hat wer erfahrung mit katzen?

  • Yo
    naja meine kater sind eben auch ein hobby
    aber mein erik macht mir seit heute sorgen,
    er ist genau so verschmust wie immer aber hockt sich an dauern hin und tröpfelt auf den boden...
    dummerweise auch auf die möbel, ok das konnte ich bisher noch verhindern aber ich weiss nicht woran es liegt.
    gut ich hab ihm heit nacht eine getafelt weil er hier terror gemacht hat aber danach haben wir geschmust und alles war gut, er kommt auch wenn ich ihn rufe ist also keine trotzreaktion.
    zudem macht er das in meiner gegewart also auch wenn ich zuschaue. er hockt sich hin und dann schauts aus als würde er sich anstrengen um sich einen trupfen raus zu quetschen.
    ich hab schon überlegt ob die harnröhre verstopft ist oder er ne blasenentzündung hat aber müsste er dann nicht jammern weil er schmerzen hat?
    er ist schmusig und kuschelt und schnurrt wie immer ich versteh das nicht gerad lag ich auf der couch und er sprang zu mir und wollte auf die couch pieseln da wurde ich dann schnell.
    er geht auch zwischendurch aufs katzenklo.
    das blöse is ich muss gleich weg und nu isset auch etwas spät für den tierarzt ich glaub ich warte das we mal ab, wenns schlimmer wird fahre ich zum notdienst. aber ich weiss echt nicht was das sein könnte hab ihm gerad schonmal den bauch massiert da kamen dann ein paar tröpfchen auf meine hose.
    hat irgendwer ne idee?

  • Ich kann jetzt nur von mir sprechen habe mir wohl die Nieren verkühlt, da war das ähnlich. (Nein, ich hab nicht wo ich gehe und stehe hingepinkelt, aber so dauernd das Gefühl ich müsste und musste gar nicht richtig.)


    Aber irgendwie hört sich das bald auch an wie ein bisschen Reviermarkiren an. Ist er kastriert ?


    Auf sich aufmerksam machen wegen mangelnder Aufmerksamkeit kann´s ja auch nicht sein, weil sonst würde er ist ja nicht in deiner Gegenwart tun.


    Andererseits Harnsteine etc... also hört sich ja wirklich an als wäre irgendwas verstopft.

    Man kann die eigene Situation erst wirklich klären und die Ängste auflösen, wenn man sie fühlen kann, nicht aber in Diskussionen darüber. Erst dann hebt sich der Schleier, ...auf der langen Reise, die man angetreten hat.
    Alice Miller

    Edited once, last by Matthias ().

  • Hm, schon komisch, dass solche Sachen immer Freitag nachmittags oder abends passieren, dann wenn der Tiernotdienst die dreifachen Raten nimmt....


    Ich kann es auch nur mit einer Art Entzündung erklären. Vielleicht hat er gestern Nacht aufgrund von Schmerzen Terror gemacht???


    Haste schon mal im Netz nach möglichen Ursachen geschaut? Obwohl, das lohnt meist nicht, diese Ferndiagnosen laufen meist auf unheilbare Horror-Krankheiten hinaus, dabei ist es in Wirklichkeit nur ein kleiner Schluckauf.

  • mhm als ich gerad heimkam hat er mir einen größeren see geliefert aber auch wo wo ichs weg machen konnte und das auch getan habe, aber auch erst als ich zur türe rein kam, hab jetzt gerad das katzenklo richtig gut sauber gemacht da isser nu drauf ich check das gleich mal
    meien schwägerin die sich da dank zich katzen etwas auskennt meinte fiebermessen, könnte ne blasenentzündung sein und an sonsten wohl eher das er rickig is und mir irgendwas mitteilen will,
    momentan tipp ich echt auf das katzenklo war zu stinkig weil kaum das es sauber war ging er drauf... mal sehen

  • ne das selbe streu
    aber es hat sich gebessert hatte heut nacht nochmal ne pfütze und ´heut mittag eine seit dem is ruhe
    vielleicht einfach nur nen furz quersitzen
    aber ich bekomm da ja gerne mal schnappatmung...

  • Ich denk Du kannst Dich beruhigen,Alley,das Vieh wird bald damit aufhören.
    Ist 'ne Trotzreaktion weil Du ihm eine "getafelt" (gefällt mir der Ausdruck ;)...) hast.


    Wir haben selbst drei von den Pelztierchen und das ist ihre Art zu sagen
    "Mit Deiner Reaktion bin ich nicht einverstanden,das müssen wir noch ausdiskutieren..."

    Da muss doch irgendwo ein Wisch rumliegen auf dem steht das ICH hier das Sagen habe...

  • hmm naja heut morgen wars wieder schlimmer
    also hab ihn 2 mal erwischt und nu geht er regelmässig aufs katzenklo
    hab versucht fieber zu messen aber das tat mir mehr weh als ihm *aufpflasterschau*
    allerdings gings hier zie letzte zeit auch ziemlich rund ungewohnte situationen für ihn und so
    ich versuchs heut abend noch mal

  • also wir waren beim tierarzt scheint ne harnblasenentzündung zu sein
    ich bin fett kohle los und habe die rühmliche aufgabe meiner katze 2x täglich ne tablette zu geben.... hat schonmal wer pflaster???

