Echt merkwürdige Dokus...

  • für solche fälle habe ich eine gut sortierte video und dvd sammlung *ggg*
    da schau ich lieber zum 100sten mal die marx brothers in der oper bevor ich wetten dass schaue *g*


    aber ich muss gestehen ich hab nen fernseher im schlafzimmer. ist ein überbleibsel aus WG zeiten und weil der ne weckfunktion hat isser geblieben zumal ich im winter lieber unter meiner warmen bettdecke schaue als im schattigen wohnzimmer *g*

  • Fernsehen im Kinderzimmer...
    Ich glaub´das Thema hatten wir schon mal - also ich muss sagen das sollte man erst ab einen bestimmten Alter zulassen, weil wer soll sonst kontrollieren was die lieben Kleinen gucken...
    Obwohl eigentlich die wissen ja alle, dass sie umschalten müssen wenn gesagt wird, dass ein Sendung bspw. erst ab 18 jahren geeignet ist...


    Aber zzT. (jedenfalls halbwegs) : Gestern auf Phönix - Dokumarathon der 100 Jahre des letzten Jh. ...
    Schööööön !!!

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Mal kurz was zu den Ludolfs.
    Die Jungs sind wirklich so wie sie sich in der Doko geben.War mal da beim Tag der offenen Tür!
    Aber Gerüchte das die Jungs unangenehm riechen oder es im Haus stinkt,das stimmt überhaupt nicht! Klar sieht das bei denen nicht grade gelegt aus, das ist aber normal wenn man seit 30 Jahren nicht Renoviert hat und jeden Tag mit Oel und Schmiere zu tun hat.
    Das betrifft aber nur das "Büro und Küche",die Privaträume von Manni und Peter sind dagegen sauber.Sicher sehen die Jungs immer aus wie die letzten Schmierlappen aber bei dem Job... Deweiteren ist es so, das sie immer die gleichen Klamotten anhaben müssen, das steht so im Vertrag mit der Produktionsfirma auch darf das Büro und die Küche nicht verändert werden! Gebe zu, ein bischen zur Schau stellen ist das schon, aber das tut wohl jeder Schauspieler, daher wohl auch der Name "Schauspieler".
    Wer die Jungs mal live erleben möchte, der nächste Tag der offenen Tür ist am 28.04.07 von 10-18 Uhr!Inklusive der besichtigung von Büro,Küche und Halle! Aber in der Halle nur nix anfassen:EINSTURZGEFAHR!!!
    Und wer glaubt das sei alles nur gestellt, der kann mal anrufen und nach irgendeinem Teil fragen! Tel: 02689/1259
    Ring Ring...Ludoolf...Moment...Petaa...zzzzzz...ja...fürn Opel Kadett Baujahr 74 rechter Kotflügel....hamwa da....kostet....zzzzzzz...Petaaa.....jawas.....was kostet der....kostet was?.....na der Kotflügel....welcher Kotflügel....na fürn Opel Kadett Baujahr 74....äh.....40 Euro.....der kostet 40 Euro,ok,auf wiederhören :D
    So könnte das gesprech in etwa zwischen Günter und Peter ablaufen,halt wie in der Dokuserie,hihi.
    Gruß Jürgen :]

  • Quote

    Original von Wyzo
    Fernsehen im Kinderzimmer...
    Ich glaub´das Thema hatten wir schon mal - also ich muss sagen das sollte man erst ab einen bestimmten Alter zulassen, weil wer soll sonst kontrollieren was die lieben Kleinen gucken...
    Obwohl eigentlich die wissen ja alle, dass sie umschalten müssen wenn gesagt wird, dass ein Sendung bspw. erst ab 18 jahren geeignet ist...


    Aber zzT. (jedenfalls halbwegs) : Gestern auf Phönix - Dokumarathon der 100 Jahre des letzten Jh. ...
    Schööööön !!!


    Ich hatte ab ca. 15 Jahren meinen eigenen Fernsehen ... musste den immer aufbauen und das Kabel zu meinen Eltern ins Wohnzimmer legen ....


    Die Doko auf Phoenix hatte ich als Tip abgegeben, aber leider nicht aufgenommen. da kann man nochmal schnell etwas in Bildern nachschauen.


    das Gleiche von der ARD produziert ist nicht so schön..

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • Wie jetzt das Gleiche von der ARD ? Phoenix ist doch öffentlich-rechtlich ???

