Posts by Ralf

    Hi,


    ein wenig kurzfristig, aber vielleicht sieht es ja noch der eine oder andere rechtzeitig: Heute nacht um 2.20 Uhr (in den TV-Zeitschriften steht noch 1.50 Uhr, aber laut Videotext stimmt 2.20 Uhr) zeigt die ARD den sehr gelungenen Noir-Krimi "Wenig Chancen für morgen" aus dem Jahr 1959. Darin ist neben den (damaligen) Stars Harry Belafonte, Shelley Winters, Robert Ryan und Ed Begley auch Wayne Rogers in seiner laut IMDB allerersten Rolle zu bewundern! :)


    Zugegeben, es ist nur ein kleiner Auftritt in einer einzigen Szene als "Soldier in Bar", aber als ich den Film erstmals sah, habe ich ihn sofort erkannt. Und da der Film sowieso sehenswert ist, sollte man heute Nacht also unbedingt den Videorecorder (oder vergleichbares) einschalten. ;)

    Quote

    Original von Paragraph8
    weiß jemand wann der in deutschland rauskommt?


    Es gibt leider noch keinen deutschen Starttermin. Würde ehrlich gesagt nicht vor Anfang 2008 damit rechnen. Vor allem, falls er tatsächlich ein OSCAR-Kandidat werden sollte, die laufen dann bei uns nämlich meist ein paar Wochen vor der OSCAR-Verleihung an, also Januar oder Februar.

    "Die Sopranos" ist nach Meinung von Kritikern und vielen Zuschauern eine der besten Serien aller Zeiten, wenn auch alles andere als Mainstream (obwohl in den USA dennoch bis zu 15 Millionen zugeguckt haben - und das war im Pay-TV!), insofern kann man über die Ehrung objektiv betrachtet nicht ernsthaft meckern. Außerdem ist auch bezeichnend, daß "Die Sopranos" selbst in Deutschland eine große Fangemeinde haben (inklusive meiner Wenigkeit), obwohl nur drei Staffeln im Free-TV liefen und die auch nur nachts und damit quasi unter Ausschluß der Öffentlichkeit ...


    Diskutieren kann man aber natürlich, ob die Serie überhaupt hätte nominiert werden sollen, da sie ja gerade erst vor ein paar Wochen beendet wurde. Meines Erachtens hätte man ein paar Jahre warten sollen, aber ich habe da ja nichts zu sagen. ;)

    Hi,


    laut comingsoon.net soll Alan Alda im Polit-Thriller "Nothing but the Truth" die Rolle eines Anwalts übernehmen. Er will eine Journalistin aus dem Gefängnis holen, die eine CIA-Agentin outete, sich aber weigerte, ihre Quelle zu nennen (erinnert an einen ähnlichen wahren Skandal in den USA, der in den vergangenen Monaten durch die Medien ging).
    Für die weiteren Rollen sind Kate Beckinsale (als besagte Journalistin), Matt Dillon ("L.A. Crash"), Edie Falco ("Die Sopranos") und Vera Farmiga ("Departed - Unter Feinden") im Gespräch. Diese Besetzung spräche ebenso für einen vielversprechenden Film wie Regisseur Rod Lurie, dessen früherer Polit-Thriller "Rufmord - Jenseits der Moral" 2001 immerhin zwei OSCAR-Nominierungen erhielt - und zwar für die Darsteller Joan Allen und Jeff Bridges.
    Könnte Alan also doch noch eine weitere Chance auf seinen OSCAR erhalten? :)


    Der Link:
    http://www.comingsoon.net/news/movienews.php?id=22235

    Die einzelnen Staffeln werden wohl nicht mehr so richtig tief runtergehen (vielleicht auf 15 Euro? Die ersten Staffeln sind bei amazon.de immerhin schon auf knapp 19 runter), aber das Box-Set wird mit Sicherheit noch stark im Preis fallen.


    Ich hab´s ja schonmal vor längerer Zeit erwähnt, die "Babylon 5"-Superbox habe ich bei amazon.de vor gut einem Jahr für 85 Euro bekommen, nachdem es monatelang um die 180 Euro gekostet hat. Allerdings hatte ich da wirklich ein gutes Händchen, denn eine Woche später war die Box ausverkauft und heute kann man sie wohl nur noch bei Ebay und Co. bekommen - für mehr als das doppelte!


    Timing ist alles ...

    Zu Beginn der Woche wurden die Nominierungen für die TCA Awards 2007 (die Preisverleihung der amerikanischen Fernseh-Kritiker) bekanntgegeben und zu meiner sowohl Überraschung als auch natürlich großen Freude fand ich unser aller geliebtes "M*A*S*H" unter den Nominierten!


    Denn es gibt eine Kategorie namens "Heritage Award" (wörtlich: Erbschafts-Award - ich würde das mal grob als "Auszeichnung für das Lebenswerk" der nominierten Serien übersetzen :)) mit den folgenden Siegkandidaten:


    - Die Mary Tyler Moore Show
    - M*A*S*H
    - Roots
    - Die Sesamstraße (!)
    - Die Sopranos


    Dürfte interessant werden. Die "Sopranos" sind meines Erachtens noch zu frisch, um den Preis zu erhalten, an die Sesamstraße glaube ich auch nicht wirklich, aber "Roots" (wer´s nicht kennt: eine extrem erfolgreiche und hochgelobte Mini-Serie über die Befreiung der Sklaven in den USA) und die in den USA ausgesprochen populäre "Mary Tyler Moore Show" dürften harte Gegner sein.


    Dennoch: Ich bin optimistisch, daß "M*A*S*H" einen weiteren (natürlich verdienten) Preis gewinnen wird. :)

    Äh ... Ally McBeal? Viel weiter entfernt könnten zwei Serien ja nun wirklich voneinander sein! Oder meinst du rein optisch, alley? Hm ... fiel mir zwar nicht auf, aber stimmt schon, eine gewisse Ähnlichkeit ist da.


    Was G.W. Bailey betrifft: Habe ihn zuerst gar nicht erkannt, scheint aber wieder eine für ihn typische Rolle zu sein. :)
    Die Pilotfolge selbst fand ich gelungen, scheint mal eine etwas andere Krimi-Serie zu sein, mit mehr Konfliktpotential innerhalb der Polizei. Und endlich mal eine Serien-Hauptdarstellerin, die nicht aussieht wie ein Model ...

    Morgen (Mittwoch) um 21.10 Uhr startet bei VOX die neue US-Krimiserie "The Closer", die in den Staaten letztes Jahr einer der Überraschungshits war.


    Und zur Stammbesetzung der Serie zählt kein geringerer als G.W. Bailey, immer 14 Mal als Sergeant Luther Rizzo in "M*A*S*H" zu sehen! :)