Neuer Drucker

  • Hey,


    es ist mal wieder etwas Geld in Braymores Porto-Kasse. Ich würde mir gerne einen neuen Drucker-Kopierer-Scanner-Multi-Kulti-Funktionsgerät zulegen. Kostenpunkt zwischen 50 und 150 Euronen. Voraussetzungen: Relativ einfach zu bedienen, Fotos drucken wär gut (aber nur für Amateure) und die Farbpatronen dürfen nicht so teuer sein. Habt ihr da einen Tipp für mich?

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Mhhh, da stellst du wieder ne schwere Frage!!


    persönlich bevorzuge HP-Drucker, diese sind aber nicht die günstigsten ...


    nur von der Bedienung musst du entscheiden!!

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • Ich glaub das Problem ist, dass der Druckermarkt sich echt staenig veraendert und alle 3 Wochen ein "neues" Modell auf den Markt kommt ... nicht wrklich aber so aehnlich.
    Ich hab fuer Arbeit neulich nen Canon Drucker gekauft und wir sind sehr zufrieden. Privat hatte ich auch immer Canon und find sie gut. Epson, Lexmark find ich nicht so sonderlich gut .. die musste mal im Laden anfassen und du wirst feststellen, wie schlecht die schon vom Gehaeuse her verarbeitet sind: da klappert alles.


    HP oder Canon .... !! Ich wuerd mal bissl im Netz suchen, gibt ja einschlaegige Test Seiten und da gibts dann auch oft ne Liste mit den Druckkosten pro Seite s/s, farbe, foto ... da kann man dann gut sehen, was an aufenden Kosten anfaellt, denn wenn du nur die Patronenpreise vergleichst kommst du nicht wirklich uaf die Druckkosten.


    Sorry .. nur allgemeine Antwort.
    Vielleicht hat sich hier ja neulich jemand ein Teil angeschafft, von dem er 100% ueberzeugt ist?

  • Ich kann Canon oder Epson empfehlen. Bei denen gibt es wirklich günstige Patronen von Frendanbietern. HP ist da leider teuerer, hat aber auch Vorteile: Ich weiß zwar nicht ob es bei allen HP-Druckern so ist, aber bei meinem alten HP war es so, dass direkt an den Patronen auch der Druckkopf war. Das macht die Patronen auch so teuer, aber man hat quasi nach nedem Austausch der Patronen nen neuen Druckkopf und somit nie nen Qualitätsverlust!


    Es kommt halt drauf an was du damit machen willst. Nur Text ausdrucken -> dann kannst fast nichts falsch machen. Fotos ausdrucken -> da würd ich lieber genauer schaun.


    Ich hab den Canon IP 5200 und bin super zurieden damit.

  • Quote

    Original von majorburns
    [...]


    Sorry .. nur allgemeine Antwort.
    Vielleicht hat sich hier ja neulich jemand ein Teil angeschafft, von dem er 100% ueberzeugt ist?


    Deswegen war meine Antwort auch recht allgemein ... das ist halt Bauchgefühl.


    Braymore Hast du auf der Arbeit einen Alleskönner?? dann nimm den doch als Tintenp****er!


    und das ganze gibt es von allen Hersteller in deiner Preisklasse!! Leider habe ich keinen aktuellen Testbericht gefunden (neuste 2004)

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


    Edited 2 times, last by Wölle ().

  • Quote

    Original von majorburns
    Ich hab fuer Arbeit neulich nen Canon Drucker gekauft und wir sind sehr zufrieden. Privat hatte ich auch immer Canon und find sie gut. Epson, Lexmark find ich nicht so sonderlich gut .. die musste mal im Laden anfassen und du wirst feststellen, wie schlecht die schon vom Gehaeuse her verarbeitet sind: da klappert alles.


    HP oder Canon .... !! Ich wuerd mal bissl im Netz suchen, gibt ja einschlaegige Test Seiten und da gibts dann auch oft ne Liste mit den Druckkosten pro Seite s/s, farbe, foto ... da kann man dann gut sehen, was an aufenden Kosten anfaellt, denn wenn du nur die Patronenpreise vergleichst kommst du nicht wirklich uaf die Druckkosten.


    Sorry .. nur allgemeine Antwort.
    Vielleicht hat sich hier ja neulich jemand ein Teil angeschafft, von dem er 100% ueberzeugt ist?



    Dann will ich mal. Aber leider nur in puncto Herstellerempfehlung, da wir einen einzelnen Scanner haben und kein Multigerät brauchen.


    Dass Epson klapperig ist will ich nicht gehört haben. Wir haben uns nämlich einen angeschafft, vor ca. 2 Monaten.


    Vorher waren wir Canon Fans, da das eine der wenigen Marken ist, die noch Drucker herstellen, wo man nicht immer sämtliche Farben auf einmal wechseln muss, da alle in einer Kartusche sind, sondern alles einzeln reingeht. Allerdings hat der 1. Bubblejet nach ca. 1 1/2 Jahren ein Problem mit der Druckkopfsteuerung gehabt und ein neuer Druckkopf wäre so teuer geworden, wie ein neuer Drucker :( Also wurde der Canon Pixma IP4200 angeschafft. Der hat dann immerhin 2 1/4 Jahr durchgehalten, bei teilweise extremer Beanspruchung was normales Drucken (Text/Bild) und normale Benutzung in puncto Photodruck, sowie teils sehr starke Nutzung des CD-Prins angeht. Manchmal hat er ein wenig gemackt, was aber wohl auf die Verwendung von NoName Tinte zurückzuführen war. Vor 2 Monaten hat nun der Druckkopf aufgegeben. Neuer hätte mit Versand wieder fast 100€ gekostet, nur damit dat alte Ding wieder läuft? Nee, da haben wir uns halt neu verlobt.


    Bisher sind wir mit dem Epson Stylus Photo R265 sehr zufrieden. Druckt super Photos (allerdings Nachteil zum Canon: Er hat kein separates Einzugfach für Photos bis DIN A5) und ist auch fix bei Mischdruck. Wenn man jedoch Text mit kleiner Schrift druckt ist er recht lahm, aber gestochen scharf. Auch ist er ein wenig lauter als der Canon. Aber insgesamt besser, da auch seeeeeeeeeehr sparsam mit der Tinte. Er hat wie gesagt einzelne Patronen und noch zusätzliche Farben für den Photodruck, was sich bei Photos und Bildern schon bemerkbar macht. Man sollte aber dann auch gutes Photopapier nehmen. Habe kürzlich aus einer Probepackung von einem NoName Hersteller ein 10*15 Bild gedruckt und das war doch etwas fleckig, weil das Papier die Farbe nicht gut angenommen hat.


    Wenn alle Epsons so laufen - auch die MuFu-Geräte, kann ich den guten Gewissens empfehlen. UND klapperig ist da nix. Finde den sogar besser verabeitet als den Pixma. Aber das kommt vielleicht auf die Preisklasse drauf an. Wobei wir immer so um die 120€ - 150€ für Drucker veranschlagen.

    There are certain rules about a war and rule number one is young men die.
    And rule number two is doctors can't change rule number one.

  • Kauf dir keinen Lexmark!! Die sind zwar von der Anschaffung billig, haben aber die teuersten Patronen, und nachfüllen lassen kannste die auch nicht...


    Meiner hat mittlerweile das zeitliche gesegnet, und derzeit hab ich keinen, drucke alles bei meinem Dad aus..Aber egal was ich mir kaufen werde, es wird kein Lexmark mehr sein!

  • .... also bei nem Tintestrahler fuer 50..150 Euro erwarte ich persoenlich nicht, dass der laenger als 2 Jahre durchhält. Jedenfalls, wenn man regelmäßig druckt.
    Interessant waere allerdings mal zu wissen, wie es so aussieht, wenn man sehr selten druckt ... von wegen eingetrocknete Druckköpfe ect .. hat da schon mal jemand Erfahrungen gesammelt?

