174. Leb wohl, Radar (Teil 2)

  • Zum Episodenführer


    Da Klinger sich mit Radars Pflichten etwas schwertut, meint Radar, ohne ihn ginge es hier nicht und will in Korea bleiben. Damit sind weder Hawk noch Colonel Potter einverstanden. Radar sieht ein, daß seine Verpflichtung seiner Mutter gegenüber mehr wiegt als die Loyalität zu seinen Kameraden.

  • ... hier muß man endgültig Abschied nehmen von Radar und es ist wirklich traurig, die ganze Folge kam mir sehr sehr traurig vor...


    Bin mal gespannt wies ganz ohne Radar weiter geht, es wird mir sicherlich was fehlen.

    "Siehst du die Gräber da unten im Tal?"
    "Das sind die Gräber der Raucher von Reval."
    "Siehst du da unten die Gräber daneben?"
    "Das sind die Nichtraucher die auch nicht mehr leben" - Dirty Harry

  • Am traurigsten fand ich, daß er keine Party mehr bekam. Da könnt ich jedesmal wieder heulen.
    Lustig war aber, wie er seine Torte probierte und angewidert das Gesicht verzog. Den Rest konnte man sich ja denken. :D


    Die Folgen ohne Radar sind qualitätsmäßig genauso gut und daß man ihn vermissen soll, ist garantiert gewollt.

  • Ohne Radar ist es schon anders, da fehlt etwas. Klinger kann das nicht wirklich wett machen, der ist einfach zu anders.
    Manchmal habe ich das Gefühl das man diesen Ryzo oder wie der heißt noch so ein bißchen als Lückenfüller eingebaut hat und den kann ich ja nun mal gar nicht leiden.


    In der Szene wo Radar in den OP schaut, da sieht man mal wie alt er in Wirklichkeit schon ist...

    "Siehst du die Gräber da unten im Tal?"
    "Das sind die Gräber der Raucher von Reval."
    "Siehst du da unten die Gräber daneben?"
    "Das sind die Nichtraucher die auch nicht mehr leben" - Dirty Harry

  • Der Schauspieler der Rizzo spielt, hat der nicht auch in Police Academy mitgespielt?
    Mich nervt er irgendwie...

    "Siehst du die Gräber da unten im Tal?"
    "Das sind die Gräber der Raucher von Reval."
    "Siehst du da unten die Gräber daneben?"
    "Das sind die Nichtraucher die auch nicht mehr leben" - Dirty Harry

  • Ja, hat er ... und sicher nervt er ... aber auch was, was nervt, kann bisweilen ganz amüsant sein.
    Obwohl ... viel Gelegenheit, zu nerven hat er ja gar nicht ... weil er doch den halben Krieg verpennt. :D

  • linuxle : nicht schlimmer, aber bestimmt genauso traurig!


    Eine der rührendsten Szenen von M.A.S.H. kommt in dieser Folge vor, nämlich als Radar nochmal in den OP schaut und Hawk vor ihm salutiert!

  • Da hast du recht!!!


    Und dann im Sumpf...
    Wo Potter " He Boys" sagt und auf Hawkeyes Feldbett zeigt, wo Radars heißgeliebter Teddybär liegt!!


    Toll fand ich an der folge das sie nicht mal ein Paar schöne Erinnerungenv on ihm aufleben liesen... wie er sein Purpel Heart bekommen hat und Hawkeye vor ihm salutiert hat... wie er von Henry das Thermometer bekomment hat... und ein Foto von seinem Onkel Ed... ;( ;(

  • Die Doppelfolge habe ich heute gesehen.
    Ich fand die ziemlich traurig. Besonders als Hawk im Op vor Radar Salutiert. Die Abschieds und Glückwunsch Szenen fand ich sehr bewegend. Irgendwie fehlt mit Radar ein original in der Serie, obwohl er teilweise auch genervt hat, besonders am Schluß.
    Ich finde das Besonders ab der 7. Staffel der Krieg, die Ungerechtigkeit und die Genervtheit der Leute sehr gut rüberkommt. Im Gegensatz zu den ersten Folgen.

    Dialog:
    Schwester: Was ist das?
    Igor: Unsere Version von Schweinegulasch.
    Schwester: Das sieht ja schlimm aus!
    Igor: Aber nicht Schlimmer als Sonst!

  • Ich finde den Gesichtsausdruck von Radar, als er sich von Henry verabschiedet so, naja "anders". Wenn man nicht weiß, dass es sich nicht um einen Anfang 20jährigen handelt, würde ich sagen, Radar ist erwachsen geworden. Das wird so richtig rübergebracht.


    Ich mag die Folge sehr gern, weil es eine der wenigen ist, bei der Abschied auch was schönes sein kann.

  • Ich find den Abschied von Radar auch leicht traurig, aber ich glaub es wär noch schlimmer, wenn der Abschied bis zum geht nicht mehr hinausgezögert wird durch eine party.


    zu dem Thema Rizzo, muss ich sagen, dass ich den eigentlich ganz witzig find und auch nicht wirklich nervig. Auch wenn er gherne im Militär ist, aber er hat ein paar echt gute lacher vollbracht.

  • Oh man, hab die Folge gerade gesehen ;(


    Ich find es so ergreifend wenn sie ihn alle bei der Ankunft der Verwundeten verabschieden. Potters Gesichtsausdruck steckt mir noch in den Knochen. Und, komischerweise, auch der Abschied von Charles. Wir wissen ja, dass es nicht seine Sache ist, aber dass er ihn zum Abschluss Walter nennt geht mir runter wie Öl, ehrlich.

    "Das ist die umfangreichste Arbeit meines Lebens. Aber ich gehe abends mit einem Lächeln ins Bett. Und das hat nichts damit zu tun, dass da meine Frau liegt." (Stefan Kuntz)

  • Man merkt richtig, das sie ihn alle vermissen werden.


    Schade, dass es keine richtige Abschiedsfeier für ihn gibt. ;( Aber so ist der Krieg

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • Quote

    Original von Prag1976
    Eine der rührendsten Szenen von M.A.S.H. kommt in dieser Folge vor, nämlich als Radar nochmal in den OP schaut und Hawk vor ihm salutiert!


    Das kann ich nur GENAU SO unterschreiben.