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Phoenix ist Zusammenschluss von ARD und ZDF.


    Dokumentation der 100 Jahre des letzten Jh ist von ZDF produziert ... (von Goido ...)

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • Ich habe einen neuen Favoriten:


    Jana Ina & Giovanni - Pizza, Pasta und Amore


    Ich glaube, da geht nichts mehr drüber.... 8o

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Auf diese Doku kann ich nur mit Kopfschütteln reagieren. Ursprünglich dachte ich nur, einmal wieder eine einfach nur doofe Pro7 Reality Soap / Doku.


    Aber das ganze ist auch noch geschmacklos. Jana Ina fliegt nach Brasilien um dort einem Jungen, der von Geburt an verwachsene Füße hat, eine Operation zu finanzieren, und ihm ein gutes Leben zu ermöglichen. Dabei wird sich natürlich als die große Retterin stilisiert. Auch der ein oder andere Gefühlsausbruch bleibt da nicht aus. Der Zuschauer kann sich dann denken, endlich mal ein Herzensguter Promi.


    Wer so reagiert ist dann auch voll auf Pro7 reingefallen. Die Armut in Brasilien hat Ausmaße, dass eine solche Aktion - so hart das klingt - ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Zugegeben, der Junge hätte sonst mit seiner Behinderung in Armut weiter gelebt, und dank Jana Ina kann er nun wieder gehen und blickt in eine gute Zukunft.
    Doch ist das einer von so vielen Fällen. Selbstverständlich kann Jana Ina nicht allen Armen in Brasilien helfen. Aber wenn sie so herzensgut ist, wieso muß dann ein Kamerateam mit? Wieso fliegt sie nicht einfach hin, und hilft in aller Stille? Ganz einfach: dann würde sie nicht von Pro7 eine Gage bekommen, die die Kosten für Flug, Operation etc. bei weitem abdeckt.


    Was hier wirklich passiert ist nämlich, dass Pro7 und Jana Ina sich an der Armut und der schweren Situation des Kindes bereichern. Und das verachte ich.


    Ich sehe es von der positiven Seite - dem Kind ist geholfen. Aber das Prinzip widert mich an.


    edit: es fehlt einfach noch was: man muss sich das echt mal überlegen, wie pervers unsere Gesellschaft geworden ist. Totale Verzerrung der ethischen Werte.

    Faust: Wohin soll es nun gehn?
    Mephistopheles: Wohin es dir gefällt. Wir sehn die kleine, dann die große Welt.

    Edited once, last by Cpt Tuttle ().

  • Quote

    Original von Cpt Tuttle
    Ich sehe es von der positiven Seite - dem Kind ist geholfen. Aber das Prinzip widert mich an.


    edit: es fehlt einfach noch was: man muss sich das echt mal überlegen, wie pervers unsere Gesellschaft geworden ist. Totale Verzerrung der ethischen Werte.


    So ist es! "Hurra, dem Kind wurde geholfen, dank Jana Ina und Pro7."


    Hätte man das Geld für die Gage und Reisekosten einfach gespart und gespendet, hätte man damit wahrscheinlich 50 Kindern geholfen.


    Zum Ko..en, sowas.

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Da fehlen einem doch die Worte. Ist ja schön, dass sie hilft, aber über die Art und Weise ihrer Hilfe sollte sie sich mal echt Gedanken machen... Wobei das natürlich wieder die Frage aufwirft, ob sie überhaupt denken kann...

  • Es gibt aber genug junge Menschen, die sich diesen Schrott ansehen. Seit zehn Jahren werden die Sehgewohnheiten so getrimmt, dass diese Formate bei der Jugend auch ankommen. Wir leben nun mal in einer Gesellschaft des geistigen Niedergangs.


    Wenn ihr wüsstest, welche geistigen Schmalspurfahrer an der Schule frei rum laufen dürfen...es ist ja okay, dass nicht jeder Phoenix guckt und Zeitung liest. Aber wenn jene jungen Leute die neue Unterschichtenspitze werden, dann gute Nacht...und ausgerechnet die vermehren sich ungemein. Wir haben mehrere Schwangerschaften ab der 8. Klasse aufwärts. Berufswunsch: "Isch geh hartzen. Wat sonnse?".


    Denke ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.


    Jede Generation bekommt das Fernsehen, dass sie verdient.