  • Bis jetzt hatte einen Canon BJC 250. Ein uraltes Schätzelein. Der ist locker 10 Jahre alt. Hat mich nie im Stich gelassen. Nur die Farbpatronen kosteten jetzt ca. 25 Euro. Das rechnet sich nicht wirklich. Ich werde ihn vermissen.... ;(

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Also ich habe einen Lexmark Z12. Ich find den gar nicht so schlimm.
    Der läuft schon seit, hmmmm.... bestimmt etwa 5 Jahren.


    Allerdings ist er seeeeehr basic.
    Ich habe eine Patrone für schwarz (wiederaufladbar mit einer Spritze) und eine für Bunt (eingetrocknet, da selten benutzt). Die Farbdrucke sind jetzt nicht wirklich toll.
    Die Patronen kosten zwar (selbst die no-name wiederbefüllten) so um die 22 Euro, aber da ich die in letzter Zeit nur noch selber auffülle, und nur S/W drucke, ist das nicht so wild.


    Für Fotodrucke geh ich grundsätzlich zu Schlecker oder Rossmann.

  • Nee, ich hatte nen Z600, oder so.. Also, Fotos oder sowas dafür war er auch nicht gut genug.. Naja, in der Regel hab ich auch mehr S/W gedruckt.. Meine Schwester hat dann ihre Examensarbeit über den ausgedruckt, und danach hat er dann den Dienst quittiert.. ;)


    Mit den Patronen, hatte mal aufgefüllte bestellt im Netz, die waren nach noch nicht der Hälfte, trotz regelmässigem gebrauch eingetrocknet.. War dann in nem Laden, wo man die auffüllen lassen kann, und die sagten mir, dass das bei diesen Patronen immer passiert, und man sie besser neu kauft.

  • Also ich fülle seit über einem Jahr nach. Bisher erst 2x nachgefüllt (oder 3x??) ich drucke nicht viel, vielleicht einmal in der Woche 3 oder 4 Seiten. Eingetrocknet ist noch nie was.


    Das soll jetzt allerdings nicht heißen, dass ich Lexmark unbedingt empfehle. Da gibt es bei weitem besseres.
    Aber wer bloß was einfaches drucken muss, oder für den Hausgebrauch, ohne Farbe, dafür reicht das voll aus. Bestellformulare, Steuerformulare, kurze Geschäftsbriefe, Anträge mach ich alles damit, kein Problem...

  • net ganz, aber für 30€ beim Supermarkt für den einmalgebrauch schon ...


    Aber der soll doch länger halten ..

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


    Edited 2 times, last by Wölle ().

  • naja ... was kostet denn ein kompletter Satz Canon Farbe, z.B. ?
    3 x 15 Eus fuer die Farbe
    1 x 20 Eus fuer Schwarz ...


    ....macht 65 Eus. Dann legste noch 35 drauf und hast ein neueres, leistungsstaerkeres Modell. Na gut, inzwischen ist die Entwicklung bei Tintenstrahlern ja nicht mehr so rasand ...

  • Wollte eben Vollzug melden. Habe hin und her überlegt. Schliesslich sagte ich mir, kopieren kann ich auch bei der Arbeit. Einen Scanner habe ich seit ca. 5 Jahren nicht gebraucht. Also habe ich mir nur einen Drucker gekauft. Einen Canon iP 4300. 90 Euro. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden. Haben ein paar Test-Fotos gedruckt und die Installation war auch recht einfach. Angeblich sind die Farbpatronen-Preise auch recht human.

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"

  • Na ja, zwei kleine Malheure sind mir ja schon passiert. Erst fand ich es recht kompliziert, immer das Papier oben einzuführen. Hat mir ja auch keiner gesagt, das man das auch unten ins Papierfach legen kann..... :O


    Und dann hat er ja auch son Fach, wo man CDs bedrucken kann. Das fand ich toll!!! :] Gleich ausprobiert. Kann ich doch nicht wissen, das man dafür Spezial-CDs oder so Aufkleber braucht..... :rolleyes:


    Weiss einer von euch, wo ich solche Aufkleber bekommen kann?

    "Ich glaube das kleine Scherzchen wurde soeben ins Fegefeuer verdammt"