Martini mit olive

  • Als ich kürzlich in einem größeren Discounter ala Walmart war, schaute ich mal nach Gin, um etwas Höherwertigeres als den LIDl mitzunehmen. Erstaunlicher Wiese gab es dort keine einzige Flasche "Gin", sondern eine riesige Auswahl an Wacholder Schnäpsen, was ja de facto das slebe sein sollte. Ich entschied mich dann schlussendlich ohne auf den Preis zu achten für ein Produkt aus regionaler Produktion. Der Kassenzettel wies einen preis von ca. 5 Euro aus. Nach erster Probe muss ich sagen, dass ich absolut begeistert bin. Tolles, vielschichtiges Aroma. Neben dem obligatorischen Wacholder Aroma gesellen sich noch leihcte Untertöne eine Mischung aus Zitronenmelisse und so etwas wie Vanille hinzu. Wunderbar abgerundeter, spritziger Geschmack. Und das zu dme preis. In der Art habe ich mir den MASH Gin immer vorgestellt.
    Falls ihr also auch mal einen Gin passend zur Untermalung des visuellen Genusses anschaffen wollt, dann achtet doch mal auf solche regionalen Erzeugnisse. Hier im Rheinland etwa sind Westerwälder Brände ein Geheimtipp: Ehrliche, bewährt klassiche Zubereitung ohne Schnickschnack. Dass man dort neben vorzüglichen Kümmeln und Obstbränden alleridngs auch GIN bekommt, war mir bislang neu.


    Gruss, Philipp

  • Also pur trinike ich den auch nicht. Mische in einem bodenständigen verhältnis von 4 Teilen Gin und einem Teil Vermouth (Wein) nach Wahl. :D
    Außer Whiskey schätze ich eigentlich Schnäpse recht wenig, höchstens mal hin und wieder zur Abwechslung. Aber dieses Wacholder Aroma ist schon sehr interessant. Persönlich finde ich den Geschmack meiner Mixtur so wie sie ist auch sehr passend zu MASH.

  • Um nochmal zur "Whisky" Philosophie und zum Martini zurückzukommen:


    Eis gehört mein es Erachtens nicht rein in einen Whisk(e)y, durchaus aber Branch Water oder ein hochwertiges Stilles Wasser (kein Tafelwasser!)!


    Und als alter Bondfan kann ich sagen: Wer einen Gin mit Vermouth trinkt, darf durchaus von "Martini" reden!


    MFG,
    Chris

  • Ich halte ja an sich agr nichts von gepanschten Alkoholika. Wenn Alkohol - außer Wein - dann in Reinform. Kürzlich habe ich mir in einer lustigen bar passend einen Whiskey bestellt. Serviert wurde er ohne Nachfrage auf Eis. Sowas ist mir eigentlich nicht genehm, da ich nicht gern strecke. Der Geschmack war aber erstaunlich: Weich, rund, sehr aromatisch. Einfach lecker. Seitdem mische ich gern mal einen Eiswürfel in einen Whiskey. Allerdings werden auch diese mit gutem Tafelwasser von mir hergestellt. Auch wenn man wohl nciht schmeckt: Ein bisschen Stil muss schon sein.


    Beim Gin bin ich inzwischen weiter durchs Regal durchgedrungen. Gibt schon einige sehr leckere Wacholderschnäpse, teils sogar erstaunlich günstig.

  • Gerade eiskaltes Branch Water (Wasser aus der gleichen Quelle wie der Whisky) ist ein Traum zu gutem Malt.
    Bei Gin bin ich recht konservativ...Bombay Sapphire! Das reicht mir! Und das gemischt mit Lillet Blanc, tolle Mixtur!
    Aber Tafelwasser sollte man nicht nehmen...lieber stilles natürliches Mineralwasser, gerne auch stark kalkhaltig das stärkt die Knochen! ;)

  • Quote

    Original von GonzoShaker
    Aber Tafelwasser sollte man nicht nehmen...lieber stilles natürliches Mineralwasser, gerne auch stark kalkhaltig das stärkt die Knochen! ;)


    Das meinte ich auch. ich verstehe unter Tafelwasser Stilles Mineralwasser. Mineralwasser ist für mich kolensäureversetzt. Letzteres trinke cih agr nicht mehr: unangenehm zu trinken, größere mengen kann man nru unter extremen Aufstoßen zu sich nehmen. Nach Sport schlägt es gern mal auf den Magen. Kohlensäure war ja vielleicht sinnvoll, um Trinkwasser an irgendeine Front zu transportieren. Ansonsten bleibt mir der Nutzen verschlossen. Dem entsprechend kommt das Zeug natürlich auch nicht an einen Whiskey.

  • Ja...da gebe ich dir recht...Sprudel ist auch nichts für mich! Neben dem Bett und dem Couchtisch steht immer eine Flasche Evian! Sprüdeln darfs nur in der hier in Rheinhessen so beliebten Weinschorle!

