campingplatz... da haben mehrere mit dem schlimmsten gerechnet..
    Vor diesem Erlebniss hatte ich iimmer Angst vor Gewitter, mittlerweile geht es, und ich erwische mich hier und da selbst und wundere mich über mich, dass ich am Fenster steh und dem Schauspiel draußen zuschaue.. wie in Kindertagen... am schönsten immernoch ist der Geruch nach den Gewittern.. die gereinigte, entladene Luft... einfach herrlich... vorallem im Sommer ;)
    Die Blitzschauspiele liebe ich auch vorallem, wenn ich weiß, dass ich im sicheren bin... was mich allerdings jedesmal wieder zusammenzucken lässt, sind die Donner... der fährt mir grundsätzlich immer durchs Mark... aber auch nichtmehr so extrem wie früher... vielleicht schützt mich der Hammer ja :D

  • Also ich sag nur eins dazu!
    Ich hasse Gewitter! Ich hab echt Schiss davor, vor Allem wenns auch noch genau über mir is! Wenns gewittert, vermeide ich es tunlichst einen Schritt nach draußen zu machen! Immer wenns donnert oder Blitzt, zuck ich zusammen und mein Herz bleibt fast stehen...

  • Oh Gewitter mag ich garnicht... grins
    naja Angst nicht so direkt vielleicht ein bischen schreck vor dem Donner!!
    Ich hab da wenigstens was damit mein Mann sich stark fühlt und mich beschützen kann grins

    -Leben bedeutet unterwegs zu sein.
    Nicht um möglichst schnell anzukommen, sondern um seinen Träumen Zeit zu geben, wahr zu werden.

  • Also Angst vor Gewittern hab ich nicht. Mir geht es da wie Gudu. Ich stell mich auch immer ans Fensten und schau raus.


    Aber die Stecker vom PC, TV zieh ich eigentlich immer.

  • Eine Geschichte auf dem Campingplatz kenn ich auch. War schon richtig heftig, es war zeitweise tag hell, aber so richtig Angst hatte ich nich. Nur als ein Blitz vorne in die Schranke(zur Absperrung, damit nicht einfach jeder raufkann) eingeschlagen ist, hab ich schon einen ganz schönen Schreck bekommen. Es hörte sich so an als wenn der direkt neben dir in einen anderen Wohnwagen eingeschlagen hätte. Das war schon heftig.


    Angst hab ich nicht wirklich, ich kann zwar nicht sagen das ich es total supa finde aber es stört mich mittlerweile auch nicht mehr.
    Als kleines Kind hatte ich da schon Angst vor. Lag wohl daran, dass wir einmal im Urlaub auch so ein schreckliches Gewitter hatten. Unser Hotel lag in einem Tal, also ringsherum nur Berge und das Gewitter konnte nicht weiterziehen also blieb es echt Stunden über uns. SO kam es mir zu mindest vor und da hatte ich noch echt Angst. Abre mittlerweile ist das auch weg.


    Aber wie hier schon erwähnt wurde ist die Luft nach einem Gewitter echt göttlich, ich liebe das auch.

  • Früher hatte ich keine Angst vor Gewittern, wenn ich draußen war.
    Bis ich eine Doku gesehen habe, die sich mit dem Verhaoten von Blitzen beschäftigt hat. Da wurde eine einzelne Frau inmitten eines vollbesetzten Stadions getroffen. Von wegen, man darf nur nicht der höchste Punkt sein, dann passiert einem nichts.
    Seitdem habe ich ziemlich Bammel, wenn ich mit dem Pferd oder Fahrrad bei Gewitter unterwegs bin.
    Wenn ich zuhause bin, mag ich Gewitter allerdings sehr gerne. Es ist herrlich, im Bett zu liegen und dem Sturm und dem Regen zuzuhören. Und wenn alles vorbei ist, spazierengehen und die herrlich frische Luft genießen!

  • Ich liebe es, bei Gewitter auf dem Balkon zu sitzen, dem Donner zuzuhören und die Blitze zu beobachten.
    Wenn's einen dann noch so ein bisschen fröstelt und man mit einer Wolldecke gemütlich dasitzt, möchte man gar nicht mehr weg von da...
    *schwärm*

  • Oh ja, Gewitter liebe ich auch. Wenn allmählich schwarze Wolken aufziehen und der Wind auffrischt... *träum*
    Das ist definitiv ein faszinierendes Naturschauspiel und lässt einen wieder erahnen, wie stark die Naturgewalten sein können.


    Allerdings bringe ich mich auch lieber in Sicherheit, bevor's losgeht.

    Sie gehören zur Army, Frank. Wenn ich Sie anritze, bluten Sie wahrscheinlich kakifarben.
    (Henry Blake)

  • Wie gesagt, wir haben unter einem kleinen Felsvorhang auf über 2500 m fast mittendrin gelegen (irgendwo links). Seitdem hebt mich ein Gewitter nicht mehr so an, zumindest nicht im negativen Sinne. Durch die 300 zusätzlichen Höhenmeter waren wir übrigens so fertig, dass wir währenddessen friedvoll eingegrunzt sind. :D

  • Das ist doch wirklich ein polarisierendes Erlebnis.


    Die einen werden es Dir neiden, die andren werden danken nicht dabei gewesen zu sein....



    BCAW

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Geh in den Schuppen und schnitz was.

  • Ich beneide ihn....
    Sowas würde ich echt gerne mal erleben, mittendrin liegen.


    Was ich schonmal erlebt hab, ist ein Gewitter über dem Meer in Dänemark, von dem man Strand nicht gemerkt hatte.
    Es war Nacht und beim am Strand liegen konnte man das so richtig schön aus der Distanz beobachten. Das war echt perfekt

  • du, so wirklich mittendrin liegen krümel... also ich weiß nicht, ob das so beneidenswert ist... ich mein, ich möcht die erfahrung nicht missen, aber nicht unbedingt wegen dem Gewitter :D

  • Hmm, naja Stecker ziehen tue ich. Nachdem ich und Familie mal beim Essen sassen und es gewitterte. Tja, auf einmal knallte es und es roch etwas (kennt Ihr denn Geruch der beim Schweissen entsteht ?) ich also ins Wohnzimmer... Fernseher in duten.
    In den nächsten Tagen stellte sich heraus in der gesamten Nachbarschaft sind diverse Geräte durchgegangen. Aber komischerweise nur solche die am Kabelnetz hingen. Wir haben auch nie rausgefunden wo es einschlug. Und die anderen Fernseher und Videorekorder im "Hotel Mama" blieben i.O. ?
    Nette Anekdote dazu: meine Ma hatte zwar eine Hausratsversicherung abgeschlossen, aber die bezahlte nicht bei Blitzschlag... (Toll, wozu hatte sie so´n Vertrag ?)


    Ansonsten ich finde Gewitter, wenn die Götter zürnen, eindrucksvoll, aber mein Vater der Gott des Donners Thor wird mir schon nichts tun.
    nee, zeigt irgendwie auch, dass wir Menschen doch nicht so gross und allmächtig sind wie manche vielleicht glauben.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • Quote

    Original von Krümelmonster0815
    Außerdem, sowas kann man dann unter Lebenserfahrung verbuchen ;)


    Leider weiss man meist erst hinterher, ob auf der Soll oder Haben - Seite :D


    Hat jemand von euch schonmal einen Kugelblitz gesehen?