127. Liebe im Krieg

  • Inga? Na gut. Was legt Hawk denn noch mal auf den später verkauften Plattenspieler auf? Will jetzt nicht extra den DVD - Spieler anmachen.


    Denn Du, liebes Sumpfhuhn, bist ja sowas wie ein menschliches Lexikon in Sachen M*A*S*H. Ich höre (lese)... :D

    An der Liebe zur Schönheit ist nichts auszusetzten. Aber Schönheit ist, sofern sie nicht mit etwas Sinnvollem vermählt ist, immer nur oberflächlich.

  • Da muß ich Dich enttäuschen, das können andere momentan besser - bin bissi aus der Übung. :D
    Bemühe mich aber um Besserung.
    Ich erinnere mich nur, daß Hawk Kyong Soon erzählt, daß er ein Huhn sei. :D Und daß sie de la Rochefoucauld mag.
    Aber was für eine Musik ... da muß ich passen, sorry.

  • So, musste es nun gleich und sofort wissen und habe zur betreffenden Stelle gespult. Es ist Beethoven. Sie sagt nur, dass es die einzige Geigenmusik ist, die sie hat. Was von Beethoven es ist, kann ich aber jetzt auch nicht sagen.


    Charles: "Fassen Sie auch nur eines meines Artischockenherzen an, schneide ich Ihnen ihres heraus!"
    Hawk: "Charles, ich habe eine nette Frau kennen gelernt und möchte ihr etwas bieten..."
    Charles: "Hier, Wildschweingulasch. Die Dose ist allerdings etwas aufgebläht. Lassen Sie sie zuerst probieren."

    An der Liebe zur Schönheit ist nichts auszusetzten. Aber Schönheit ist, sofern sie nicht mit etwas Sinnvollem vermählt ist, immer nur oberflächlich.

  • Wie oben geschrieben, kann ich es auch nicht genau sagen. Aber es wird entweder eine Suite oder eine Serenade sein. Das grenzt es immerhin ein.

    An der Liebe zur Schönheit ist nichts auszusetzten. Aber Schönheit ist, sofern sie nicht mit etwas Sinnvollem vermählt ist, immer nur oberflächlich.

  • Und ich mag die Folge immer noch - ich mag diesens ensiblen, unglücklichen Hawkeye irgendwie ;)

    "Das ist die umfangreichste Arbeit meines Lebens. Aber ich gehe abends mit einem Lächeln ins Bett. Und das hat nichts damit zu tun, dass da meine Frau liegt." (Stefan Kuntz)

  • Ich weiß, ich hab's schon mal geschrieben: Ich liebe diese Folge! So schön romantisch/tragisch. In der richtigen Stimmung ist diese Folge fantastisch.

    An der Liebe zur Schönheit ist nichts auszusetzten. Aber Schönheit ist, sofern sie nicht mit etwas Sinnvollem vermählt ist, immer nur oberflächlich.

  • Was mich dann dich wundert ist, wies sein kann, dass Potter Kyung Soon offensichtlich kennt, waehrend Hawkeye, der ja schon viel laenge mit dem 4077ten durch genau diese Gegend tourt noch nie was von ihr gehoert hat.


    Am besten war doch wieder das Ende der Folge :)


    Aber Margarets Gebruell im Duschzelt (sagt man das so) ist nervig.





    Notiz am Rande:

    Quote

    Original von rita
    Da musst du aber jetzt noch hinschreiben, 'Achtung: Unqualifizierter Männer-Kommentar'. ;)


    Der ist mir ja erst jetzt aufgefallen :D

  • Quote

    Original von majorburns
    ... mein Gott, warum ist Margaret nur immer an so seltsame Typen geraten. ....


    BJ hat doch mal gesagt, das sie für Affen viel übrig hat. ;) :D

    Du bleibst für immer in meinem Herzen! (22.07.2010)


    "Mit Frauen spielt man nicht. Es sei denn, sie sind ans Bett gefesselt!"

  • Quote

    Original von majorburns
    Was mich dann dich wundert ist, wies sein kann, dass Potter Kyung Soon offensichtlich kennt, waehrend Hawkeye, der ja schon viel laenge mit dem 4077ten durch genau diese Gegend tourt noch nie was von ihr gehoert hat.


    Darüber hab ich mich auch gewundert.
    Egal, wie vielen Leuten sie hilft, es trafen gerade Verwundete ein und es ist Hawks gutes Recht die Patienten nach der Schwere ihrer Verletzung zu behandeln. Seine anfängliche Weigerung kann ich gut verstehen.


    Früher mochte ich die Folge überhaupt nicht. Sie kam mir endlos vor... die Beerdigung vor allem.
    Und der Abschied, als der Hahn kräht. Schon in anderen Folgen geht mir dieses Rumgeknutsche auf die Nerven, aber hier war es am schlimmsten.
    Heute mag ich die Folge immer noch nicht. Als Hawk mal diese Krankenschwester heiraten wollte, die nichts vom Heiraten hielt, kam er mir realer vor, als hier. Das ganze ist mir zu gefühlsduselig. (Sollte man selber in dieser Lage stecken, mag die Folge wunderbar sein.)


    Margaret tut mir leid. Aber was will man erwarten, wenn man jemanden heiratet, den man nie lange gesehen hat?

  • Also, wie ich schon mehrfach schrieb, liebe ich diese Folge. Gerade weil in den gut 20 Minuten so viel drinsteckt. Aber man muss in der richtigen Stimmung für diese Folge sein, das will ich wohl zugebeben.

    An der Liebe zur Schönheit ist nichts auszusetzten. Aber Schönheit ist, sofern sie nicht mit etwas Sinnvollem vermählt ist, immer nur oberflächlich.