• *grrrrr* und wie *grummel*
    Das heißt morgends das Haus verlassen, wenn es dunkel ist, und abends ausm Büro kommen, wenn es dunkel ist....
    Da fragt man sich, wo der ganze Tag geblieben ist....

  • Da ich meinem Hobby draußen nachgehen muß, empfinde ich das Umstellen der Uhrzeit als äußerst unangenehm. Mir wäre ein nochmaliges Vorstellen lieber, dann hätte ich noch was vom Tageslicht.
    Wenn ich zur Arbeit muß, ist es mir eigentlich ziemlich schnurz, ob ich im Dunklen aufbreche oder im Hellen.

  • Mir ists eigentlich auch egal, wie die Uhr steht. Aber die Tatsache das wir sie umstellen finde ich etwas seltsam. Weiß jemand woher das geschichtlich genau kommt. Hab gehört wir hätten das mal von den Franzosen übernommen. Weiß jemand mehr?

    Für Frodo ^^ Kiss me! I'm Scottish. TREES Der Rum ist unser!! --- Der, der ohne Sünde ist, werfe den ersten Zwerg!
    not@home

  • Die Sommerzeit wurde erfunden, weil nach Öl gebohrt wurde. Da die nur arbeiten konnten, wenns hell war, haben sie einfach die Zeit ne Stunde vorgestellt.

  • Naja, die Zeitumstellung wurde ursprünglich erfunden, weil man glaubte, man könne damit Energie sparen (weil im Sommer abends länger hell). Obwohl das nicht der Fall war, ließ man es so, da es den meisten wohl so ganz gut gefiel. Ich persönlich finde die Sommerzeit auch ganz wunderbar, obwohl die Tage, an denen die Zeitumstellung stattfindet, schon etwas seltsam sind (ganz besonders der im März, weil der Tag eine Stunde kürzer ist).


    MfG Semsemnamm

  • Ja und die Zeitumstellung wurde sogar erst 1980 realisiert !


    Ich find zb heute ganz schoen. mir kommt es schon so spaet vor, dabei hab ich noch massig zeit. ich hab lange geschlafne, aber eigentlich zeitig aufgestanden !
    Leider ist das morgen wieder ein ganz nomales gefuehl, wie jeder andere tag auch.
    :(

    Wer anderen eine Grube grubt, sich selber in die Hosen pupt.
    -neue Galeriebilder-