  • Also,nachdem ich heute nach langer Abstinenz und neuem Nick mal wieder auf diese Seite gestossen bin, hier mein erster Post:
    Mal ganz abgesehen von den ganzen fehlern, die hier im thread sind bezüglich einiger Getränke, etc. ....
    Lidl hat mittlerweile regelmässig einen gin im angebot. "Hampstead", der es mit manch anderen Gins aufnehmen kann der das 8-10 fache kostet. Sehr zu empfehlen.
    bei Whisk(e)y scheiden sich die Geister, da ist es Geschmackssache, aber es gibt auch einige Schotten und Iren, die ich zugunsten eines JimBeamGingerAle stehen lassen würde. ;)


    Zum Thema:
    Ich glaube dass sie in M*A*S*H in den meisten Folgen eher einen "Gin" "pur" getrunken haben, da man glaube ich nur in den ersten Folgen mixt... Meisten HoYon... Danach kommt nur noch Distille und gib ihm...
    manchmal wurde dieser Gin dann durch Beigabe einer Essenz zu Rot/WeissWein, oder ohne es blubbern zu lassen als Champagner an Margaret gegeben... Dennoch dürfte es in den meisten Fällen nur Gin gewesen sein. Und selbst dass müsste man bezweifeln, denn Wacholder kommt eigentlich nicht wirklich in Asien vor, und der ist für Gin "unersetzlich"...Und ich glaube nicht dass die Army, auch nicht für unseren hawkeye, Wacholder hat einfliegen lassen ;)


    DeFacto wird in M*A*S*H ein Destillat getrunken...höchstwahrscheinlich dem Vodka ähnlicher als allem anderen. Warum es dann Martini genannt wird? Wahrscheinlich weil das Cocktailglas, aus dem es getrunken wurde, seit den 1930ern auch Martiniglas heisst, sie in den ersten Folgen noch Martini getrunken haben... und es mnachmal einfach gepasst hat, in den versauten Sumpf Kultur zu bringen...und sei es nur durch eine olive, die des Stils wegen dazugehört.


    Ich hoffe, ich habe jetzt nicht allzu viel Mist geredet, aber so habe ich es in erinnerung... Oder kann sich jemand dran erinnern, dass im Sumpf in späteren Folgen noch regelmässig gemixt wurde?

  • Ich glaube das einzige was die am Ende im Sumpf noch "mixen" ist, dass sie eine Olive durch das Destillat schwimmen lassen. Richtig mixen tut tatsaechlich nur Ho Jon. Aber wie sagt man immer ueber einen guten Martini: der hat den Wermuth nur mal vorbeihuschen sehen ... Ich trink den Gin ja auch lieber pur oder wenn schon, dann mit einem guten Tonic.


    Letztlich sind Gin und Wodka gar nicht so weit voneinander entfernt - bei Gin kommt noch viel zum Teil unterschiedliche Würze hinzu - gerne auch Tennissocken. Also mag man sich da streiten :D


    Echt - guter Gin bei Lidl? Fuer pur oder zum mixen?

  • Martinis mixen und Oliven reinwerfen statt nur pureren "Gin" aus der Destille zu trinken, wird vorallem an am Anfang der Serie thematisiert. Der Anfang orierntiert sich wiederrum bekanntermaßen mehr am Film und das Film am Buch.
    Ich weiß gar nicht, ob ihm Buch irgendwann mal eine Destille erwähnt wird.
    In den ersten Kapitel steht meist sowas Lapidares wie "Hawkeye mixed ...", "Martinis were mixed", "Hawkeye went out filled a bucket with snow and mixed Martinis", "Cocktail hour .
    Woher die Zutaten kommen wird nicht beschrieben, außer die Szene, die es auch in den Film geschafft hat, in der Trapper ein Glas Oliven aus der Tasche zieht, das er wohl aus einem PX hatte.
    Ich denke mal, warum Hooker das nicht näher beschreibt und das deckt sich auch mit Eindrücken aus Berichten über die echten MASHs: Es war wohl nicht wirklich schwer an Alkohol zukommen. Den konnte man wohl recht simpel kaufen. Officer's Clubs sind ja auch keine Erfindungen der Fiktion und auch diese werden mit Alkohol in Flaschen beliefert und versorgen sich nicht selbst mit einer Destille mit Teilen aus alten Jeeps.
    Zur Serie, der eigenen Destille, den ohnhin begrenzten Ressourcen (außer im OClub irgendwie) passt es aber natürlich besser, wenn dann irgendetwas Gin-artiges aus der Destille kommt, ohne Wermuth, ohne Wacholder, ohne Olive.
    Zumal in der Serie der Alkoholbedarf sicherlich noch einmal größer ist, als er in Wirklichkeit war. Es gehtbei der Destile wohl auch eher darum, schnell, günstig, neben dem Bett in Reichweite was zum Saufen zu haben. Wenn Hawkeye, Trapper, BJ echten Martini wollten, wäre es bestimmt kein Problem ne Flasche Tanqueray und ne Flasche Noilly Prat und ein Glas Oliven kommen zu lassen, ist halt nur eine Preisfrage.

  • Quote

    . Wenn Hawkeye, Trapper, BJ echten Martini wollten, wäre es bestimmt kein Problem ne Flasche Tanqueray und ne Flasche Noilly Prat und ein Glas Oliven kommen zu lassen


    Stimmt wohl. An mangelnden Fähigkeiten in HSO - Handeln, Schachern, Organisieren - wird es garantiert nicht liegen. Immerhin beschaffen die Jungs zehn Gallonen Himbeereis im koreanischen Sommer und lassen sich ihre Rippchensoße aus Chicago kommen. :D

  • Um ganz ährlich zu sein, daß was die da Trinken hat wohl den Nährwert von Nitro!
    Aber angeblich trinken manche Leute ja auch Frostschutzmittel oder Petrolium!
    Und im Krieg an orginal Martini zu kommen, ist schon ´ne sache für sich! Da nimmt man wohl was man kriegen kann! :D
    Und ob geschüttelt oder Gerührt, das Zeug is nix für mich!
    Da hab ich es früher mehr mit Scotch und Sambuka gehabt!
    Heute darf ich leider nicht mehr, zu viele Medis!
    Aber es geht auch ohne Alohol! :thumbup: