Posts by Drusilla

    Versuchs auf den Seiten der Detuschen Luftwaffe. Wie z.B. dem Alma312 die einen Fanshop mit dranhängen haben.


    Andere gute Seiten sind die Des Ag52 und von Immelmann wenn ich mich recht erinnere. Ich weiß nicht mehr, ob die einen Shop dabeihatten, aber im Notfall kannst du dich ja gleich direkt an die Administratoren der Seite wenden, die zum Bund gehören.


    Offizielle Poster bekommst du auf Infoständen von der Bundeswehr, wie z.B. das mit dem Eurofighter oder der F4. Die Poster sind von EADS. Ansonsten kannst du dir immer noch die Zeitschrift Top Gun Kaufen. Da is in jeder ein Poster mit Vorder- und Rückseite drinnen. Zwar net immer von der dt. LW aber ab und zu is mal eins dabei.


    VIel Glück beim Suchen

    Mein gruseligstes Erlebnis:


    Mein Englisch Lehrer in Schlafanzug mir Mäusen drauf und um ein Uhr auf dem Gang.


    (Bei dem Anblick hätte auch das abgehärtetste Gespenst die Flucht ergriffen - oder hätte sich, wenn es nicht schon tot gewesen wäre, totgelacht.)


    Aber im ernst. Es gibt einige Dinge, die wir uns nicht erklären können und dass ist, glaube ich, auch ganz gut so. Der Mensch musst nicht alles wissen. Genauso wie z.B. die Zukunft. Ich glaube, wenn ich wüsste, wie es bei mir in 10 Jahren aussieht, würde mir die Kraft fehlen bis dahin durchzuhalten. :P
    Aber wenn mich jemand fragen würde, ob ich an Geister glaube, und ob sie denn existieren, dass es keine eindeutigen Beweise dafür gibt, dann würde ich einfach sagen, dass es auch auch keine eindeutigen Beweise dafür gibt, dass sie nicht existieren. Alles ist relativ...

    Ich hab den Fox gestern in der Kinowerbung gesehen. Da laufen viele verschiedene Automodelle aus vergangenen Zeiten durch, und am Ende kommt der Fox raus. Dazwischen waren einige Autos die wirklich gut waren und dann kommt sowas...
    Also, ich hab irgendwie das Gefühl, dass man nach 5 Jahren fahren, die Türen festhalten muss. Gut, dass ist vielleicht übertrieben. Aber zu Begeisterungsstürmen reißt mich der Wagen nicht hin. Und ich wette, dass das Teil auch nicht billig wird.
    Ich bin sowieso ein Fan von alten Autos und nicht unbedingt davon begeistert, was die Autoindustrie zur Zeit fabriziert. Also wenn ich die Wahl zwischen einem älteren Auto, dass gut in Schuss ist und einem Neuwagen wie dem Fox hätte, würde ich das alte Auto nehmen.

    Freitag der 13 is für mich immer ein Glückstag. Ich hatte noch nie Pech an so einem Tag.
    Gestern hatte ich Abschlussprüfung praktisch in Werken. Is alles oberglatt gelaufen, ich war früh fertig, und ich war fünf Minuten draußen, ehe sie die Schule wegen Bombenalarm geräumt haben...

    Schüler: "Frau xy, die bewirft mich mit Taschentücher!"
    Lehrerin: "Na dann hoff ma mal, dass de davon keine blauen Flecken kriegst!"


    Lehrer zu Schüler: " ...Wir können mal saufen gehen, und wenn du dann noch sitzt, wenn ich sitz, dann darfst du mich Hermann nennen!"


    Lehrer: "Ich schmeiß dich gleich aus dem Fenster!"
    Schüler: "Aber wir sind im Erdegschoss!"
    Lehrer: "Macht nix, weh tut´s immer!"


    Lehrer: "Augenblick bitte. Muss nur mal kurz Stiften vernichten!"


    L.: "Wenn ich durch meine überdimensionale Brille schaue, seht ihr alle recht erholt aus."
    S.: "Dann passt was net mit der Brille!"

    L.: "Der Lehrer denkt grundsätzlich nicht...!"


    L.: " Die Sauspritzer sammeln den Müll auf!"


