Posts by JamieOReilly

    *seufz* Naja, ich persönlich bin ein wenig zu dick. (O.k., was bei Vera und Co. oft kommt, sooo dick bin ich nun auch wieder nicht.) Aber es reicht aus, dass ich keine figurbetonten Kleider ect. tragen kann. Und das frustriert mich echt sehr, dass ich nicht mal einfach in einen Laden gehen kann und mir ein schönes Samtkleid kaufen kann. (Obwohl x-tra, ein Hersteller von Gothic Klamotten, langsam mittdenkt und auch schicke Sachen für dickere hat. :]) Aber dennoch.....ich möchte einfach auch mal bauchfrei tragen oder so.....zu Diäten habe ich keinen Bock (davon ab, sowie man wieder normal isst, hats man drauf) und fürs Fitness Studio fehlt mir im Augenblick die Zeit. Und meine Süße mag sowieso lieber dickere, was für mich aber nicht von Bedeutung ist.
    Was ich damit sagen will.....wenn ich eine Operation geschenkt bekommen würde oder die Preise nicht gleich im 1000er Bereich liegen würden.....ich würde es sofort machen lassen. Aber ins Fernsehen gehen, meine Ti**en zeigen und mich vor einem Millionenpublikum lächerlich zu machen....das wäre mir selbst das nicht wert. Davon ab wäre meine erste Frage an Veronica Pooth ob ihr nicht aufgefallen ist, das die erste Silbe ihres Namens nämlich Poo das englische Wort für Scheiße ist. *höhö* Oder irre ich mich da jetzt? Na zumindest klingt es ähnlich.

    Ich habe 4 und 5........Aber irgendwie widerspricht sich das. Oder nicht?


    Leere Typ FÜNF


    Kennzeichen der FÜNF ist ein tiefes Erlebnis von Leere, ein bodenloser Abgrund, der gefüllt werden möchte. Die FÜNF möchte sich auf dem Weg über den Verstand füllen. Sie findet Sicherheit durch Verstehen und durch Erklärungen. FÜNFer wollen alles verstehen und fahren auf Erklärungsmodelle ab.



    Zensur im Kopf Oft wissen sie währen eines Ereignisses nicht, welche Gefühle sie dabei haben. Die Gefühle kommen erst ein paar Tage später. Denn zunächst nehmen sie die Situation mit dem Kopf auf, wo sie eine Weile verbleibt. Erst nach einer Weile können sie es tiefer sinken lassen und fühlen. Freilich gibt es auch FÜNFer, die es niemals ins Herz lassen sondern immer im Kopf bleiben. Diese FÜNFer sitzen am tiefsten in der Falle. Für sie wird der Verstand zur Zensurbehörde oder zum Kontrollzentrum, das nur diejenigen Informationen zuläßt, die in ihre vorhandene Logik passen. Solche FÜNFer können sehr rigide, engstirnig und - im schlechten Sinne - konservativ sein. Denn wenn ihre Logik sehr eng und auf reine Selbstverteidigung angelegt ist, schaffen sie niemals den Durchbruch zu echter Weisheit, sondern bleiben in irgendwelchen Meinungen stecken, mit denen sie sich übermäßig identifizieren.


    Weisheit Aber wenn sie echter Weisheit erlauben, Kopf, Herz und Bauch zu integrieren, haben sie wirklich viel zu lehren - und zwar gerade deshalb, weil sie nicht an den eigenen Vorstellungen kleben, sondern sich von ihnen lösen können.


    Distanz Bei der FÜNF bemüht man manchmal dasselbe Wort, um ihre Sünde und ihre Gabe zu benennen: Abstand. Sie halten Abstand, was dazu führen kann, daß sie manchmal den Kontakt zur Wirklichkeit verlieren können. Aber dieselbe Distanziertheit kann ihnen im guten Sinne Objektivität vermitteln, eine Objektivität, die andere, die zu sehr gebunden sind, nicht haben.


    "Der Welt treu bleiben" Wenn ihre Logik Weite und ein gutes Fundament hat, können sie in der Tat sehr ausgewogene und weise Menschen werden. Eine FÜNF braucht deshalb gute Lehrer. Das beste Symbol für die erlöste FÜNF ist der Buddha. Der Buddhismus leuchtet einer FÜNF von Haus aus viel unmittelbarer ein als das Christentum. Denn Jesus ist zu blutig, zu engagiert, zu irdisch und zu konkret. Der Buddhismus dagegen betont mehr die Distanz zur Welt und ist viel gelassener. Dennoch hat die klassische Buddhastatue eine Hand nach oben hin geöffnet, und die andere Hand berührt die Erde. FÜNFer müssen die Hand auf dem konkreten Boden haben, mit beiden Beinen auf der Erde stehen, der "Welt treu bleiben", wie Dietrich Bonhoeffe gesagt hat.


    Fleischwerdung Ein anderes Symbol für die FÜNF ist der "ungläubige" Apostel Thomas, den Jesus auffordert: "Rühr mich an! Lege deine Hand in meine Wunde, in meinen Schmerz hinein!" Die FÜNF möchte lieber im Kopf bleiben und eine Definition des Schmerzes abliefern. FÜNFer müssen lernen, die Inkarnation anzunehmen, die Fleischwerdung. Dann bleiben sie realistisch und ausgeglichen.


    Denker und Sammler Die FÜNF sammelt ihre Energie durch die Augen. Oft tragen FÜNFer schon früh eine Brille, weil ihre Augen so schnell verschleißen. Denn sie müssen ständig beobachten. Sie nehmen das Leben durch die Augen auf aber man kann nicht sicher sein, was sie dann damit machen. Manchmal machen sie gar nichts aus ihrem Leben - außer noch mehr Informationen zu sammeln. Deshalb nennen wir ihre Sünde Hab-Sucht: das Sammeln von Informationen um des Sammelns willen. Wenn sie nicht aus sich herausgehen, um mit all ihrem Wissen etwas zu tun, können solche Leute verschroben werden. Und andere nehmen sie nicht mehr ernst. Sie werden Spinner und "spinnen Luftgespinste". Viele große Denker und Philosophen waren FÜNFer.


    Sehnsucht Typ VIER


    Die VIER ist von einer tiefen Sehnsucht gekennzeichnet nach etwas, das schöner ist als das, was gerade ist. Die Gegenwart ist immer irgendwie häßlich. VIERer haben früh im Leben gelernt, sich dorthin zu begeben, wo es schöner ist. Sie haben eine unglaublich blühende Phantasie entwickelt. Wenn die Außenwelt häßlich wird, wissen sie, wohin sie ausweichen können. Dort schaffen sie Dramen und Gedichte und Musik und empfinden tiefe Gefühle.



    süße Traurigkeit Das Gefühl, das ihnen am meisten Energie vermittelt, ist das Gefühl von Sehnsucht oder schwermütiger Traurigkeit. Die Sehnsucht nach einer schönen Welt verschafft ihnen die Fähigkeit, eine schöne Welt zu kreieren. Außenstehende verstehen diese Dynamik nicht. Auf andere wirken VIERer depressiv oder unausgeglichen oder zumindest sehr egozentrisch. Und solange sie jung sind, sind sie tatsächlich sehr selbstbezogen. Denn sie müssen in ihre eigene Phantasiewelt einkehren, um Energie zu haben. Und wenn sie nicht in diese Welt hineinpassen, sind sie für sie langweilig.


    Himmelhoch
    jauchzend ...
    Eltern sagen, daß es sehr schwierig ist, VIERer-Kinder zu erziehen, weil sie sich ständig in ihre schönere Innenwelt zurückziehen und weil sie fortwährend mit den eigenen Stimmungen spielen. Manchmal wirken sie manisch-depressiv. Denn sie probieren jede Emotion aus. Sie versuchen zu erleben, wie sich Traurigkeit anfühlt und wie sich Ekstase anfühlt. Und wenn sie das ausprobieren, ist das jeweilige Gefühl für sie sehr real.


    Etwas Besonderes Für die VIER ist das Ritual identisch mit der Realität. Das Symbol ist identisch mit dem Inhalt. Das Symbol und das Gleichnis sind aufregender als die Wirklichkeit. Dadurch werden VIERer etwas ganz Besonderes. Und das wissen sie! Das gefällt ihnen und sie kosten es weidlich aus. Denn sie genießen es, etwas Besonderes zu sein.


    Animatoren Der Weg der VIERer zur Erlösung beginnt, wenn sie aufhören, von der eigenen Andersartigkeit fasziniert zu sein und es lernen, ihre Kreativität zu nutzen, um das Besondere in anderen Menschen zu sehen und herauszulocken. Man nennt solche Leute "Animatoren" oder "Bevollmächtigter", Leute, die das Potential anderer entdecken und benennen und fördern. Der Schritt, andere Leute wichtig zu machen, erlöst sie aus der Selbstkonzentriertheit.


    Keine Uniformität Die alten Kirchen in Europa zeigen, daß die Kirche in früheren Jahren den Gaben der VIER eine große Wertschätzung entgegengebracht haben muß. Damals, als Uniformität und Rationalismus weniger gefordert waren, müssen sich VIERer in der Kirche sehr glücklich gefühlt haben. Heutzutage fühlen sich VIERer in der Kirche nicht zu Hause - es sei denn, man erlaubt ihnen, schöne Gottesdienste zu gestalten. VIERer haben einen natürlichen Zugang zum Sakramentalen, weil für sie das Symbol wichtiger ist als die Substanz.


    Tiefe Gefühle Die erlöste VIER ist in der Lage, die große Bandbreite ihrer Emotionen zu konzentrieren, um mit einigen wenigen Gefühlen in die Tiefe zu gehen. Das macht zum Beispiel den Unterschied zwischen einem Möchtegern-Künstler und einem großen Künstler aus. Erlöste VIERer hören auf, mit Gefühlen herumzuspielen und fangen an, wirklich zu fühlen. In diesem Stadium haben sie eine Menge mitzuteilen. Denn sie haben eine Sensibilität, die anderen abgeht. Aber sie müssen aufhören,in die eigene Empfindsamkeit verliebt zu sein. Das heißt: Sie müssen an einem Punkt in die Tiefe gehen. Sie müssen ein Gefühl durch alle Stadien hindurch fühlen, anstatt immer mehr Agonie und Ekstase anzusammeln.

    Also ich erinnere mich noch gut daran, dass es als Kind nur so gekribbelt hat vor Aufregung. Schon eine Woche vor Heilligabend konnte ich es kaum erwarten. Alles hörte irgendwie auf, als die Schule und damit die Tritzereien anfingen. Oft habe ich da schon gedacht, es könnte alles so schön sein, wenn es diese Sch***schule nicht gebe. Mit 12 war dann gar nichts mehr vom Kribbeln zu spüren....ich denke mit wachsendem Alter geht einfach der Zauber von Weihnachten verloren, weil man lernt, rationeller zu denken und einen die Sorgen des Alltags immer wieder einholen. X(

    Ich denke, die ganze Gesellschaft müßte umdenken. Solange saufen bei Jugendlichen noch als cool gilt und von den Erwachsenen verharmlost wird ("Na komm schon, ein Bierchen beim lustigen beisammensein ist doch nichts."Tja, wenns bei einem bleiben würde....) hilft auch die beste Entziehungskur nicht. Sowie der Patient wieder in sein Umfeld kommt, ist die Gefahr eines Rückfalls groß....

    Wie ich schon mal gesagt habe....zu früher Stunde sind alle immernoch etwas zurückhaltend. (Kenne das aus der Kneipe meiner SChwiegermutter). Dann wird erstmal ein wenig getrunken und da das Zeug denen schmeckt wird mehr getrunken. Sie fallen in einen Rausch, was positive Gefühle hervorruft. Diese wollen sie noch immer mehr verstärken. Plötzlich ist jeder Fremde ein guter Freund und es kommt super Stimmung auf. Nur bilden sie sich das ein, dass sie gute Freunde sind. am nächsten Abend, zumindest zu früher Stunde stehen sie wieder wie Fremde nebeneinander. Bis zur Happy Hour.
    Ich denke, bei Jugendlichen spielt aber auch noch die Neugier eine Rolle. Ich verstehe immer nicht, wie man außerdem so blöd sein kann, sich in der Kneipe bei diesen hohen Preisen zu besaufen. Also ich wäre nicht bereit so viel dafür auszugeben, wenn ich mir doch für den Preis eines Glases Rotwein schon eine Flasche kaufen kann.

    nimrod Eine Art Wirtschaftsspiel. Zwei Teams haben "Firmen" und müssen z.B. auf dem Jahrmarkt ein Karusell betreiben oder Würstchen verkaufen....das Team das verloren hat, muß einen Schuldigen wählen. Daber giften die sich so richtig an und machen sich im allgemeinen zum Affen. *gg* Von dem Verliererteam wird einer nach Hause geschickt. Es geht um 250 000 € die nur einer gewinnen kann.
    Und wenn RTL nicht den Arsch offen hat, kommt das immer 20:15 Di auf RTL

    Schaut das noch jemand? Ich finde es immer zum Totlachen, wie sich die Leute teilweise zum Affen machen.
    Gestern fiel es ja aus. *grummel*

    Ich habe mich heute riesig gefreut, weil ich bei ebay die Auktion für die vergriffene Arachnoidea CD von Samsas Traum gewonnen habe. Hat zwar einiges gekostet, aber meine Süße arbeitet ja. *g und freu*


    *seufz* Mir ist die Lust am zeichnen leider in der Grundschule vergangen.

    Hallo,
    hatte mal jemand Kontakt zu diesen Leuten? Also als ich damals von zu Hause abgehauen bin, brauchte ich einen Job und war froh, dass sie sich mit mir in Verbindung setzten....das Vorstellungsgespräch lief auch ganz gut. Jedenfalls schleppte mich der Typ zu einem Seminar. Die Leute da waren zum Teil auch etwas konfus....es gab Sekt. Im Hintergrund hörte ich ein Lied. Ich weiß nicht mehr genau wie das hieß. Jedenfalls meinte ein Vermögensberater zum Anderen. "Das läuft immer wenn Willy sich feiern lässt." Das fande ich schon seltsam. Dann begann das Seminar. Ein älterer Herr hielt einen Vortrag und schwärmte von tollen Reisen und das man ja als Vermögensberater reich werden würde und dann stellte er auch Fragen ins Publikum. Ob man denn das bekommt was man verdient und was man für persönliche Ziele hat. Naja....dann bekam man einen Zettel, wo man seine Meinung sagen kann.
    Was mir auffiel war, dass die Fragen nur positiv formuliert waren. z.B.:"Was mir an der deutschen Vermögensberatung gefällt ist..... oder Der große Erfolg der deutschen Vermögensberatung beruht auf....."
    Jedenfalls fuhren uns zwei Vermögensberater nach Hause. Der eine fragte mich, ob ich denn auch gepflegte Kleidung (hatte an dem Tag eine Jeans und ein Strickpulli an) tragen würde. Ich meinte "Ja sicher." Er meinte soetwas wie eine Bluse und einen Rock oder so. Plötzlich sagte der Fahrer "Zieh dich an wie ein deutscher Vermögensberater, denke wie ein deutscher Vermögensberater, handele wie ein deutscher Vermögensberater, sprich wie ein deutscher Vermögensberater und du wirst ein deutscher Vermögensberater sein." Das war mir dann echt ein bißchen zu strange. Jedenfalls sollte ich zu einem weiteren Seminar kommen und (damals noch) 50 DM mitbringen. Natürlich habe ich nicht weitergemacht.
    Habt ihr sowas schon mal gehört? Ich bin mir sehr sicher, dass es sich dabei um die Leute handelt, deren Werbung auf Schumis Mütze steht. (kleiner Tipp)

    Also ich versuche möglichst immer nach dem Kopf zu handeln. Wenn ich nach dem Bauch handeln würde, würde ich nur noch Dinge tun die mir Spaß machen.
    Außer Dinge die meine Süße betreffen. Da handele ich immer mit dem Bauch. *g

    1."Wer A sagt, muss auch B sagen
    Ja, ich denke auch, dass man Alternativen suchen sollte, wenn man B nicht schafft. Aber man sollte nicht wegen Kleinigkeiten aufgeben. z.B. würde ich manchmal am liebsten mein Studium hinschmeißen, weil es einfach nicht soooo interessant ist und ich es hasse im Labor zu stehen, aber das liegt eher an dem Scheiß Prof. Aber meine Süße holt mich immer auf den Boden der Tatsachen zurück und bringt mich dazu weiterzumachen.




    2. "Das ist meine einzige Chance.
    Oft stimmt das aber. Ich habe eine zeitlang bei einer Institution gearbeitet, die Leute in Umschulungen ausgebildet hat. Einer war dabei, der auf Bewährung aus dem Knast gekommen ist. Seine Bewährungsauflage war, die Ausbildung durchzuziehen. Selbiges tat er nicht und ist wieder in den Bau gewandert.....was passiert wenn er rauskommt steht in den sternen....womöglich der totale Abfall.


    3. "Wie's drinnen aussieht, geht niemanden was an
    Naja, aber wenn man seine Gefühle zu deutlich zeigt ist man verletzlich. Kenne das leider nur zu gut. Wenn die Leute wissen, womit sie dich quälen können, tun sie es auch.


    4. "Der erste Eindruck ist entscheidend."
    Das stimmt leider auch. In Vorstellungsgesprächen ist es so, dass sie dich schon abgeschrieben haben, wenn du mit z.b. zerrissenen Klamotten kommst.


    5. "Eine richtige Frau... (hat, kann, tut...)"
    Also das ist totaler Quatsch. Na gut, ob ich wirklich eine Frau bin.....fühle mich eher mittendrinnen.


    6. "Wenn er mich wirklich liebte, dann wüsste er, was ich mir wünsche."
    Das ist auch Blödsinn....außer du bist mit einem Telepathen zusammen.
    Yeah-Psi Corps rules!


    7. "Wie sich die Kinder benehmen, fällt immer auf die Eltern zurück."
    Glaube ich auch nicht, aber hier kann ich nicht aus Erfahrung sprechen.


    8. "Das mache ich noch eben
    *seufz* Den Satz sage ich echt zu oft.


    9. "Das erwartet man von mir."
    Jaja, das sage ich auch zu oft....


    10. "Wenn ich es selbst mache, geht es schneller."
    Das stimmt auch oft.

    Also mich macht es glücklich, wenn ich gute Leistungen vollbringe. Oder mich auf einen tollen japanischen Film freuen kann....ich freue mich immer aufs Wochenende, obwohl ich da meistens zu tun habe. Momentan freue ich mich besonders auf meine neue Samsas Traum CD.

    Haha, der Witz ist gut. Besonders das letzte trifft zumindest auf mich zu. Ich mag lieber süßen Wein....naja vielleicht mal ein Guinness.
    Vielleicht hat die Frau ja auch Geld für die Männer genommen. Kleiner Nebenjob eben. :D