Packos Hot Dogs

  • Das gibt's nicht!
    Ich sitz hier und recherchiere für ein MASH Spiel, an dem ich gerade bastle, und finde auf der Webseite von Toledo Ohio die Info, dass es Packos tatsächlich (noch heute) gibt!!!! Wusstet Ihr das schon? Ich bin total überwältigt! Coole Sache!


    The M*A*S*H Connection
    Jamie FarrThe words that came out of Jamie Farr's mouth on Feb. 24, 1976, would put Tony Packo's in the spotlight. Farr, a native Toledoan appearing in the television show, "M*A*S*H," was playing Corporal Max Klinger, a crazy medical corpsman who was from Toledo. In the episode that made Packo's future, a man playing a television newsman talked to Klinger about his hometown. Farr wrote a little local color into his reply. The lines read, "If you're ever in Toledo, Ohio, on the Hungarian side of town, Tony Packo's got the greatest Hungarian hot dogs. Thirty-five cents..." Thus a new epoch began. The name appealed to the scriptwriters, who wrote Packo's into five subsequent episodes. In one show the mobile hospital unit sent to Packo's for sausage casings to be used in a blood-filtering machine. Packo's was also mentioned in the two-and-a-half-hour final episode in 1983.


    http://www.toledo.com/attractions/packos/index.php

  • Coole Sache! Das hab ich jetzt zwar nicht auf der Toledo Webseite gefunden, aber ich hab mir auch nicht alles durchgelesen, weil ich hauptsächlich auf der Suche nach Fotos war.

  • Ja, das es Packos tatsächlich gibt, wußte ich schon.


    Es ist zwar an sich ohne Bedeutung, ob etzwas aus dem Real Life in eine Serie übernommen wird, aber für Fans ist sowas später nettes Insiderwissen. :D

  • Quote

    Original von Charles
    Es gibt in Toledo sogar einen Jamie Farr Park soweit ich weiß...
    Er hat nun mal ner Menge Werbung gemacht für seine Heimat ;-)


    Ja, den Park gibt es tatsächlich:


    Quote

    Der Park in dem die Familie Farr viel Zeit verbrachte würde am 05.Juli 1998 umbenannt in „Jamie Farr Park“ Er selbst sagte über den Park „Ich wollte Schauspieler sein, ein berühmter Schauspieler, und ich wollte, dass meine Heimatstadt Toledo, Ohio stolz auf mich ist.“ Die New York Post zitierte einen weiteren Satz „Der Jamie Farr Park ist mit Sicherheit ein Höhepunkt meiner Karriere und meines Lebens.“ Auch in der TV-Serie MASH äußerte sich die Liebe zu seiner Heimatstadt, Corporal Klinger wurde auch in der Serie in Toledo gebohren, welches er des öfteren liebevoll erwähnte.


    Quelle: Wikipedia

    Through early morning fog I see visions of the world to be...



  • Paco´s gibt´s wirklich?!
    Das wuste ich noch nicht! *freu, wieder was gelernt*


    Aber wo wir schon beim Thema sind:
    Neulich habe ich gelesen, dass Divid Ogden Stiers nicht nur Musikliebhaber, sondern mittlerweile sogar voll ausgebildeter Orchester-Dirigent ist, und auch das Boston Philharmonic Orchestra bereits dirigierte

  • Cool! Dass die die Rollen so nah an die Darsteller geschrieben haben ist ja wirklich überwältigend. Kein Wunder, dass Mike Farrell bei der Reunion gesagt hat, dass bis heute ein bisschen von BJ in ihm steckt, und dass er ihn auch nicht wirklich loswerden will....