    L.: " So, sind jetzt alle da, außer denen die nicht da sind?"
    " Bei euch komm ich mir immer vor wie am Bahnhof!"


    L.: "Hört endlich auf zu schwätzen oder Big Otto is batsching you!"
    S.: "Und was is wenn wir weiter machen?"
    L.: "Big Otto is natsching you sehr!"
    "Big Otto wird gleich sauer!"
    (Zeit von Big Brother, 1.Staffel): "Ich geh gleich in meinen Container!"


    L.: " So. Jetzt macht mal des Licht aus, sonst wirds hier drinnen zu kalt!"
    L.: "Die Aufgabe isn bisschen schwer. Mach ma se im Kopf!"
    L. (gibt schwere Hausaufgabe auf): "Weil die so schwer is, kriegt ihr noch ne leichte auf."


    L.: " Ja und, ...Frederik! Wenn du nicht sofort aufhörst, steck ich dir deinen Klebestift in den Hintern! Da kannste sehn, wie de dich entsorgst!"


    S.: "Könnten sie mal bitte rutschen?"
    L.: " Das heißt: Hätten sie die Güte ihren Astralkörper etwas zur Seite zu bewegen?"


    L.: "Ich muss bald wieder meine Herztropfen fressen, wenn ihr net aufhört!"


    L.: "Die Hühnerstange dort. 2 HUhn von hinten: Hör auf zu gackern!"


    L. zu Schülerin: "Was ist denn los? Du hast heut irgendwie keine Lust!"
    S.: "Ich weiß auch net. Ich bin heut irgendwie schlecht drauf!"
    L.: "Holt die Couch, wir finden´s raus!"


    S.: "Frau B., ich muss kotzen!"
    L.: "Ja du! Es war gerade Pause!"


    L.: "Bitte notiert dieses Schmankerl aus meiner Grammatikküche!"


    Das war noch nicht mal die Hälfte, aller Sprüche, aber ich glaub das sollte erst mal langen!

    Aber mich hat dieser Zeitungsartikel schon etwas geplättet: man stelle sich vor: sagen wir mal 30 % dieser Generation wird an Herzverfettung sterben. Zumindest laut diesen Prognosen.
    Und ich hab gedacht, dieses Schicksal haben nur kleine fette Kampfratten die von Omis kugelig gefüttert werden...

    Heute war bei uns auf der Titelseite, dass es in Deutschland immer mehr Übergewichtige gibt. Bekanntlicherweise haben auch viele Kinder dieses Problem durch zu wenig Bewegung usw. Allerdings steht jetzt fest, dass sich dieses Problem durch alle Jahrgänge durchzieht - wobei die Männer immer mit ein paar Prozent im Vorsprung sind. Die Forscher befürchten sogar, dass die jetzigen Generation eine wesentlich kürzere Lebendauer haben wird - aufgrund des Übergewichts!
    Ich finde ja wirklich diesen Schlankheitswahn nicht richtig und ich habe auch nichts gegen Leute, die ein paar Kilos zu viel haben, aber wenn man an jemandem, der in einer zwei Meter breiten Glastür steht und maximal fünf cm größer ist nicht mehr vorbeikommt, fängt man schon mal an sich seine Gedanken zu machen.
    Woran liegt das bloß? Nur auf McDonalds und Veranlagung kann man es ja wohl nicht schieben.
    Haben wir einfach das Kochen verlernt, sind wir alle zu Sofakartoffeln mutiert oder Frustfresser geworden? Natürlich gibt es bei manchen Menschen auch Krankheitsbedingt, aber bei so vielen?
    Übergewicht ist eine Volkskrankheit geworden, und scheint neben Kreuz- und Kopfschmerzen mittlerweile um Platz 1 zu ringen.
    Was sagt ihr dazu?

