Nichtraucher Zone

  • Habs ja öfters erwähnt, dass ich Raucher bin - diese Zeiten sind nun vorbei.


    vor einer Woche hab ich damit aufgehört.


    Wie es kam?
    Nun, ich hatte keine Kippen mehr, und war am überlegen, wo ich am besten welche herbekomme (Automaten oder doch schnell nach Tschechien, weil billiger)
    Und da kam plötzlich die Erkenntniss: Keins von beiden, ich hör auf, ist am aller billigsten!


    Dass Rauchen nur einen einzigen Vorteil hat, ansonsten nur Nachteile (kostet viel Geld, gesundheitsschädlich etc,) das weiss man zwar vom Verstand her, aber das ist für den Raucher bedeutungslos, hier sind unbewußte Mechanismen am Werk.


    Aufhören ist leichter als man denkt (vermutlich deshalb so schwer ;o)
    Wenn die Gelegenheit sich bietet, einfach aufhören, ohne Zwang und Stress.


    ...dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen und dieses ist:
    Sein, Wissen und Glückseligkeit

    Yoga Weisheit

  • Klasse dann Herzlichen Glückwunsch
    da sparst du dir ne menge Geld und bereicherst dich mit gesundheit Halt durch wenn du das schon so locker geschafft hast dann ist der rest (also weiter durchhalten) auch locker drin. Daumendrück

    -Leben bedeutet unterwegs zu sein.
    Nicht um möglichst schnell anzukommen, sondern um seinen Träumen Zeit zu geben, wahr zu werden.

  • Da hab ich keine Bedenken, es gehen auch schon die Gewohnheiten weg (zum PC setzen und Rauchen sind keine miteinander verwobenen Dinge mehr ;o)


    Achja, bei SWR3 gibts ein Nichtraucher Tool, welches einem immer informiert, wievel Geld, Zeit etc man sich inzwischen gespart hat.


    Hier meins von eben:
    [Blocked Image: http://img169.imageshack.us/img169/4382/rauchfrei5nq.th.gif]


    zum runterladen:
    http://www.swr3.de/meinswr3/rauchfrei/


    ...dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen und dieses ist:
    Sein, Wissen und Glückseligkeit

    Yoga Weisheit

  • Na, da kann man wirklich nur gratulieren.
    Ich habe vor ca. 9 Wochen aufgehört zu rauchen und es ist mir, wider Erwarten, sehr leicht gefallen. Und das, obwohl ich noch Tage vorher niemals damit gerechnet hätte, weil mir diese verfluchten Glimmstengel auch noch richtig gut geschmeckt haben :rolleyes:
    Als ich dann allerdings richtig krank wurde und deswegen eh für ein paar Tage auf "Entzug" war, hat es irgendwie klick gemacht.
    Ich drücke uns beiden die Daumen, dass wir nicht Rückfällig werden.


    Liebe Grüsse,
    Susanne

  • herzlichen Glückwunsch auch von mir!! :) :) weiter so ...


    ich hab damit keine Probleme .. nur it Fishermans frend ... 1 Packung ein Tag so im durchschnitt wenn ich mal wieder meine Fase habe (da langt auch nicht nur ein Knollen gleichzeitig)

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • Quote

    Original von DerEiserneOberscht


    Aufhören ist leichter als man denkt (vermutlich deshalb so schwer ;o)
    Wenn die Gelegenheit sich bietet, einfach aufhören, ohne Zwang und Stress.



    Also mein Vater sagt zu diesem Thema immer "Aufhören ist leicht ich hab´s selbst schon tausend Mal gemacht" ;) :D. Na ja als er lettzens wieder mit aufhören wollte, meinten wir anderen dann irgendwann zu ihm "Mensch rauch bloss eine", der war überdreht und überaktiv... (Ich weiss war nicht das richtige, aber...)
    Auf jeden wünsche ich dir Glück Oberst - und denke dran der Wyzo hat´s auch geschafft... ;) :D

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

  • Glückwunsch Oberscht zu der Entscheidung, mit dem Rauchen aufzuhören. Es ist in der Tat einfacher, als man gemeinhin annimmt, vor allem, wenn man sieht, was es einem einbringt. Mir z.B. hat das gesparte Geld mittlerweile alle bisher erschienenen M*A*S*H-Staffeln eingebracht.


    Zugegeben - eine Ausnahme hab ich schon gemacht. Aber wenn mein Kumpel aus seinem Kuba-Urlaub gute kubanische Zigarren mitbringt, ist das auch noch etwas anderes.

