Neues Maiden Album

  • Ich weis es sind vielleicht nicht so viele hier die das interesiert, aber ich höre jetzt seit fast einer woche das neue Iron Maiden Album Dance of Death und selbst ich als alter Maidenfan bin begeistert!!!!!!!

  • Ja, Eddie, Du hast Recht, was Metallica betrifft. Ich war Fan der 1. Stunde. Habe alle CD's und DVD's gekauft. Aber was jetzt abgeht, zielt nur noch auf Geldmachen. Ihre Musik hat die Seele verloren. Ich halte mich da auch zurück und kaufe nichts mehr.
    Was Iron Maiden betrifft, kenne ich sie auch von Anfang an. Da war Paul DiAnno noch der Sänger. Die Scheibe ist gut - wie fast Alle von ihnen.
    Gruß
    Mopryche

  • jo, so gefällt mir det. ahb mir heute die neue maiden geholt. 13.99 eus mit nem aufnäher. darüber lässt sich reden.


    lordi: hab ich zum wacken gesehen. STIIIIIINNNNKKKlangweilig. (die musik sowieso, aber die bühnenshow war nich viel besser, hab ich mehr erwartet)


    manowar: sind gute musiker, aber lächerlich ohne ende. in jedem interview machen die sich mehr zum ei. und wer mir was von jungfrauen schwängern und wahrem metal erzählt und dann bei totp auftrit, is bei mir unten durch. wenn die singen "wimps and posers leave the hall" müssten die eigentlich vorneweg marschieren.


    maiden: die neue hat mich noch nich wirklich überzeugt, aber ich hab sie auch erst einen tag. die letzte hat mich verdammt umgehauen. und dianno war nich schlecht. habe die killers sogar als originalpressung, aber dickinson hats einfach drauf.


    metallica: habe nie verstanden, was an denen so außergwöhnlich sein soll. höre ausgesprochen viel 80s thrash und da gabs genügend gleich gute bands. met hatten nur als erste den plattenvetrag. die ersten vier scheiben sind nich schlecht, die schwarze is albern, die loads hatten wieder sowas wie charakter, aber die neue is ja wohl das allerletzte! da höre ich wir lieber die neue anthrax an. di beweisen, dass ne band vom kaliber wie met nich solche scheiße fabrizieren muss und trotzdem einen moderenen sound haben kann.


    und megadeth waren eh immer die besseren metallica. zumindest spieltechnisch. (gesanglich nich unbedingt :D)

  • ich höre zwar auch noch matalica und manowar (die älteren sachen) aber richtig auf dem heavy metal trip so wie früher bin ich nicht mehr.
    irgentwann waren die haare ab, die kutte in der ecke und die kinder auf der welt.
    wirklich hängengeblieben bin ich nur auf maiden. vielleicht weil die es verstehen melodie und härte miteinander zu verbinden. und natürlich weil sie live immer 100% geben.
    oder einfach nur weil mich die musik berührt.


    aber do richtig erklären kann ich es nicht.

  • ok,
    hast ja recht.
    dann versuche ich es mal.
    manowar hörte ich früher gerne. ich mag diese art von bombastischem metal ganz gerne. im laufe der jahre ist aber zweierlei passiert:
    1. sind die manowar alben nicht gerade besser geworden. kybord bombast anfänge die mit ner gitarre weitergetragen werden die ohne druck daherkommt. die kompositionen sind auch oft sehr einfallslos, die musiker sind nicht in der lage das ganze durch können wett zu machen.
    2.
    bin ich älter geworden!!!
    mich stören texte heute viel mehr als früher in denen es heißt: dir wird das fleisch in fetzten abhängen usw.
    diese plattitüden waren ja mal in den 80ern ganz lustig aber heute schockt man niemanden mehr damit( was ja mal ursprünglich sinn der sache war)
    Ausserdem gehen die mir mit ihrem: "wir sind die beste band des universums" und: "alle metaller sind brüder" gequatsche auf die nerven.


    bei metalica ist es in erster linie der hype der darum gemacht wird.
    ich finde zwar die musik seit load mehr als schlecht, aber ich hätte wenigstens noch respekt vor wenn sie nicht sprüche raushauen würden wie: "wir wollten ja noch nie heavy metal machen"
    jaja, und live viele alten sachen spielen damit überhaupt mal jemand mitgeht." wollten sie damals schon die fans verarschen oder tun sie es heute?


    ausserdem sind die nazi sprüche von lars ja auch nicht gerade glücklich verlaufen. wer bei nem gig in deutschland laut "heil hitler " ins micro brüllt....
    naja... ich weis ja net.