    Oh man. Ich bin z.B. mal mit dem Hund von meiner Cousine in einen ziemlich breiten Bach gerutscht. Natürlich vor Publikum. Sonst lohnt sich sowas ja nicht. Peinlichkeiten über Peinlichkeiten mit unseren Hunden.
    z.B. - beim Häufchen setzen einen Abhang herunterrutschen
    - nach einer Maus buddeln, während diese einem aus einem Meter Entfernung verständnislos zusieht.....
    Meine Cousine besitzt Hund (Charlie) und Katze (Moritz), wobei der Bruder von Moritz nebenan wohnt und sich die beiden wirklich zum verwechslen ähnlich sehen. Charlie lässt Moritz eigentlich immer in Ruhe, auch wenn er ihm in den Schwanz beißt, ihm die Krallen ins Ohr schlägt oder im in die Nase beißt. Ale anderen Katzen werden gejagt. Eines Tages hat Charlie dann die "Nachbarskatze" gesehen, und quer durch den Garten in den Teich gejagt. Die "Nachbarskatze" hat sich dann allerdings als Moritz entpuppt, der sich schimpfend und nass aus dem Staub gemacht hat. Das hat auch Charlie gemerkt, aber ich glaube nicht, dass er diesen kleinen Zwischenfall sehr bedauert hat.

    Jaja. Die lieben Klassenfahrten.
    Das Chaos hat bei uns meistens schon bei der Busfahrt begonnen. Ein Mitschüler hielt es z.B. für notwendig die Hälfte seines Fresspaketes zu essen, noch bevor der Bus überhaput den Parkplatz vor der Schule verlassen hatte. Das Resulat war dann am Ende ein voll gereiherter Busfahrer und ein angesprenkelter Deutsch Lehrer.
    Mit der Unterkunft ist es überall dasselbe: kalte Duschen, Schimmelkulturen die von Essen, Wänden und sanitären Einrichtungen winken. Ein extra hatten wir allerdings: durch unseren Duschkopf konnten wir die Gespräche im Nebenzimmer mithören.
    Im Skilager selbst natürlich immer wieder verlorengegangene Schüler, Krankheitswellen, auf der Piste: Karambolagen, Bergwachtseinsätze...
    Das schönste war aber auf der Busfahrt heimwärts:
    Wir wären pünktlich in Neustadt angekommen, hätten wir nicht tatsächlich fünf Kilometer davor noch einmal halten müssen, weil ein Schüler austreten musste (nach fast 10 Stunden Fahrt und letztem Halt bei Nürnberg). Während wir warteten, spuckten zwei Schülerinnen ihren Kaugummi aus der Bustür in den tiefen Schnee. Leider sah das unser Deutsch Lehrer und die beiden mussten aussteigen um ihre Kaugummis wieder herauszufischen und ordungsgemäß zu entsorgen.
    Eins muss man den Klassenfahrten allerdings lassen: lustig waren sie allemal!

    Nu ja. Wir sind auch beim ADAC und damit eigentlich auch sehr zufrieden. Unser Auto ist ein feuerwehrroter VW Passat, BJ:1988.
    Aber wir können absolut nicht klagen. O.k. Er hat jetzt ne ganze Zeit lang so laut geröhrt, dass ich schon vorgschlagen hab nen Tarnantrich anzubringen. Dann hätten ihn alle für nen Panzer halten können. Aber mit den Sommerreifen und nachdem mein Vater ihn mal wieder durchgecheckt hat ist er wieder wesentlich leiser und man versteht sogar das Radio wieder ;).

    Das man für sich selbst lernt, hab ich schon lange begriffen.( Mein Durchschnitt ist 1,8, nur mal so nebenbei um den Verdacht, dass ich ein grottenschlechter, fauler Schüler bin, der sich nur beschwert, wegzuwischen). Ich will hier ja auch nicht sagen, dass die Lehrer die Schuld trifft. ABER:
    Manche haben einfach selber keinen Bock!!!
    Manche haben von ihrem eigenen Fach keinen Plan!!!
    Unser Englischlehrer z.B. ist ziemlich unfähig. Er kann nur Arbeiten korrigieren wenn er seine Lösungsbücher hat, schleppt ständig sämtliche Nachschlagwerke mit sich rum, damit er wenigstens ab und zu mal eine Frage klären kann...Von der Grammatik ganz zu schweigen. Das geht soweit, dass sogar schon die Kollegen im Lehrerzimmer lästern...Es ist einfach nicht zu bestreiten, dass manche Lehrer besser Büroangestellte geworden wären. Aber was ich eigentlich meinte mit "Unterricht anders" aufziehen:
    Das man mehr Gruppenarbeit macht z.B. Nur vom Abschreiben von der Tafel bleibt nämlich weder viel hängen noch versteht man dabei viel. Dafür muss man sich daheim um so länger hinsetzten um den Mist zu kapieren.
    Im Berufsleben ist heute nun mal Flexibilität und Teamwork gefordert, aber wenn man in der gesamten Schullaufbahn daraufsetzt den Leuten alles vorzukauen, dann sollte man sich später auch nicht wundern.

    Alles gute nachträglich *schäm*.
    Aber ich vergess sowas immer, ich hab auch erst jetzt bemerkt, dass mir überhaupt jemand zu meinem Geburstag (der ewig lang her ist!!!) gratuliert hat *g*. Also danke ich hier einfach noch allen die auch mir gartuliert haben.

    The Chosen : willkommen im Club!
    In unserer Klasse kann man dasselbe Dilemma beobachten. Am Wochenende zusaufen, bei manchen zukiffen (läuft alles unter "Party machen") und dann voll verpeilt in die Schule kommen. Rauchen tut auch mindestens die Hälfte.


    Ich selbst rauche nicht und trinke nicht oder wenn nur wenig.
    Für mich gilt der Grundsatz "Alles in Maßen!" Dann geht das schon in Ordnung, solange man auch noch auf andere Rücksicht nimmt. Ich hasse es zum Beispiel, wenn sich beim Essen in einem Cafe oder Restaurant jemand eine Zigarette anstecken muss.

    Ich bin im Internet über ein kleines, englisches Gedicht gestolpert, welches mir ganz gut gefallen hat:


    Dreams


    Hold fast to dreams
    for if dreams die
    life is a broken winged bird
    that cannot fly.
    Hold fast to dreams
    for if dreams go
    life is a barren field
    frozen with snow.

    Schule ist in den meisten Fällen eindeutig langweilig.
    Zum einen liegt das an den Lehrern, zum anderen aber auch an manchen Schülern. Die Bereitschaft zu Lernen ist teilweise echt im Keller, was eigentlich schade ist. Gut, ich bin auch nicht immer ganz bei der Sache, aber ich denke, dass so manchen Lehrern auch der Spaß am Unterrichten genommen wird, wenn sie sich immer mit einigen lernunwilligen Leuten rumschlagen müssen. Ihr verhalten schlägt sich oft auf dei ganze Klasse nieder. So gesehen kann ich auch manche Lehrer verstehen, abgesehen davon müsste der ganze Unterricht eigentlich schon anders aufgezogen werden. Aber auch kleinere Klassen wären ein großer Fortschritt.
    Und da wären wir wieder beim Punkt: Geld. Es fehlt einfach. Veraltete Lehrbücher, wenig Medien, zu wenig Räume,.... Ich glaube diese Lieste muss ich nicht weiterführen, da würden jedem genug dazu einfallen...

    des Arbeitsamt kann man doch in der Pfeife rauchen...Ich war auf der Suche nach einem Ferienjob. Zuerst hat mich eine Dame in den Westflügel, der ein eigenständiges gebäude ist, geschickt. Dort an der Information angekommen, hat mir die Frau mitgeteilt, dass ich im falschen Gebäude bin und ich doch für Ferienarbeit zurück in das soll, wo ich gerade hergekommen bin. Dort an der Information, weitergeschickt zum zweiten Stock, Anmeldung. Dort an der Schlange angestellt, als ich endlich dran war: "Brauchen se net! Gehn sie gleich wieder runter ins Erdegeschoss! Zimmer ....". Also bin ich runtergewaatschelt, Zimmer abgeschlossen. Mittagspause. 11.20 Uhr. Schließlich bin ich ins Nebenzimmer gewunken worden. "Angemeldet haben sie sich schon im 2.Stock?"


    Ich hab echt gedacht ich muss die Krise bekommen...
    Dann hab ich ein paar Wochen später ein Stellenangebot bekommen. Um allerdings bei uns den Job 8als Lagerarbeiter im Supermarkt) zu bekommen, hätte ich erst nach Erlangen fahren, und mich dort forstellen müssen...sind ja "nur a paar" Kilometer...


    Seitdem bin ich von Arbeitsamt restlos kuriert.