Posts by Sumpfhuhn

    Ich kenn dich noch! :D


    Ich hab dir mal deinen eigenen Thread gegönnt. ;)


    Schön, daß du wieder da bist; ich hoffe, du schaust jetzt wieder öfter vorbei.!

    Jeder, der sein Geburtsdatum in seinem Profil eingetragen hat, steht da drin.
    Müßtest du jetzt ein paar User bitten, das wieder rauszunehmen. :D


    Scherz beiseite, ich glaub nicht, daß man da was ändern kann.

    Abwarten ...
    Mein Kollege hat sich auf eine andere Stelle beworden. was ich seeehr begrüße. Wenn er die bekommt, bleibt seine alte Stelle erstmal unbesetzt. Und ich bekomme keinen Urlaub.
    In dem Fall würden Thomas und ich eh erst abends beim gemütlichen Teil dabei sein und ihr könnt geocachen. ;)

    Eeeva!!!


    Schön, daß du auch wieder hier bist! Wenn auch irgendwie als Kopie. :D


    Was das Geocachen angeht - ich bin da persönlich nicht so wild drauf und denke, es geht vom Zeitaufwand nur entweder Zoo oder Cachen. Und dann bin ich für Zoo.
    Cachen wär freilich billiger.

    Quote

    Original von Sumpfhuhn
    Was Leichtes. :D


    Aus welcher Folge stammt dieser Satz?


    "Ich hoffe, Sie haben dafür eine Erklärung!"


    Ich löse dann mal selbst auf, da sich sonst niemand erbarmt.


    "Hurra, wir sind noch da"


    Goldman salutiert vor Hawk und von ihm kommt dann besagter Satz.


    Nun könnt ihr mit pangoras Frage weitermachen. ;)

    Ob ich gerade den in meiner Sammlung habe, weiß ich nicht, aber wenn du mir deine Mailadresse in eine PN packst, schicke ich dir alles, was ich habe. ;)

    Wenn in einer Sendung im Fernsehen das Versandhaus Sears erwähnt wird und man sich fragt, ob die die elektrischen Kaminfeuer noch im Sortiment haben.
    (Abgesehen davon, daß man aufgeregt auf dem Sofa auf- und abhopst und dem mäßig interessierten Partner begeistert erzählt, daß "Sears" in M*A*S*H vorkommt :D.)

    Hier wurde in den letzten Tagen so viel geschrieben (und ich hatte so wenig Zeit), daß es für mich fast unmöglich ist, alles nachzulesen, geschweige denn, auf alles einzugehen.


    Deshalb nur mal so im Groben. ;)


    An die Sternzeichen/Horoskope-Sache glaube ich nicht. Zwar treffen einige Charaktereigenschaften des Krebses auch auf mich zu, aber das ist mir trotzdem alles zu vage.
    Und Horoskope sind für mich ausgemachter Schwachsin.


    Magie? Ich bin großer Harry-Potter-Fan, aber so wie dort kann Magie, wenn sie denn existiert, nicht funktionieren. Es ist mir unmöglich, mir vorzustellen, daß es universelle Zaubersprüche gibt, die bei jedem magisch begabten Wesen gleichermaßen funktionieren. Wenn es magisch begabte Menschen geben sollte, dann entwickelt jeder von ihnen seine eigene, ganz persönliche Magie.


    Ich glaube an Kräfte, die bislang nicht wissenschaftlich erwiesen sind. Aber ich lege ihnen nichts Übernatürliches zugrunde - wir sind einfach nur noch zu dämlich, um diese Kräfte zu verstehen und erst recht, sie selber zu nutzen.
    Möglicherweise sind manche dieser Kräfte auch erst nutzbar, wenn wir unseren (kümmerlichen) Verstand ausschalten bzw. vergessen, was wir bisher als wissenschaftlich erwiesene Gesetzmäßigkeit kennen. Möglicherweise steht uns unser bisheriges Wissen auch im Wege, um neue Dinge zu erkennen.


    Daß wir uns selbst aussuchen, wann und in welche Verhältnisse wir hineingeboren werden, daran glaube ich nicht.
    Wenn die Begründung für ein Leben in Elend daran liegen soll, daß diejenigen in einem früheren Leben "böse" Menschen gewesen sein sollen, dann müßte ich annehmen, daß angesichts der Millionen hungernden Menschen die Welt überwiegend von Bösen bevölkert war und ist. Zumal die Hungernden sich in einer erschreckenden Anzahl weitervermehren.
    Wenn der Großteil der Menschheit derart böse ist, dann sollten wir uns am besten gleich selbst ausrotten - dann ist für unsere Spezies nämlich Hopfen und Schmalz verloren.


