Londoner U-Bahn lahmgelegt

  • war es wirklich nur die Überspannúng in der Leitung, die direkt zu mehreren Explosionen geführt haben soll, oder steckt mehr hinter dem "Feuerwerk" heut morgen in London, bei dem es laut Aussagen noch keine Todesopfer jedoch 90 Verwundete geben soll.....?


    Quote

    Scotland Yard und die Polizei machten bislang aber keine genaueren Angaben. Der nach Polizeiangaben «schwerwiegende Zwischenfall» mitten im morgendlichen Berufsverkehr war zunächst aus dem Bahnhof Liverpoolstreet im Osten der City gemeldet worden. Danach wurde vom Bahnhof Edgeware Road im Nordwesten Londons ein weiterer Zwischenfall, angeblich ein Zusammenstoß von zwei Zügen, gemeldet. Kurze Zeit später teilte die U-Bahn-Verwaltung mit, dass der gesamte U-Bahnverkehr stillgelegt worden sei.
    Polizei riegelte die wichtigsten Stationen ab, Rettungswagen rasten zu vielen Bahnhöfen. Viele Züge blieben in den Tunneln stecken, die Fahrgäste mussten sich zu Fuß in Sicherheit bringen. Einige Menschen kamen mit blutenden Wunden und von Ruß geschwärzten Gesichtern aus den Bahnhöfen.

  • Ich glaub eher das es die Freunde von der fuindamentalistischen islamischen Terrororganisation waren. Ich mein könne auch die IRA gewesen sein, aber das ist nicht so wirklich ihr Stil. Ich bin mal gespannt. Ich will mich aber auch noch net festlegen, weils noch was schwammig mit den Informationen aussieht.

  • da fragt man sich, ob man wirklich noch nach London will *schauder* War eigentlich gerade dabei Flugtickets zu buchen... *michnichtsowohlfühlbeidemGedanken*

    -- Meerjungfrau und Begleiterin der Renelde und ihrer Crew --

  • ja, das mit den Bussen hatte ich eben auch gehört.... nachdem ich das Thema gestartet hatte..... ich bin mal gespannt, was da noch alles kommt jetzt....

  • Hi Leute,


    anbei eine der neuesten Meldungen aus London.


    Chaos in London: Eilmeldungen zufolge auch Stadtbus explodiert
    Eilmeldungen zufolge soll kurz nach den Explosionen im Londoner U-Bahn-Netz im Stadtzentrum auch ein Stadtbus explodiert sein. Dies ereignete sich nach Angaben von Augenzeugen in der Nähe des Russell Square.
    SkyNews berichtet, nur Minuten nach den Explosionen in den U-Bahn-Stationen Liverpool Station, Aldgate, Edgware Road, King's Cross, Old Street sei der Bus bei einer Detonation zerstört worden.
    Inzwischen ist die gesamte Londoner U-Bahn geschlossen. Nach Polizeiangaben herrschen chaotische Zustände.

  • Nee, ich kann nicht sagen, dass ich gespannt bin was da noch alles kommt. Das ist jetzt schon viel zu viel und ich hoff da kommt nichts mehr. Ich bin gespannt ob die vielen Überwachungskameras in London wenigstens etwas zur Aufklärung beitragen, denn verhindern konnten sie es nicht.


    BernhardM1  
    siehe ZDF Meldung, da ist auch ein Bild vom Bus

  • Diese Meldung aus http://www.shortnews.stern.de ist 10 Minuten alt.


    London: al-Qaida bekennt sich zum Terror - "Freut Euch, Gemeinschaft der Muslime"
    Der 'Spiegel Online' berichtet, dass ein Schreiben der Terrororganisation al-Qaida vorliegt, in dem sich die Terroristen zu den Anschlägen bekennen. Außerdem verkündet das Dokument "Freut Euch, Gemeinschaft der Muslime".
    Der Terror soll eine Vergeltung für das militärische Eingreifen der Briten in den muslemischen Krisenherden Afghanistan und Irak sein.
    Das Schreiben ist auf einer vor allem von Islamisten besuchten Internetseite aufgetaucht. Die Authentizität des Dokuments konnte jedoch bisher noch nicht bestätigt werden

  • Also ich zweifel das ehrlich gesagt an das das mal wieder die Al quaida war ! Da kam ja binnen Stundne gleich ein Bekennerschreiben. Kann nicht jeder Mensch so ein Bekennerschreiben in die Welt setzen ? Woher weiß man 100 % tig das die es waren ? Es gibt doch nicht nur eine Terrorismusgruppierung.

    Wer anderen eine Grube grubt, sich selber in die Hosen pupt.
    -neue Galeriebilder-

