Die Sache mit dem Vornamen

  • aaaach du, also nä, die sicherheitsschuhe hättest eher du gebraucht! Außerdem war ich da 14 und alles andere als 'niedlich' oder gar 'mädchenhaft' bin froh dass ich auf die 30 zugehe und diese zeiten vorhei sind *horror*
    Eigelntlich war ICH damals der HORST *LOL*

  • Quote

    Original von Songbird
    aaaach du, also nä, die sicherheitsschuhe hättest eher du gebraucht! Außerdem war ich da 14 und alles andere als 'niedlich' oder gar 'mädchenhaft' bin froh dass ich auf die 30 zugehe und diese zeiten vorhei sind *horror*
    Eigelntlich war ICH damals der HORST *LOL*


    Äh, ich rede ja auch nicht von damals sondern von jetzt...
    Gott, wenn ich mir die Bilder von mir mit 14 anschaue - halber Hering - also da lobe ich mir doch jetzt doch meinen Bierbauch (okay, auch nicht vielleicht in den Augen der meisten Frauen wirklich sexy, aber... wenigstens bezahlt).


    Aber Moment, bist du auch so eine von den Mädels die früher lieber ein Junge sein wollten ?


    Klingt jetzt blöd, aber so im Grossen und Ganzen kommst du meinen Traumbild von Frau recht nahe und zudem scheinst du ja auch (im positiven Sinne) echtr ´ne Nudel zu sein.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • nääää, Ich und n junge sein? Nix! ich war einfach immer wer ich war. und das bedeutete auch zerschrammte beine wegen stoppelfeldern und so, bin halt mit jungs aufgewachsen habe puppen gehasst und mir n he-man gewünscht. den hab ich auch bekommen, als ich mir ohrlöcher habe stechen lassen, damit an dem kind wenigstens irgendwas wertvoll aussieht. sprach zarathustra.



    - aber um mal wieder aufs topic zurückzukommen, im heim für schwer erziehbare hier um die ecke bürgert sich nun die generationen mit hiphopnamen ein, meine ich gehört zu haben.

  • Quote

    Original von Songbird
    nääää, Ich und n junge sein? Nix! ich war einfach immer wer ich war. und das bedeutete auch zerschrammte beine wegen stoppelfeldern und so, bin halt mit jungs aufgewachsen habe puppen gehasst und mir n he-man gewünscht. den hab ich auch bekommen, als ich mir ohrlöcher habe stechen lassen, damit an dem kind wenigstens irgendwas wertvoll aussieht. sprach zarathustra.


    Also doch eher jungentypisch - wenn man das jetzt mal in Schubladen packen will.
    Äh, aber ich habe auch 5 Ohrlöcher zu was macht mich das denn jetzt ? ?(


    Quote


    - aber um mal wieder aufs topic zurückzukommen, im heim für schwer erziehbare hier um die ecke bürgert sich nun die generationen mit hiphopnamen ein, meine ich gehört zu haben.


    Das erzählte mir letztens ein Freund von mir (seines Zeichens Soz.-Päd arbeitet in einem Kinderheim) die Leute da hören nur Aggro-Berlin und ähnlichen Quatsch...


    Was Affen können sich noch nicht mal Hosen in der richtigen Grösse kaufen... Nee, nee auf die Vollpfosten komme ich nun gar nicht klar...
    So lange hart bis sie selbst mal auf die Fresse bekommen ! (Was z.T. denen auch echt gehört wenn sie Strasse wollen, können sie Strasse kriegen... X( )


    @ Birgit
    Vielleicht Mutterfickrig Eis-Tee, Neger Ernie-Zeh oder Head-Kaputt...

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • Quote

    Original von Wyzo


    Was Affen können sich noch nicht mal Hosen in der richtigen Grösse kaufen...


    @ Birgit
    Vielleicht Mutterfickrig Eis-Tee, Neger Ernie-Zeh oder Head-Kaputt...


    hihi, das mit den Hosen ist so ne Sache.... da hab ich dem einen letztens glatt gesagt, "Du verlierst gleich Deine Hose." Antwort: "Hä?"


    Ne Freundin von mir, mit der ich unterwegs war, hatte tierischen Schiss, dass der mich zusammenschlägt. OK, war dumm von mir, aber ich konnt es mir einfach nicht verkneifen.


    ... aber gesünder ist das für die Klöten auf jeden Fall als so ne Röhre, die man so in den 70ern und 80ern getragen hat.... (und jetzt teilweise wieder)


    Das mit den Namen können bei uns ja Gott-sei-Dank nur selbst gegebene "Spitznamen" sein, in den Pass eintragen kann man so einen Scheiß bei uns ja noch nicht.



    It's not good to be unnecessarily crazy. Alan Alda

    Edited once, last by Birgit ().

  • also ich kategorisiere ja tiefhängende hosen nicht, es gibt leute denen steht das richtig gut!! Das tolle daren, dazu muss man nicht mal hip hop hören!


    nein, die namen die ich meine laufen eher so in die richtung
    'ashanti, aleeya, ciara,...'