  • Dann kann es passieren, dass er das ganze Futter nicht anrührt....
    War bei meinem damals so.
    Das ganze Futter war für ihn sozusagen "verseucht".


    Besser ist Nutella oder ähnliches, das sie sonst nicht kriegen aber gerne hätten, um die Tablette schmieren und geben.
    Bei Hunden isses leichter, die schlingen, aber ich glaub Katzen kauen auch, das kann schwierig werden......

  • Brauchst du jetzt ein Pflaster?? ... ich habe gerade 10 Stk geholt ... (gerade selbst 5 Stk. gebraucht) damit ich nicht mehr an den stellen wo Dornen vom Rosenstock drinne waren rumpopele

    Gruß Uwe


    Ich kenne Gelbe, die mir für rote Scheine, grüne Olive auf dem Schwarzmarkt besorgen können :) :)


  • Hehe mein kater ist SO doof!
    er hat mich heut früh um kurz nach 5 geweckt, da dachte ich mir dann -och wenn ich eh wach bin kann ich ihm gleich die pille einwerfen-
    also hab ich mir ne tablette chneappt bin zu ihm hin hab ihn hochgehoben und ihm das maul aufgedrückt, die pille rein geschnippt und fertig. er hat sie sofort geschluckt guckte mich doof an und ging.
    ich bin dann wieder ins bett
    als ich aufstand lag er gemütlich im sessel und ratze
    er is nicht scheu lässt sich hochnehmen und kraulen alles völlig entspannt. hat gerad sogar genüsslich auf meinem schoß gelegen :)
    heut abend isser wieder fällig mal schaun wann er lunte riecht. aber ich mache es mir zur regel nach dem pillen einwerfen geb ich ihm ruhe und dann hole ich ihn zum schmusen, damit er das hochheben nicht sofort mit medizin assoziiert....
    schaun mer mal :)

  • Ich drück Dir die Daumen, dass es weiter so gut klappt, alley.


    Bei meiner Lady (sie ist jetzt schon lange im Katzenhimmel ;)) war Tabletten geben immer ein Drama. Die spuckte die Tabletten immer gleich wieder aus. Wenn ich sie ins Futter mischte, hat sie das erst gar nicht angerührt.
    Also hab ich die Tablette in Streichkäse versteckt. Das klappte dann einmal, bei der nächsten gab's dann Leberwurst usw. :D
    Aber sonst war sie 'ne ganz Liebe und ist uralt geworden.



    Hoffentlich gehts Deinem Kater jetzt schnell wieder richtig gut.

    Through early morning fog I see visions of the world to be...



  • Katzen und Tabletten...zwei Welten treffen aufeinander...


    Eine von unseren dreien hat öfter mal Magen und Darmkrämpfe der schlimmeren Sorte. Und da standen wir am Anfang auch vor dem Problem wie wir mit möglichst wenig Blutverlust von unserer Seite die Tabletten in die Katze bekommen.
    Meistens müssen wir dann sowieso zum Tierarzt weil sie dann auch eine Spritze braucht und bei der Gelegenheit bekommt sie die erste Tablette gleich beim Tierarzt wo das Vieh dann hält wie ein Lämmchen und das Ding,egal wie gross,ohne zu Murren runnerschluckt.
    Zuhause klappt das natürlich nicht so gut und wenn ichs unters Futter mische rührt sie's nicht an.
    Deswegen hat sich folgende Taktik ganz gut bewährt, und zwar zermahle ich die Tablette zu Pulver,fülle das mit WENIG Wasser in eine kleine Spritze (natürlich ohne Nadel),und spritze ihr dann das Zeug in den Mund.Das klappt eigentlich ganz gut und meistens schluckt sie auch alles runter.Ist zwar auch nicht einfach,aber ohne das Zeug wird sie nicht alt.


    Jedenfalls wünsch ich Deiner Mieze Gute Besserung,auf das sie Dir bald wieder auf die Nerven geht ;) ;)

    Da muss doch irgendwo ein Wisch rumliegen auf dem steht das ICH hier das Sagen habe...

  • Das tut er jetzt schon wieder;
    auch tablette 2 ist intus :D
    ich lach mich da echt schlapp, vielleicht liegts wirklich daran das ich ihn einfach zwischendurch hochhebe und kuschle so das er hochheben nicht direkt mit pille assoziiert
    die 2te war schon etwas mehr kampf ich muss meine halte technik überdenken, aber alles in allem katze hochnehmen, maul auf drücken pille reinschnippen, schön weit nach hinten und mäulchen zu dann schluckt er automatisch :D
    und danach ist er mir ein paar minuten aus dem weg gegangen aber spätestens als ich auf der couch lag und nathaniel parker anschmachtete hatte ich ihn wieder schnurrend auf dem bauch :D


    übrigens hier mal was lustiges zu dem thema, ich kenn das scho lang deshalb hatte ich so angst vorm tabletten geben; mein harpo würd sich wohl auch genau an den text halten, erik is da eher entspannt:


    wie man seiner katze eine tablette gibt:
    Katze aufheben und wie ein Baby halten.
    Zeigefinger und Daumen der rechten Hand jeweils an die Seiten des Maul plazieren und sanften Druck ausüben, während man die Pille in der rechten Hand hält. Sobald die Katze das Maul aufmacht, Pille ins Maul fallen lassen. Lassen Sie die Katze das Maul schließen und schlucken.