  • Verdammt, das hat doch nichts mit Terrorismus zu tun, das sind dreckige Massenmörder !
    Und kapieren diese hirnlosen Affen nicht, dass sie mit diesen angeblich "religiös" motivierten Anschlägen, ihre "Glaubensbrüdern" in den Westländern quasi an den Pranger stellen und deren Lage verschlimmern. Neben bei unterstützen sie damit ja auch die Politk Bushs, der sich ja jetzt tatsächlich im recht fühlen kann.
    Na ja, vielleicht sollte jetzt mal alle humanitäre Unterstützung für die Bevölkerung im Irak und in Afganistan gestrichen werden. Mal sehen was die "Glaubenskrieger" für ihr eigenes Volk machen.
    Es ist ja überhaupt so, dass viele der Attentäter jahrelang im "goldenen" Westen mit allen Vorteilen des Systems lebten, ich galub´die haben überhaupt keine Ahnung.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Die londoner U-Bahn, wird dort auch The tube genannt, ist ein völliges Chaos aus einem Dutzend Linien, die bis auf die Circle Line ohne System irgendwohin führen. Die Jubilee Line ist ziemlich neu und in gutem Zustand, aber die uralte Metropolitan Line, nun ja, der merkt man schon an, wie antik sie ist.
    Die Röhren sind ziemlich eng: Es wurde bei der Planung der 1. Tube-Linie wurde nicht dran gedacht, daß man auch außerhalb der Haltestellen vielleicht mal dringend raus müßte und dieses enge Bauprinzip hat sich fortgesetzt. Es heißt, daß zur Zeit immernoch Leute geborgen werden, weil die Rettungskräfte schlecht rankommen: Ich halte das für sehr realistisch.


    Wies aussieht, gehörte es auch zum Plan, die Bahnhöfe lahmzulegen: Kings Cross ist der größte Bahnhof Londons. Außerdem gehen von der Haltestelle Aldgate die Metropolitan und die Circle Line zum Bahnhof Liverpool Street. Liverpool Street ist ein neuerer aber inzwischen ziemlich wichtiger Bahnhof: Unter anderem kommt man dort nach Harwich, wo Fähren unter anderem nach Cuxhaven gehen. Von Edgeware Road fährt die Bakerloo Line zum Bahnhof Paddington, einem älteren aber immer noch sehr wichtigen Bahnhof.


    Was die Busse angeht: Die Buslinien sind hauptsächlich Zubringer zwischen den beiden Stadtzentren und den Außenbezirken. Allerdings gehen die Fahrgastzahlen in den Bussen im Gegensatz zur Tube stark zurück. So daß der gesprengte Doppeldeckerbus einer der letzten überhaupt war, die werden nämlich allmählich abgeschafft.

    Take my love.
    Take my land.
    Take me where I cannot stand.
    I don't care, I'm still free
    You can't take the sky from me

  • @ Leonard


    `tschuldige aber Anschläge von selbsternannten Glaubenskriegern gab´s schon vor den Aktionen des Bush-Clans.
    Und ich wage jetzt wirklich zu bezweifeln ob sowas ohne die Invasion in Afganistan und dem Irakkrieg nicht auch passiert wäre.
    Das sind halt Unmenschen.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • @MASH-Fan
    ich hab den Eindruck, dass Du mich falsch hast, bzw. ich mich auch falsch ausgedrückt hab in meiner eile. Keine Angst, ich sitz nicht händereibend da und bin gespannt darauf, was alles noch in die Luft fliegt, sondern bin ich gespannt darauf, in wie weit aufgeklärt wird, und was dabei herauskommt.


    Seltsamerweise, und das erschreckt mich selbst, berührt es mich jedoch gar nicht so sehr was dort passiert ist. Wird man durch die ganzen Gewalttaten heutzutage schon so abgestumpft, oder ists, weil überall nur noch von Terrorismus gesprochen wird, und man sich dann irgendwann selbst nur noch fragt "war doch nur ne frage der Zeit" und dann weiterarbeitet? Seit 4 Jahren wird nur noch von Terror gesprochen.... gewöhnt man sich dadurch ein wenig daran, und stumpft ab? Nicht, dass es mir nicht in gewisser weise um die Menschen die betroffen sind leid tut, und ja, es ist schrecklich was dort passiert ist, das steht außer Frage. aber wie gesagt, ich bin selbst gleichzeitg erschrocken und erstaunt im negativen Sinne, dass die Tote Taube auf dem Nachhauseweg mir einen größeren Schrecken versetzt hat...
    Bitte seid mal ganz ehrlich: wie geht es euch dabei?

  • also dass es die AlKaida waren glaub ich ehrlich gesagt auch nicht, vor allem weil die ganzen Spekulationen ja auf eine Seite - oder gar ein Forum - zurückgehen, dass mittlerweile nich Mal mehr erreichbar ist, also das erscheint mir echt nicht überzeugend


    und wies mir dabei geht?
    Na ja, doch ziemlich geschockt, weil ich halt vorhatte dort hinzufliegen, da überlegt man sich schon "was wäre wenn..."
    Und die Idee da in der UBahn festzusitzen macht mir auch Angst, aber irgendwie ist es wie du schon sagst, Gudu, irgendwie gehört es fast schon dazu... andererseits hab ich London als eine so friedliche und tolle Stadt kennengelernt, da kann ich mir gar nicht wirklich vorstellen was für ein Chaos da jetzt herrschen muss...
    und irgendwie scheint mir die ganze Aufregung auch etwas übertrieben nach dem Motto "ach, _nur_ 37 Tote, _nur_ 100 VErletzte".... Ich weiss, das sind 137 zu viel, aber trotzdem, es beeindruckt halt nicht mehr wirklich...

    -- Meerjungfrau und Begleiterin der Renelde und ihrer Crew --

  • Gudula
    ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass Du gespannt bist was noch alles an schrecklichen Dingen passiert. Es ist halt schwer die richtigen Worte für die Spannung vor der Hoffnung zu finden, dass es nicht all zu schlimm wird und es möglichst schnell aufgeklärt wird.


    Und dass man durch die täglichen Meldungen in den Nachrichten abstumpft ist leider erschreckend war.