196. Kleine Brieffreunde

  • Diese Folge ist lustig, niedlich und bewegend zugleich.


    Hier tut mir Hawk mit "dem" einen Brief sehr leid. Und er sagt etwas, wo ich jedesmal heulen könnte, weil er so recht damit hat:
    „Ich bin in der Waffenreparaturbranche. Ich repariere Menschen, damit sie andere töten … oder getötet werden können. Das kann ich nicht leugnen. Und ich kann damit nicht leben.“


    Schön finde ich die Sache mit Charles und dem Brief mit dem Ahornblatt ... welches bei ihm eine sehr angenehme Meinungsänderung bewirkte. ;)

  • Gute Folge, hier überwiegt auch wieder der ernste Teil, der Teil der einem zum nachdenken anregt.
    Das Hawk wieder den Brief bekommt ist klar, ansonsten hätte man das Thema nicht so umsetzen können.


    Klinger wird es ja vielleicht irgendwann mal schaffen reich zu werden.

    "Siehst du die Gräber da unten im Tal?"
    "Das sind die Gräber der Raucher von Reval."
    "Siehst du da unten die Gräber daneben?"
    "Das sind die Nichtraucher die auch nicht mehr leben" - Dirty Harry

  • Wieder mal (wie eigendlich )auch bei fast allen anderen Folgen ist es einer der Folgen ,warum ich Mash so liebe .Eben weil sie so wie Sumpfhuhn sagt lustig, niedlich und bewegend zugleich ist

    -Leben bedeutet unterwegs zu sein.
    Nicht um möglichst schnell anzukommen, sondern um seinen Träumen Zeit zu geben, wahr zu werden.

  • Diese Tiere sind wundervoll, meine beste Freundin hat welche. Stimmt, unproportioniert wirken sie, aber ich find sie sehr süß. Goldige Tierchen, aber vermehren sich schneller als Karnickel :D


    Sehr schön "Herbst in New England ..." und Chucks Brief ist auch sehr schön.

    "Das ist die umfangreichste Arbeit meines Lebens. Aber ich gehe abends mit einem Lächeln ins Bett. Und das hat nichts damit zu tun, dass da meine Frau liegt." (Stefan Kuntz)

  • Ein echter Brüller:


    "Hier fragt so eine halbe Person, ob alle GIs tätowiert sind..."
    "Den beantwortet am besten Margaret!"



    Meine Schwester hatte mal einen Chinchilla. Die Viecher sind scheppenblöd. Sie musste diverse Möbelstücke auseinanderbauen, weil das Vieh dahinterkrabbelte und nicht mehr rauskam.....

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • und wie jeder seinen Brief selbst beantworten muss auch Father der kein Arzt ist und doch ein Menschenleben gerettet hat

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • Nachdem bei uns beinahe die Welt unterging und es geschüttet hat wie blöde, inklusive Hagel und Gewitter, dachte ich mir, dass diese wunderbare Folge gerade passt.
    Eine Folge bei der ich immer wieder großen Respekt vor den Leuten bekomme, die wie Margaret hier Menschen in ihren letzten Stunden beistehen. Ich weiß nicht, ob ich das könnte.
    Trotzdem eine Folge nach der ich mich gut fühle, weil es doch eigentlich um Hoffnung, Liebe und das Schöne in der Welt geht... ...und um Basketball-Rekorde ;)

    By command of the new commanding officer, all officers report to the commanding officer's office, sirs!


    Radar O'Reilly in "Change of Command"/ "Ich bin Colonel Potter"

  • Eine wahnsinnig tolle Episode. Vorallem Charles sticht in dieser Episode heraus. Zuerst versucht er die Briefe zu torpedieren, nur um dann zu merken das auch er sich wirklich davon angesprochen fühlt. Der Arrogante Charles zeigt hier das er durchaus auch ein weiches Herz hat.


    cu, Spaceball

  • Charles: "Machen Sie den Grundschulabschluss per Fernkurs, Pierce?"


    Manchmal kann er ja wirklich ein Aas sein :D

    "Das ist die umfangreichste Arbeit meines Lebens. Aber ich gehe abends mit einem Lächeln ins Bett. Und das hat nichts damit zu tun, dass da meine Frau liegt." (Stefan Kuntz)

  • Ich mag seine bissigen Kommentare auch :D Dass er ein Aas ist, aber seine Sprüche trotzdem gut sind, schließt einander ja nicht aus, ne :D

    "Das ist die umfangreichste Arbeit meines Lebens. Aber ich gehe abends mit einem Lächeln ins Bett. Und das hat nichts damit zu tun, dass da meine Frau liegt." (Stefan Kuntz)

  • Stimmt!!
    Die Geschichte ist echt doof. V.a. weil er ja damals auch den Luftrehrenschnitt gemacht hat. Und so vielen anders das Leben gerettet hat, aber wahrscheinlich hat der Folge einfach noch der Komikmoment gefehlt und da musste der Father mit dem Hund her.
    Genial find ich allerdings Rosis Aufritt.

  • Quote

    Original von Wölle
    und wie jeder seinen Brief selbst beantworten muss auch Father der kein Arzt ist und doch ein Menschenleben gerettet hat


    Rosie: Fathel, ich glaube Ihl Heiligenschein hat Ihl Gehiln eingeklemmt.



    Das ist einer von Rosie's besten Sprüchen :D
    Aber ansonsten ist es eine niedliche Folge

    Du bleibst für immer in meinem Herzen! (22.07.2010)


    "Mit Frauen spielt man nicht. Es sei denn, sie sind ans Bett gefesselt!"