    An der Liebe zur Schönheit ist nichts auszusetzten. Aber Schönheit ist, sofern sie nicht mit etwas Sinnvollem vermählt ist, immer nur oberflächlich.

  • Ei oder Henne?



    Ist das TV-Programm auf die Jugendlichen zurückzuführen oder deren Verhalten auf die Medien?


    Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Wahrscheinlich beides.

    Faust: Wohin soll es nun gehn?
    Mephistopheles: Wohin es dir gefällt. Wir sehn die kleine, dann die große Welt.

  • Es ist eine sich selbst verstärkende Wechselwirkung. Die Jugendlichen schauen doch zum grossem Teil vor ihren eigenen Fernseher oder PC ihr TV-Programm. Sie erschaffen sich eine TV-gebundene Realität, die sich eklatant von der Wirklichkeit unterscheidet. Denn wenn alle die selbe Gleichschaltung im TV mitmachen, muss es ja Realität sein. Also werde ich auch Topmodel oder Fußballer. Andere haben ja auch geschafft...

    An der Liebe zur Schönheit ist nichts auszusetzten. Aber Schönheit ist, sofern sie nicht mit etwas Sinnvollem vermählt ist, immer nur oberflächlich.

  • Quote

    Original von Olkin
    Jede Generation bekommt das Fernsehen, dass sie verdient.


    Die Aussage ist gut.
    Ich denke schon, dass die Medien sich nach den Zuschauern richten.
    Warum wird denn sonst soviel Müll gesendet?
    Wenn es keiner ansehen würde, sprich keine Quoten hätte, wäre es ruck zuck wieder abgesetzt.

  • das problem ist aber wie die quoten zustande kommen
    da war neulich ne studie im spiegel glaub ich, darüber wie viele leute den fernseher einfach im hintergrund laufen haben und effektiv nicht gucken sondern nur geräusche beim bügeln haben wollen oder nach der arbeit einfach irgendwas haben wollen wo sie nicht denken müssen.
    und zack haben wir mega quoten.


    ich beobachte das schon seit längerem grinsend. mein herrlichstes beispiel sind serien wie unter und gzsz usw. die charaktäre haben alle topmoderne teure klamotten, super eingerichtete wohnungen ummer alles top und wenn "WENN" sie mal arbeiten gehen dann wird arbeiten dargestellt wie in einem laden stehen und mit freunden quatschen.


    oder man kann einfach während der arbeit gehen weil irgendwer ein problem hat.
    und die kinds wundern sich dann dass sie von ihrem chef eins drüber kriegen :D

  • Ach das Fernsehen verarscht einen von vorne bis hinten. Die Leute schalten ihren Verstand ja schon freiwillig ab.


    Das beste Beispiel ist ja Sarah und Mark, als man sie sieht, wie sie ganz gespannt das Ergebnis des Schwangerschaftstest abwarten und dann - wer hätte es gedacht - "wir sind schwanger!" Wenn sie es nicht gewusst haben, warum haben sie dann das Kamerateam bestellt? Ganz offenkundig die Leute verarscht.


    Oder zwei bei Kalwass. Dann sieht man hinter den Kulissen irgendwas ablaufen und dann heißt es "Sag bloß Frau Kalwass nichts davon"
    ...Hä? Die erwarten tatsächlich, dass ich glaube all das würde heimlich ablaufen, obwohl ich es im TV sehen kann. Was versuchen die mir bitte vorzutäuschen?!


    Von Samuel Taylor Coleridge gibt es das Konzept der "willing suspension of disbelief"-- demnach schaltet der Rezipient willentlich sein Mistrauen aus, wenn er mit Fiktion oder einem Drama konfrontiert ist. Die Tatsache, dass alles nur erdacht ist, ist ja akzeptiert.


    Aber hier wird der ganze Verstand abgeschaltet. Es ist völlig offenkundig, dass alles nur erdacht und insziniert ist; dennoch sorgt das Format dafür, dass es als Doku daher kommt. Man soll also - entgegen jeder Logik - glauben, dass das was dort gezeigt wird die Dokumentation wahrer Geschehnisse ist. Aber man sieht doch, dass das nicht sein kann!


    Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr verkrampft sich mein Gehirn. Die ganze Medienindustrie ist komplett ... mir fällt kein Wort ein außer f***ed up.

    Faust: Wohin soll es nun gehn?
    Mephistopheles: Wohin es dir gefällt. Wir sehn die kleine, dann die große Welt.