  • Egal Eddie ;)


    Wenn der feine Herr Nachbar das auch so gut hinkriegt hjat einiges wieder wett gemacht.


    So nun zu Eddie. Ok du hast Recht, wenn du sagst das hängt dir zu den Ohren raus. Und wir sind Besten, blablabla ist eigentlich nicht sehr gut. Kein Thema. Wenn du ein altes Manowar Lied hörst beispielsweise Battle Hymn oder sonst ein Lied was du früher gut fandest (oder noch immer gut findest) hörst du dir das bestimmt auch an. Oder?


    Metallica. Ja der Hyp wird um jede Band gemacht. Nur ob es dann richtig ist. Naja wenn da durch die Musik nicht leidet bitteschön. Aber du hast schon Recht.


    Zu lars kann ich mich nicht äußern, da ich die Grupe nicht kenne.


    Wie gesagt ich find schon viele Lieder von Manowar und Metallica geil, aber jedem das sein :)

  • klar sind die geschmäcker unterschiedlich.
    und das ist auch gut so.
    stellt euch mal vor alle würden das gleiche hören. und dann noch dieter bohlen. *gröhhll*
    HORROOOOORRRRRRRRRR

    aber wenigstens scheinen in diesem traet die "harten" fans auf einem haufen zu sein. :D:D:D


    up the irons!!!!!!!

  • was habe ich nich richtig begründet? dass sich die bands alle furchtbar wichtig nehmen?


    ließ die letzten interviews von manowar. und wenn dir solche kasper was von "brothers of true metal" erzählen, kann sich nur totlachen.


    es gibt eien haufen andere bands, die genauso gut sind und sich nur halb so idiotisch benehemen. (z.b. gigs absagen, weil sie in nem club für 800 leute mit ihrem motorrädern nich auf die bühne fahren dürfen.) nichts gegen die musik, is ja bekanntlich geschmacksache. aber manowar erzählen mir was einem lebensgefühl, dass die selbst nich haben, es aber zu ihrem konzept gemacht haben, andere dafür zu dissen. die sind nich mehr ehrlich und ningeln rum, wenn man ihnen das sagt. (interviews lesen)


    und bei metallica isses genauso. heißen "METAL"lica und reißen sprüche a la "wir waren nie eine metalband". aber zwei sätze später sagen "wir haben den thrash erfunden und slayer, sepultura und kreator kopieren uns nur. "(ich lache mich tot!!) udnst anger war ja wohl der witz schlechthin. primitive songs, ein absolut asozialer sound. für ne band von dem kaliber unter aller sau.


    die master of puppets is ein wegweiser, der rest is überdurchschnittlich gut, schon des sounds wegen. (für die damalige zeit)


    @ warbird: wenn dir die begründung immer noch nich reicht, musste mehr 80er thrash hören, dann weißte, was ich meine.

  • Nein. Jetzt ist alles klar. nur so wie du das oben geschreiben hast konnte keiner so richtig was damit anfangen. und einfach daraus was zu interpretieren liegt wohl nicht in deinem Interesse. Denn du willst, wie jeder andere auch, richtig verstanden, oder?
    Vorallem die Leute die sonst mit Metal wenig am Hut haben aber trotzdem vielleciht durch den Thread aufmerksam geworden sind, verwirrt das nur. Darum gehts mir eigentlich.

  • ooch, ich hab nichts dagegen, mal interprewtiert zu werden. wer außer goethe im unterricht kommt den heute noch zu der ehre:D nur so lernt man, sich so auszudrücken, dass die anderen erfassen, was man meint. wenn sie das nich tun, hat mans eben falsch gemacht.


    aber ich weiß, wat du meinst. ich bin halt sonst nur in nem metalforum. und da stehen die leute in der materie und wissen, von was die rede is. gewohnheitsfehler. ich werde ein bißchen üben.


    und eddi hat recht. UP THE IRONS :D