  • Ja, es scheint tatsächlich so, daß die Schauspieler, zumindest in den späteren Phasen, ziemlich großen Einfluß auf die Ausprägung und Entwicklung ihrer Rollen hatten.
    Am Anfang, mit Margaret und Burns war das nicht so.
    Aber später immer mehr. Winchester hat die Liebe zu klassischer Musik von Stiers. Hunnicutt steht wie Farrell auf Motorräder. Potter dagegen wie Morgan auf Pferde. Und Klinger kommt eben aus Farrs Toledo.
    Man kennt die Schauspieler ja nicht, wie sie im „wahren Leben“ so sind, aber ich hatte immer den Eindrcuk, daß jeder seinem Charakter viel von sich selber mitgegeben hat.

  • Das glaube ich langsam auch, dass viel aus ihrem wahren Leben eingegangen ist. Obwohl das wohl teilweise auch in beide Richtungen ging. (Die Schauspieler haben etwas von ihren Charakteren gelernt.) Ich finde es daher interessant, wie sich beispielsweise Mike Farrell und Alan Alda in die Menschenrechtsdebatte einbringen, und überhaupt ins politische Geschehen in Amerika.


    Obwohl das ja mittlerweile viele Schauspieler/Musiker tun (Arnie hat's bis zum Governeur gebracht und Sonny von Sonny und Cher wurde sogar Senator).

  • Hallo,


    das Packos hat tatsächlich auch eine eigene HP: http://tonypackos.com
    Und dort kann man tatsächlich per Internet oder telefonisch (!) HotDogs und Sauce bestellen. Aus Gründen der Frische aber nur innerhalb der USA. Schade !
    Aber es gibt auch T-Shirts und Caps und so.
    Also näher an der Wirklichkeit geht ja wirklich fast nicht mehr.
    Hier noch ein Bild:
    [Blocked Image: http://tonypackos.com/images/storefront.jpg]

    .
    Wenn ich nur darf wenn ich soll, aber nie kann wenn ich will, dann mag ich nicht wenn ich muss.
    Wenn ich aber darf wenn ich will, dann mag ich auch wenn ich soll und kann auch wenn ich muss.
    Fazit: Die können sollen, müssen wollen dürfen.

  • Iss ja cool...


    Ob es damals schon so cool aussah und gross war? Wäre ein guter Ort für ein M*A*S*H Fan-Treff :D

    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


    Schiffsärztin der Renelde a.D

  • :] Stimmt
    Nur dass es wohl leider etwas teuerer werden würde...
    Aber als richtiger MASH Fan sollte man es bei einer USA Reise mal mit einplanen. Und dann natürlich hier davon berichten...

  • Ach da möchte ich mal hin und Hot dogs essen ( und auf jeden fall ne menge mitnehmen ) Ich glaube alle Mash fans der Welt trefen sich da .Da ein Mash treff das wäre es doch.

    -Leben bedeutet unterwegs zu sein.
    Nicht um möglichst schnell anzukommen, sondern um seinen Träumen Zeit zu geben, wahr zu werden.

  • Soviel wie ich weiß, hat die Homepage von Pako's einen Shop. Da kann man für außer Haus bestellen. Ist Hochinteressant, was es da alles für Sößchen gibt. In einem älteren Thread haben wir das mal durchgekaut.


    Tony Pako

  • Bei der ARD ja. :D


    Aber in Amiland sind die da entspannter. Da gibts ja auch seit Urzeiten vergleichende Werbung.


    Und wofür hätte Klimger sonst Werbung machen sollen?
    Das Kaff ist sonst ziemlich trostlos.

  • Na ja, der Gedanke an Schleichwerbung kam mir auch, aber dann dachte ich daran, dass ich wenn ich die Möglichkeit gehabt hätte auch Werbung für mein Kaff gemacht hätte.
    Nur im Moment kann ich hier eigentlich nichts wirkliches empfehlen, weil entweder Nazis, Russlanddeutsche oder Südländer unterwegs am Stress machen sind...

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • Bestimmt. Soetwas lassen die sich nicht entgehen. Und da waren bestimmt die Hot Dog Kits drin. Zum Selbermachen. Für die ganze Filmcrew.


    Billiger kann man einem Millionenpublikum seine Produkte nicht anbieten.