    Zellhaufen?
    Jein.
    Ich glaube an etwas wie eine Seele, etwas, das sich nach dem Tod des Körpers auf die Reise macht, um sich mit dem zu vereinen, wo es hergekommen ist.
    Jeder Glaube an eine Weiterexistenz nach dem Tod dient dazu, dem Menschen die Angst davor zu nehmen, daß nach dem Ableben alles "vorbei" ist.
    Ich streite mich deswegen mit niemandem, weil wenn doch einfach alles vorbei sein sollte, juckt mich das ja dann eben auch nicht mehr. ;)
    Keinesfalls bin ich der Meinung, daß wir unser jetziges Leben auf ein zukünftiges hin leben sollten, sollte es denn eins geben.
    Es macht keinen Unterschied, ob ich mich für einen irgendeinen Sinn des Lebens krummlege oder einfach gemütlich in den Tag hinein lebe.
    An eine Macht, die später die "Bösen" richtet, glaube ich nicht.


    Wiedergeburt?
    Nein, so wirklich glaube ich daran nicht. Die Berichte deren, die eine Rückführung gemacht haben, sind interessant, für mich aber kein Beweis.
    Die Kräfte des menschlichen Bewußtseins sind möglicherweise noch nicht endgültig erforscht. Vielleicht hat das Bewußtsein dieser Leute eine Zeitreise gemacht und sie sind im Geiste da gewesen.


    Glaube?
    Jeder "Glaube" an sich ist für mich eine Krücke für alles, was sich wissenschaftlich (noch) nicht beweisen läßt. Das meine ich nicht negativ. Wenn "glauben" Menschen hilft, besser durch's Leben zu kommen, Schicksalsschläge besser zu ertragen, dann ist das gut.
    Insofern sollen Menschen glauben, an was sie wollen, solange sie andere deswegen nicht behelligen.


    Allumfassende Energie?
    Ja. Alles ist Schwingung. Daran muß man gar nicht glauben, das ist wissenschaftlich erwiesen.
    Welchen Nutzen ich daraus ziehe, daß ich ebenso wie der Stuhl unter mir aus energetischen Schwingungen bestehe, muß ich selbst entscheiden.


    Vielleicht gibt es ja eine geheimnisvolle Energie, die das ganze Universum samt seinen Bewohnern erschaffen hat und am Existieren hält. Aber dann sind wir eben wieder zu doof, um das zu erklären und müssen bis dahin eben dran glauben.


    Was den Placeboeffekt angeht:
    Wenn ich glaube, daß ich durch das Medikament gesund werde, mobilisiert das mein Immunsystem und meine Selbstheilungslräfte und ich werde gesund.
    Das ist keine Magie und funktioniert sogar bei Tieren, wenn das Tier die positive Erwartungshaltung von Frauchen/Herrchen spürt.


    So, hier muß ich jetzt mal abbrechen.

    Für mich gibt es nichts Gefährlicheres als religiösen Fanatismus.


    Und so wie die Wissenschaft und Technik sich mit Siebenmeilenstiefeln vorwärts bewegt hat, so wenig hat sich die Menschheit als solche weiterentwickelt.


    So weit entfernt vom Neandertaler sehe ich uns nicht.
    Knüppel sind moderneren Waffen gewichen. Aber sonst?


    Wenn da eine Entwicklung stattfindet, dann in so winzigen Schritten, daß ich fürchte, daß wir ausgestorben sein werden, bevor wir endlich friedlich zusammenleben können. Wenn das denn überhaupt möglich ist. Aber in dieser Hinsicht habe ich immer schon schwarz gesehen.
    Vielleicht haben wir auch unsere eigene Lebensgrundlage, sprich, diesen Planeten zerstört, bevor wir eine höhere Spezies werden.


    Es muß intelligentere Lebensformen als uns geben. Wir können unmöglich die Krone der Schöpfung sein. Das würde mich zutiefst deprimieren.

    Es geht da ja mehr um den Konflikt und der ist gut dargestellt, finde ich.


    Ich persönlich verstehe B.J. sehr gut. Und kann mir gut vorstellen, wie es in ihm arbeitet, wie die verschiedenen Stimmen streiten. Weil die, die dem Father recht gibt, gibt es ja auch.


    Stimmt, DIE Toblerone ist tiefer eingeschnitten. Interessant, daß es die schon so lange gibt.