  • Von mir auch Glückwunsch!!!! Und *dauemndrück* dass du "clean" bleibst!!!! ;) ;) ;)


    Vielleicht schaff ichs ja auch wieder von alleine aufzuhören, ...ohne dass ne Schwangerschaft der Grund ist :rolleyes:

    Ewenduele Rechdschraibfeler sint gewolt, unt dragen zur algemainen Erhaiderung bai :P

  • *stolzaufmeinenschatzbin* :]


    Und ich muss positiv anmerken:
    Keine Spur von Nervosität oder Gereiztheit.


    *alledaumenhoch* :)

    Sie gehören zur Army, Frank. Wenn ich Sie anritze, bluten Sie wahrscheinlich kakifarben.
    (Henry Blake)

  • Quote

    Original von DerEiserneOberscht
    Dass Rauchen nur einen einzigen Vorteil hat, ansonsten nur Nachteile


    erstmal glückwunsch zum aufhören, ich drück die daumen, nur ich such immer noch den vorteil

  • Mein Dad hat auch geraucht wie ein Schlot und wollte dann aufhören.


    Er hat dann Zigarillos und Zigarren geraucht,da wurde ihn schlecht,so das er nicht mal mehr ne Zigarette anfasste :D :D


    Ach und Glückwunsch an den Oberscht,halt weiter durch :]

    ;)..."Jeder Mensch bereitet auf irgendeine Art Vergnügen. Der Eine wenn er einen Raum betritt, der Andere wenn er ihn wieder verlässt."... ;)

  • @ Mountie


    der einzige Vorteil, wenn man es so nennen will ist, dass Nikotin Angst sehr wirkungsvoll bekämpft. Dummerweise erzeugt es diese Angst auch, so ca 30-90 Minuten nach der letzten Zigarette.


    Also Zigarillos und Zigaren hab ich hin und wieder schon gern geraucht, vor allem wenn besoffen ;o)
    Aber ein dauerhafter Ersatz hätte das nie sein können...


    @ Conny

    Quote

    *stolzaufmeinenschatzbin*


    Und ich muss positiv anmerken:
    Keine Spur von Nervosität oder Gereiztheit.


    *alledaumenhoch*


    Haben uns ja seither noch nicht gesehen ;o)


    ...dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen und dieses ist:
    Sein, Wissen und Glückseligkeit

    Yoga Weisheit

  • Quote

    Original von DerEiserneOberscht
    Haben uns ja seither noch nicht gesehen ;o)


    Ok, ich nehme alles zurück. :O


    :D

    Sie gehören zur Army, Frank. Wenn ich Sie anritze, bluten Sie wahrscheinlich kakifarben.
    (Henry Blake)

  • na oberscht,


    so als 9-Wochen-Nichtraucher:


    Viel Erfolg, aber es hört sich so an, als ob Du es schaffst.
    Ich hatte die ersten zwei Wochen teilweise echte Probleme. 4 Tage körperlichen Entzug und dann noch 10 Tage der Kopf. War heftig.


    Allen, die es probieren wollen: Viel Erfolg. Und ein Versagen gibt es nicht. Nur einen Rückfall.

  • Na also von einem körperlichen Entzug hab ich bisher noch gar nichts mitbekommen.
    Vor vielen Jahren hab ich ja schonmal aufgehört, auch da könnt ich mich nicht an Entzugserscheinungen erinnern. (hab damals dann nach nem halben Jahr im Suff wieder angefangen, aber Alk trink ich ja nun auch schon sehr sehr lange nicht mehr ;o)


    ...dann ruht der Sehende in seinem wahren Wesen und dieses ist:
    Sein, Wissen und Glückseligkeit

    Yoga Weisheit

  • Auch von mir Herzlichen Glückwunsch! (Obwohl ich ja selbst noch aktiver Raucher bin) Aber ich unterstütze jeden, der es versucht. Sollten wir uns mal auf der Strasse treffen, glaub ja nicht, das du von mir ne Kippe kriegst. Wie sehr du auch bettelst! :D


    Meine Arbeitskollegin hat jetzt auch aufgehört. Sie hat es mit Hypnose probiert. Früher haben wir ab mittags zusammen im Nachbarbüro geraucht, weil da eine Halbtags-Kollegin saß. Die hat das nicht gestört. Das vermeide ich jetzt natürlich auch. Ich versuche immer heimlich rauszugehen, z.B. wenn sie telefoniert. Dann gehe ich schnell nach draußen und quarze eine... Brrr, ganz schön kalt im Moment.....

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Irgendwann vielleicht, aber ich bin "mental" noch nicht so weit. :D


    Im Ernst, im Moment rauche ich noch sehr gerne. Vielleicht dauert es noch ein bißchen, aber irgendwann.....

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"