    Heben Sie die Pille vom Boden auf und holen Sie die Katze hinter dem Sofa hervor. Halten Sie die Katze auf dem linken Arm und wiederholen Sie den Vorgang.



    Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer und schmeißen Sie die nasse Pille weg.



    Nehmen Sie eine neue Pille aus der Folie. Halten Sie die Katze im linken Arm und halten Sie die Hinterpfoten mit der linken Hand fest. Drücken Sie den Kiefer auf und schieben Sie mit dem rechten Zeigefinger die Pille in den Rachen. Halten Sie das Maul für 10 Sekunden zu.



    Holen Sie die Pille aus dem Goldfischglas und die Katze vom Kleiderschrank herunter. Holen Sie Hilfe.



    Knien Sie auf dem Boden und halten Sie die Katze fest zwischen den Knien. Halten Sie Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignorieren Sie das leise Knurren der Katze. Bitten Sie den Helfer, den Kopf mit einer Hand festzuhalten, während er mit der anderen Hand ein Lineal in das Maul schiebt. Lassen Sie die Pille über das Lineal in das Maul gleiten und reiben Sie kräftig den Hals der Katze.



    Holen Sie die Katze von der Gardinenstange runter und nehmen Sie eine neue Pille aus der Folie. Notieren Sie das Sie ein neues Lineal kaufen müssen und reparieren Sie die Gardinen. Fegen Sie die Scherben der Porzellanfigur zusammen damit Sie sie später wieder zusammenkleben können.



    Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch und bitten Sie den Helfer, sich flach auf die Katze zu legen, wobei der Kopf gerade unter der linken Achselhöhle herausgucken sollte. Schieben Sie die Pille in das Ende eines Strohhalms. Drücken Sie das Maul mit einem Bleistift auf und blasen Sie die Pille hinein.



    Lesen Sie die Packungsbeilage um zu sehen ob die Pillen für Menschen schädlich sind. Trinken Sie ein Glas Wasser um den Geschmack zu neutralisieren. Kleben Sie ein Heftpflaster auf den Unterarm des Helfers und reinigen Sie den Blutfleck im Teppich mit Wasser uns Seife.



    Holen Sie die Katze aus dem Geräteschuppen des Nachbarn. Holen Sie noch eine Pille. Stecken Sie die Katze in einen Schrank und machen Sie die Tür soweit zu, daß der Kopf gerade herausguckt. Öffnen Sie das Maul mit einem Eßlöffel und schießen Sie die Pille mit einem Gummiband ins Maul.


    Holen Sie einen Schraubenzieher und befestigen Sie die Scharniere. Halten Sie eine kalte Kompresse an die Wange und schauen Sie nach, wann Sie das letzte Mal gegen Tetanus geimpft wurden. Schmeißen Sie ihr T-Shirt weg und holen Sie ein neues aus dem Schlafzimmer.



    Rufen Sie die Feuerwehr, um die Katze aus dem Baum gegenüber herunterzuholen. Entschuldigen Sie sich beim Nachbarn, der bei dem Versuch der Katze auszuweichen, in den Zaun gefahren ist. Nehmen Sie die letzte Pille aus der Packung.



    Knoten Sie die Vorder- und Hinterpfoten mit Blumendraht zusammen und binden Sie die Katze fest an den Eßtisch. Ziehen Sie feste Gartenhandschuhe an und hebeln Sie das Maul mit einem kleinen Schraubenschlüssel auf. Schieben Sie die Pille ins Maul gefolgt von einem großen Filetsteak. Halten Sie den Kopf senkrecht und kippen sie einen halben Liter Wasser in den Hals, damit die Pille heruntergespült wird.



    Lassen Sie sich vom Helfer in die Notaufnahme des Krankenhauses fahren. Bleiben Sie ruhig, während der Arzt die Wunden am Unterarm und an den Fingern näht und die Pille aus dem rechten Auge entfernt. Halten Sie auf dem Heimweg beim Möbelgeschäft an um einen neuen Eßtisch zu bestellen.



    Geben Sie die Katze beim Tierheim ab und erkundigen Sie sich, ob sie Hamster haben.

  • Ich lach mich schlapp :D :D
    Das kannt ich noch gar nicht.
    Aber so in etwa kommt's schon hin,wenn man einer Katze 'ne Tablette geben muss...


    Ich hoffe Dein Kater hat nicht mitgelesen...

    Da muss doch irgendwo ein Wisch rumliegen auf dem steht das ICH hier das Sagen habe...