    *schüttel würg'


    wäre ich aus stars aus meinem jahrgang benannt dann würde ich heute vermutlich sigourney heißen oder sonstwie.


  • Hmm, in meiner Punkzeit habe ich öfters Stretchjeans getragen, heisst das jetzt das du davon ausgehst das ich meinen Cappuchino selbst aufschäumen kann ?


    Quote


    Das mit den Namen können bei uns ja Gott-sei-Dank nur selbst gegebene "Spitznamen" sein, in den Pass eintragen kann man so einen Scheiß bei uns ja noch nicht.


    Stimmt soweit, ich wollte schon "Wyzo" in meinen Perso eintragen lassen, weil ausser Familie nennt mich eigentlich jeder so.
    Aber man muss tatsächlich Künstler sein um das tun zu können, hat ein Fussballer mal gemacht malte drei Bilder verkaufte die bewies dieses beim Amt und schon stand "Zecke" in seinem Pass und somit durfte er diesen Namen nach DFB-Statu auch auf seinem Trikot tragen...

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Meine Eltern (oder eher meine Mutter) fanden ja damals alles nordische toll. Als Junge wäre ich ein Sven geworden. Was'n Glück, dass ich doch ein Mädchen wurde.


    Wobei - da kann ich auch meiner Mutter dankbar sein, die hat sich durchgesetzt. Mein erzkatholischer Vater wollte mich Maria nennen!!! Maria! Da wäre ich doch zum Gespött der Menschheit geworden!



    It's not good to be unnecessarily crazy. Alan Alda

    Edited once, last by Birgit ().

  • Quote

    Original von Wyzo


    Hmm, in meiner Punkzeit habe ich öfters Stretchjeans getragen, heisst das jetzt das du davon ausgehst das ich meinen Cappuchino selbst aufschäumen kann ?


    Weiß nicht, kann passieren.
    Ich trag jedenfalls weiterhin meine Röhren (soll für Frauen genauso ungesund sein).

  • Quote

    Original von Birgit
    ...wohnt oder Jungfrau ist.... :(


    Erzähl mehr...


    Aber so schlimm ist der Name "Maria" doch wirklich nicht...

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Nett sind Vornamen, die auch zum Nachnamen passen.

    • Rainer Zufall
    • Rainer Hohn
    • Klara Sprudel
    • Mira Bellenbaum
    • Rosa Schlüpfer

    Die ersten drei sind Klassiker, die anderen beiden, hat man mir glaubhaft versichert ;), gäbe es wirklich.


    Nett sind auch Alliterationen. Sarah Schmitz zum Beispiel. Ich kenne -zig Leute, die dieses Doppel-S haben. An meiner Uni gab es einen Prof. Dr. Hartmund H. Holzmüller. Der Mann mag mir meinen Spott vergeben, aber was mögen sich die Eltern dabei gedacht haben??


    Grundsätzlich möchten Eltern doch bitte bei der Wahl des Vornamens daran denken, daß nicht sie, sondern das Kind – das auch mal später ein Erwachsener sein wird! – sein Leben lang mit diesem Namen herumlaufen muß. Und da sind manche Sachen echt eine Zumutung …


    In Deutschland gibt es ja so weit ich weiß Regeln, wie ein Vorname auszusehen hat, so daß Eltern nicht alles machen können. In England und vor allem den USA hat man dagegen den Eindruck, ein Name könne zugleich Vorname, Nachname, Stadt und Landstrich auf einmal sein. Washington, um nur mal eines der bekanntesten Beispiele zu nennen.


    @ Songbird: Romeo habe ich irgendwo schon mal gehört *g*, aber die anderen drei sind mir völlig unbekannt. Ist Loris-Tamino ein Junge? Muß wohl, wegen des O. Mädchen wäre Tamina.

  • Das "Namen-auf-Auto-geklebe" find ich sowieso eine blöde Unart. Wen interessiert das schon, wie die Bälger da vorne heißen, die die Aufmerksamkeit ihrer Eltern von der Straße ablenken?????

  • Quote

    Original von Birgit
    Das "Namen-auf-Auto-geklebe" find ich sowieso eine blöde Unart. Wen interessiert das schon, wie die Bälger da vorne heißen, die die Aufmerksamkeit ihrer Eltern von der Straße ablenken?????


    Da habe ich mal nen klasse Aufkleber auf einem VW Bus gesehen: "Keine Blagen mit saublöden Namen an Bord"


    Ein anderer Name, den der einjährige Sohn einer Bekannten trägt ist Nathan. Armes Kind...

  • Quote

    Original von Birgit
    Das "Namen-auf-Auto-geklebe" find ich sowieso eine blöde Unart. Wen interessiert das schon, wie die Bälger da vorne heißen, die die Aufmerksamkeit ihrer Eltern von der Straße ablenken?????


    ich hasse das auch, aber die Eltern (Mama oder Papa) sind doch stolz auf den Nachwuchs :rolleyes:

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)