Herzinfarkt vorm Videotext und andere Stilblüten beim Fussball

  • Gibt es eigentlich Statistiken darüber wieviel Menschen vorm Videotext an Blutüberdruck bzw. Herzinfarkt gestorben sind ?
    Mir ging es gerade bald so - bis zur 79. Minute führte St.Pauli mit 2:0 dann mussten sie noch in die Verlängerung. Na ja, Spiel ist aus und Pauli gewann 3:2.


    P.S. Schade für Wacker Burghausen die mag ich irgendwie...

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • Wyzo... naja... eine statistikl gibt wohl nicht, aber ich würde sagen es sind bestimmt ein paar die Herzinfakte davor bekommen...



    Aber bei ist es immer so, wenn es zum Ende der Saison geht und meine Mannschaft mal wieder kurz vor dem Abstieg ist, dann sitz ich vor dem Computer und sterbe fast bei jeder Minute, die es auf das Ende des Spiels zu geht, weil sie da immer die meisten gegentore bekommen...

  • @ Hawkgirl
    Würde mich jetzt doch glatt mal interessieren welcher Verein das ist ?
    Da gib´s schon komische Stilblüten, ich weiss noch als mein FC St. Pauli, jetzt lasst in der zweiten Runde die Bayern kommen (obwohl ob die gegen Neuruppin gewinnen ?), ebendiese 2:1 schlugen (2002 war das) ich hing vor´m Radio auf Knien und betete fast das der "Idiot" (schlechtes Fussballdeutsch für Schiedsrichter) endlich abpfeift.
    Oder letztes Jahr beim Spiel Werder (meine Zweitmannschaft quasi) gegen Lübeck - mein Bruder und ich bei Muttern (die hat sich nur in die Küche verzogen wegen der Lautstärke) zuhause wir beide wie die Blöden vor´m Fernseher auf und ab gesprungen die Lübecker Spieler und den Schiri beschimpft als würd´s irgendwas bewirken... Der Höhepunkt war dann als mein Bruder beim Sender anriff (ARD oder ZDF war´s) um sich zu beschweren, dass die Memme von Reporter "Lübeck" nicht aussprechen konnte (stimmte übrigens auch war total nervig "Lübeck" mit kurzem "ü").

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Tja, der KSC...
    Ein Verein der mir auch immer symphatisch war, z.B. als sie Valencia 7:0 vom Platz fegten...
    Hält Dich jung ? Wenn Deine Angabe stimmt bist Du 23/24 ? Also was soll ich denn sagen ich krieg Herzklabaster wenn ich sehe was die Jungs in Braun-Weiss machen...

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Na... wer ist denn als frau schon fussballfan mit 22???? kaum noch einer... denn man ist ja sonst als frau nur Fussballfan, wenn man sich in einen Spieler verliebt hat und das ist ja sonst nur in der Pubertät... aber ich mag den Verein nicht wegen der Spieler sondern wegen dem Herzblut der Mannschaft... aber mit dem Herzinfakt können wir uns langsam zusammentun...


    aber auch deine Braun-weißen werden wieder aufsteigen... da bin ich mir sicher... vermisse die in der 2ten Liga.

  • Es ist schön mal zu hören, dass sich auch andere wegen Fußball hinknieen.


    Bei mir war es als meine Bayern 2001 im Eltmeterschießen die CL gewannen :]


    Heute hab ich mir das Spiel Regensburg gegen Aachen angeschaut und ich kann jetzt Wyzos schlechtes Deutsch nur bestätigen. X(


    Was die Bayern gegen Neuruppin angeht:
    Dirk wird schon kräftig für die Roten schreien und hoffentlich auch den Sieg feiern können. Und dann warum nicht auf nach Pauli....

  • Hmm, beim Geburtsjahr hätte ich wohl auf die Schnelle genauer hinschauen sollen - lag´ja ziemlich nahe...


    Ähm, aber wenn ich drüber nachdenke, "Fussballfan" ist ja doch noch eher eine Männerdomäne und die Mädels die ins Stadion gehen sind meistnes wirklich bis 20 oder halt die Schnitten von Fans. Ich mein´ gerade bei Pauli war´s mal echt schlimm, nämlich als es ja modern wurde St. Pauli Fan zu sein.


    @ Charles


    Nee, wg. Bayern hinknien verstehe ich nun wirklich nicht ! ;) :D



    Aber was generelles zu den Schiedsrichtern:
    Ich halte es für ein Ritual den Schiedsrichter verantwortlich zu machen, aber das muss auch dann nach dem Spiel enden. Mein Vater (jetzt Schiedsrichteransetzer) musste mal nach dem er ein Spiel pfiff mit Polizeischutz nach Hause gebracht werden (in der Kreisliga !!!).
    Und ein Mensch kann auch nicht alles sehen.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller