Posts by digger

    Rechtsanwalt oder Psychater (muß man dfür nicht selbst etwas psychotisch sein ?(). Gelernt hab ich dann Einzelhandels Kaufmann. Heute beschäftige ich mehrere Leute - bei der BA die meine Akte verwalten ;).



    Und um 5 Euro in Klischeschwein zu werfen:


    An diejenigen die noch zur Schule gehen; Auch wenns noch so langweilig ist, nehmt an Wissen mit was geht, sonst beisst ihr euch irgendwan selbst in den Hintern.

    Juchu, Amazon hat eben die Versandmail geschickt. :]


    Ärgerlich ist nur das wir hier ja morgen einen Feiertag haben :(. Warum betrifft mich das, ich bin doch noch nicht mal getauft ;).

    Bin ich den der einziger Trekker der Voyager besser findet als diesen DS9 Firlefanz? ?( Der Darsteller von Sisko würde doch auf jeder Laienspielbühne mit Tomaten in Dosen beworfen. Zwischendurch musst Pillar ja sogar die Defiant und Worf dorthin Strafversetzen damit das Ding überhaupt aus den Puschen kam. Nun, zugegeben ist Janeway auch nicht die Mega-Besetzung, aber Grinsebacke Sisko spielt sie selbst mit nem Sack übern Kopf und gefesselten Händen noch an die Wand. X( (tieflufthol)


    Ich hab mir jetzt Terra Nova und N24 auf benachbarte Programme gelegt, um so zwischen den Dokus, hin und her Zappen zu können.

    Es gibt soviel in dem Text, über das ich mich jetzt aufregen könnte,nur fehlt mir Heute leider die Zeit dazu. Nur eins: Lass uns mal die "Bonzen" aus dem Land jagen und von den vielen schönen neuen Steuern, LPG`s und Volksbetriebe hochziehen. Da könnte ich gleich mal meinen Cousin fragen, wie das denn bei dennen auf der LPG so läuft. Ach ja, geht ja leider nicht mehr weil das Ding vor 15 Jahren geschloßen wurde, gleich mit dem dazu gehörenden Staat. Ich glaube, die haben dichtgemacht, weil die Dikta...... ähh meine Demokratisch gewählte Regierung zu erfolgreich war.

    Kann noch ein kleiner Fehler bei "nur leben in die Bude" sein.
    Als Colonel Brighton vor Frank aus dem Sumpf flieht, taucht er in der nähe des OP´s auf wo er auf Trapper trifft, also deutlich vor dem Sumpf (aus der Kamera Perspektive) den er eben verlassen hat.

    Quote

    Original von Gudula


    Ich für meinen Teil kann kaum was mit der heutigen Musik anfangen. Egal, welche Richtung. Klar, ein paar Songs, bzw. interpreten hör ich schon gern, aber as ist eher selten.... meine heimat ist die Musik der 60er und 70er.... sprich größtenteils die Musik aus der Vietnam-Krieg-Zeit.
    Ich wiederhole daher: ich bin einfach zu spät auf die welt gekommen.... diese zeit ist nicht meine.


    War da nich vor ein, zwei Jahren so ein grausames Cover von "nineteen"?



    @ Wyzo Wie ich die globalen Dorftrottel mit "In the year 2525" gehört habe, bin ich richtig sauer geworden. Ich hab so meine Zweifel ob die überhaupt wissen was die da "singen"

    Quote

    Aber bekommst du für deine körperliche Arbeit dasselbe Gehalt wie der Manager für seine geistige? Ich glaube nicht.


    Richtig, aber ich bin als normaler angestellter auch nur 37.5 Stunden die Woche (regulär) greifbar.



    Bitte erklär mir das genauer. ?(

    @ ralexand Leider nicht mehr ;(


    Wenn man ins Kino geht sollte man vor allem seinen Babelfisch nicht vergessen. ;)


    Ich hab bis jetzt nur in der Cinema ein Szenenfoto von der Herz aus Gold gesehen und das sah mir sehr bunt aus.


    @ bestcareanywhere Dann hol dir doch die DVD. Hab sie vor zwei Jahren zu Weihnachten bekommen.

    Quote


    Warum, glaubst du, stellen die Gewerkschaften immer solche überzogenen Forderungen? Weil sie genau wissen, daß die tatsächliche Lohnerhöhung am Ende ein Bruchteil dessen ist, was gefordert wird. Und deshalb werden die Forderungen eben etwas höher angesetzt.


    Ich hab die Zahl die dabei rausspringen soll genommen. Sie fordern 6,5%


    Quote


    Entschuldige bitte, aber diese Typen haben doch überhaupt keinen blassen Schimmer mehr, was Arbeit bedeutet. Ein großer Konzernboß arbeitet überhaupt nicht mehr (oder glaubst du, Bill Gates verschwendet seine Zeit noch mit Programmieren absolut miserabler Betriebssysteme). Und auch der Herr Hundt macht nichts anderes, als ab und zu mal einen mehr oder weniger (mehr weniger als mehr) intelligenten Spruch abzulassen. Deshalb fordere ich Herrn Hundt und wie sie alle heißen dazu auf, sich mal freiwillig für ein Jahr wie ganz normale Arbeiter zu betätigen, mit Gefahr des Arbeitsplatzverlustes und anschließendem Zwang, 30 Bewerbungen pro Monat abzuschicken, bei Bezug der üblichen Regelsätze. Das übliche Prozedere halt. Einfach, damit sie mal wieder einen Bezug zur Realität bekommen, der ihnen scheinbar schon vor langem abhanden gekommen ist.


    Natürlich arbeiten diese Herren nicht Körperlich. Aber managen ist auch nicht auf einem Stuhl zu sitzen, Däumschen drehen und sagen "mach mal". Da ich selbst nie Managment mäßig über Stellvertretender Marktleiter hinaus gekommen bin, nehm ich mal Vergleiche aus meine Umwelt. Wenn ich mir betrachte was meine Schwester die letzten Wochen für einen Aufwand mit ihrem Studium hatte, kann man das mit meinem letzten Job bei dem ich auf Gartenmessen alleine meinen Stand aufgebaut habe, den 6,5 Tonner entlud und 3-4 Tage je 9 Std. auf der Messe verkaufte, vergleiche. Einziger unterschied: Das eine ist geistig das andere körperlich.


    Quote


    Ich weiß nicht, ob's an der Zeit liegt, aber irgendwie verstehe ich diese Aussage im Zusammenhang mit dem Zitierten nicht so ganz. Bitte um Abhilfe für jemanden, der gerade auf'm Schlauch steht...


    Ich meine damit das hier, künstlich, Fronten geschaffen werden.


    Quote


    Eben nicht. Sie sollen keine neuen Großkonzerne schaffen, sondern kleine und mittelständische Unternehmen. Die können es sich nämlich nicht erlauben, qualitativ absolut miserable Produkte zu absolut überzogenen Preisen abzubieten (ich denke da nur an die Computerspieleindustrie - ein Bug am anderen, aber 50 Euro und mehr verlangen). Das können sich nur Großkonzerne leisten, die ihren Löwenanteil nämlich durch Spekulationen (Glücksspiel) verdienen und denen es letztendlich egal sein kann, ob ihr Produkt denn auch tatsächlich gekauft wird.


    Gerade im Computerspiele Bereich sind in den 90` Jahren genug kleine Spieleschmiden zugrunde gegangen (z.B. Bullfrog). Unter andrerem weil die vielen kleinen Mitbewerber sich um das selbe Marktsegment gehauen habe. Damals wie heute hiess es: Schmeist das Spiel so schnell wie möglich auf den Markt, egal ob es läuft. Hauptsache wir kriegen ein großes Stück vom Kuchen, nachbessern können wir immer noch.
    Tja und der Undankbare Kunde hat sich auch brav auf das erst beste Stück gestürzt, anstadt seine Freiheit zu nutzen und erstmal abzuwarten. So wurden die schnelleren (nicht die besseren) immer großer und konnte die Konkurenz aufkaufen oder unterdrücken, immer mit Unterstützung des Endverbrauchers.
    Im übrigen sogern viele kleine Firmen anstelle einer großen nicht für Kosten Senkung. Vielmehr erhöhen sich die Kosten, da ich z.B beim Einkauf - bedarfsgerecht - kleinere Menge abnehme und so nicht die Grenzen für Mengenrabatte ereiche.

    Quote

    Original von Semsemnamm
    Er untergräbt die Errungenschaften der Arbeiterklasse, wo er nur kann, und er kann (und das schrieb ich schon in einem anderen Thread) heilfroh sein, daß es die RAF nicht mehr gibt. Denn sonst wäre es ihm schon lange so gegangen wie Schleyer seinerzeit.


    Ich bitte darum, das du nochmal darüber nachdenkst. Für solche vergleich kann man von der RAF aus nochmal 40 Jahre weiter zurück denken.



    Um die Lage etwas zu entspannen: Und wer zahlt dann die uberzogenen Pfeffer Preise? 8o ;)

    Ich hab hier immer noch das Lackierungsproblem mit meiner Tomcat. Da ich es ja möglichst vermeiden will die Farben zu Mischen, mal ne Frage. Ich liebäugel ein wenig mit der Revellfarbe Nr.70; weiss jemand ob die wohl annähernd richtig ist?


    Neuanschaffung auf der Messe in Dortmund: Apache Longbow in 1:87

    Fand mein Chinesicher Kumpel aber nicht wenn ich das zu Ihm gesagt habe. Ich durfte mir auch schon von nem türkischen Bekannten "Kartoffelfresser" anhören. Wie hier schon erwähnt wurde, es kommt drauf an wer es sagt und wie es rüberkommt. Wenn ich alles gleich als Beleidigung schlimmsten ausmaßes auffasse, sollten ich das mit der Sprache lieber wieder sein lassen und mich auf Grunzlaute beschränken.